Deutsche Börse Presse

ABOUT YOU Holding AG neu im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

5 Stunden 45 Minuten ago
Die ABOUT YOU Holding AG (ISIN: DE000A3CNK42) notiert seit heute im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Der erste Preis der Aktie lag bei 25,60 Euro, der Ausgabepreis bei 23,00 Euro. Begleitet wurde der Börsengang von Deutsche Bank, Goldman Sachs, J.P. Morgan, Numis Securities, Société Générale und UBS. Deutsche Bank und Goldman Sachs agieren als Designated Sponsors im Xetra-Handel. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die Baader Bank. ABOUT YOU ist eigenen Angaben zufolge eines der am schnellsten wachsenden europäischen E-Commerce-Unternehmen in der Modebranche. Das Digitalunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte ABOUT YOU einen Umsatz von 1,17 Mrd. Euro.

Neue „Börse Frankfurt“-App mit Xetra-Realtime-Preisen und Kursalarm

1 Woche ago
Ab sofort ist eine neue Version der „Börse Frankfurt“-App für Apple- und Android-Geräte verfügbar. Neben neuen Funktionen wie Kursalarmen können sich Anleger Echtzeit-Preise von den Handelsplätzen Xetra und Börse Frankfurt anzeigen lassen. Die Funktionen im Überblick: Für alle auf Xetra handelbaren Wertpapiere steht das offene Orderbuch zur Verfügung. App-Nutzer können sich Realtime-Preise für bis zu drei Wertpapiere täglich über die eigene Watchlist anzeigen lassen. Realtime-Preise für mehr als 1,4 Millionen nationale wie internationale Aktien, Anleihen, Fonds, ETPs sowie Zertifikate und Optionsscheine bietet der Handelsplatz Börse Frankfurt. Über die Kaufen- und Verkaufen-Buttons besteht die Möglichkeit, direkt in die Ordermaske des eigenen Brokers zu gelangen. Die neue Funktion „Kursalarm“ informiert Anleger per Push-Benachrichtigungen über die App oder per E-Mail, sobald zuvor eingetragene Kurslimits erreicht sind. Persönliche Watchlists und Portfolios werden automatisch mit bestehenden Accounts auf dem Anleger-Portal www.boerse-frankfurt.de synchronisiert. Die „Börse Frankfurt“-App wird seit 2010 angeboten und stets erweitert, um Anleger bei ihren Investmententscheidungen und bei der Orderplatzierung zu unterstützen. Seit ihrem Start ist die App rund 600.000 Mal heruntergeladen worden. Aktuell starten Nutzer die App etwa 1,7 Millionen Mal im Monat. Mehr Informationen zur App finden Sie hier. Die App ist Teil des umfangreichen Privatanleger-Angebots der Börse Frankfurt. Über die Website www.boerse-frankfurt.de stehen Einsteigern und professionellen Anlegern Informationen rund um den Börsenhandel zur Verfügung. Kostenfreie Trainings und Webinare sind ebenso Teil des Angebots wie Kursinformationen, Handbücher und Kolumnen zum Marktgeschehen.

May 2021 monthly figures at Eurex

1 Woche ago
Total traded derivatives contracts grew 13 percent in May compared to the same month last year – from 121.8 million to 137.4 million. This figure included strong growth in European interest rate derivatives and European equity derivatives – up 37 percent and 41 percent, respectively – and a modest fall of 8 percent in the number of European equity index derivatives contracts traded. This growth in May comes after a mixed few months in 2021 due to comparisons with the unprecedented volatility in early 2020. Eurex’s OTC Clearing business saw IRS volumes grow in terms of both notional outstanding – up 15 percent from 18,960 billion to 21,440 billion EUR – and average daily cleared volume which grew 25 percent, from 17 billion to 21 billion EUR compared to the same month last year. Overall clearing notional outstanding grew 15 percent, while overall average daily cleared volume dropped 33 percent across the same period. Eurex Repo saw drops in monthly term adjusted volumes; of 46 percent in GC Pooling and 12 percent in the Repo Market. Business overview   May 2021 May 2020 Change Financial derivatives: Traded contracts Eurex Exchange European equity index derivatives (million) 60.5 66.1 -8% European interest rate derivatives (million) 49.5 36.2 +37% European equity derivatives (million) 27.2 19.3 +41% Total (million)1 137.4 121.8 +13% OTC Clearing2 Notional outstanding volumes (billion EUR) 21,440 18,960 +15% Of which Interest Rate Swaps (billion EUR) 9,687 7,235 +34% Average daily cleared volumes (billion EUR) 95 142 -33% Of which Interest Rate Swaps (billion EUR) 21 17 +25% Compression volumes 41 0 N/A Repo: Average monthly term-adjusted volume on Eurex Repo GC Pooling3 (billion EUR) 54.4 100.6 -46% Repo Market (billion EUR) 80.8 92.2 -12% 1 The total number of contracts traded includes other asset classes such as commodities. 2 Notional cleared volumes including post trading events such as compression. 3 Includes all currencies.

Deutsche Börse Photography Foundation zeigt zwei neue Ausstellungen: „Us and Them“ und „Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2021“

1 Woche 1 Tag ago
Die Deutsche Börse Photography Foundation präsentiert als Ausstellungspartner und Förderer der vierten internationalen Triennale RAY Fotografieprojekte 2021 Frankfurt/Rhein-Main zwei neue Ausstellungen. „Us and Them“ greift das diesjährige Thema der Triennale, Ideologien, auf und zeigt vier fotografische Positionen, die sich mit Identitätsbildung durch Abgrenzung beschäftigen. Zeitgleich ist die Ausstellung der vier Finalist*innen des „Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2021“ zu sehen. Beide Präsentationen werden vom 5. Juni bis 19. September 2021 in der Unternehmenszentrale der Deutschen Börse, The Cube, in Frankfurt/Eschborn gezeigt. „Us and Them“ „Us and Them“ widmet sich verschiedenen Gemeinschaften, deren Identitätsbildung dem Prinzip der Abgrenzung und somit auch dem der Ausgrenzung folgt. Die dabei eingesetzten Mechanismen, die das Gefühl der Zugehörigkeit, Stärke und Kontrolle erzeugen sollen, reichen von der Etablierung umfassender Sicherheitssysteme über die Schaffung von Mythen bis hin zur Erzeugung von Feindbildern, die es zu bekämpfen gilt. Gezeigt werden Arbeiten der Künstler*innen Máté Bartha, Eddo Hartmann, Paula Markert und Salvatore Vitale. In seiner Serie „Kontakt“ aus dem Jahr 2018 beschäftigt sich Máté Bartha (*1987, Ungarn) mit militärischen Sommercamps in Ungarn für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren. Dort zelten sie unter freiem Himmel, wandern, singen gemeinsam, werden aber auch mit Waffen-Nachbildungen militärisch trainiert. Seine Arbeiten zeigen, wie den Mädchen und Jungen Kameradschaft und Patriotismus sowie das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer starken Gemeinschaft vermittelt werden soll.  In Nordkorea als Fotograf zu arbeiten, ist nahezu unmöglich. Das von einem aggressiv auftretenden Führer regierte Land kontrolliert und zensiert nicht nur alle Informationen, die ins Land kommen, sondern auch die, die hinausgehen. Dennoch hat Eddo Hartmann (*1973, Niederlande) Nordkorea zwischen 2014 und 2017 viermal offiziell bereist und in der Hauptstadt Pjöngjang fotografiert. Die Aufnahmen seines Projektes „Setting the Stage“ zeigen eine mit imposanter Symbolik aufgeladene und nach sozialistischem Vorbild errichtete Millionenstadt, die nicht nur kalt und menschenleer erscheint, sondern v. a. als kurioses Bühnenbild für den selbsterschaffenen Mythos des autoritären Regimes dient. Der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) hat zwischen 2000 und 2007 in Deutschland neun Personen aus rassistischen Motiven getötet und zahlreiche weitere Straftaten begangen. Erst im Jahr 2013 begann der Prozess gegen die lange unentdeckt gebliebene rechtsextremistische Terrorgruppe. Zu diesem Zeitpunkt startete die Hamburger Fotografin Paula Markert (*1982, Deutschland) ihr Projekt „Eine Reise durch Deutschland. Die Mordserie der NSU“. In Ihrer Arbeit dokumentiert sie Menschen und Orte, die mit der Gruppe in Verbindung stehen, und erzeugt damit ein vielschichtiges Bild der unfassbaren Vorgänge und ihrer bis heute in der Kritik stehenden Aufarbeitung, teilweise auch durch die staatlichen Institutionen. Wer an die Schweiz denkt, hat meist das Bild eines friedlichen alpinen Idylls im Herzen Europas im Kopf. In der Publikation „How to Secure a Country“ von Salvatore Vitale (*1986, Italien) offenbart sich das Land jedoch auch als hochmilitarisierter Staat, der von einem weitgreifenden Sicherheitssystem und -denken durchdrungen ist. In seiner langjährigen visuellen Recherche befasst Vitale sich damit, wie dies im Umgang mit militärischer Grenzsicherung, IT-Infrastruktur, Cyber-Kriminalität und Terrorismus in seiner Wahlheimat zutage tritt. Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2021 Auf ihren Ausstellungsflächen im zweiten Stock zeigt die Deutsche Börse Photography Foundation zeitgleich Arbeiten von Poulomi Basu, Alejandro Cartagena, Cao Fei und Zineb Sedira, den Finalist*innen des diesjährigen Deutsche Börse Photography Foundation Prize. Die Ausstellung präsentiert die vier nominierten Künstler*innen, deren mutige und weitreichende Projekte die geographischen Gebiete von Algerien bis China abdecken und sich mit Themen von sowohl lokaler als auch globaler Bedeutung beschäftigen.  Sie reichen von Poulomi Basus kompromisslos komplexer Darstellung des Konflikts in Zentralindien und Alejandro Cartagenas vernichtender Kritik der Auswirkungen von Wohneigentum und Immobilienentwicklungsprojekten im Norden Mexikos über den enormen Einfluss von Technologien auf persönliche Erfahrungen in Cao Feis dystopischen Multimediaproduktionen bis hin zu Zineb Sediras autofiktiver Erkundung von Erinnerung, Kultur und Zugehörigkeit. Alle nominierten Projekte haben eines gemeinsam: Sie nutzen die Fotografie zur Vermittlung subjektiver Wahrheiten und zur Infragestellung politischer Realitäten. Für die renommierte Auszeichnung, die die Foundation jährlich gemeinsam mit der Photographers’ Gallery in London vergibt, werden Künstler*innen und Projekte nominiert, die in den vorangegangenen zwölf Monaten  – in Form einer Ausstellung oder Publikation – einen bedeutenden Beitrag zur Fotografie in Europa geleistet haben.  Die von Anna Dannemann kuratierte Ausstellung wird parallel vom 25. Juni bis 26. September 2021 in der Photographers’ Gallery in London ausgestellt. In diesem Jahr feiert sie ihr 50-jähriges Bestehen und auch der Photography Prize wird in diesem Jahr zum 25. Mal vergeben. Der oder die Gewinner*in der mit 30.000 £ dotierten Auszeichnung wird dort am 9. September 2021 verkündet.  Informationen für Besucher:  Die Ausstellungen können nach vorheriger Anmeldung besucht werden. Hier finden Sie alle aktuellen Termine zu den Führungen. Darüber hinaus sind beide Ausstellungen im Rahmen unserer "Open Saturdays" von 11 bis 16 Uhr ohne vorherige Anmeldung zugänglich, der erste Termin findet am 19. Juni 2021 statt. Weitere Informationen zum Hygienekonzept für Ihren Besuch finden Sie auf unserer Homepage. Adresse: The Cube, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn Über die Deutsche Börse Photography Foundation Die Deutsche Börse Photography Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Schwerpunkte ihrer Aktivitäten sind das Sammeln, Ausstellen und Fördern von zeitgenössischer Fotografie. Die 1999 ins Leben gerufene Art Collection Deutsche Börse umfasst mittlerweile über 2.000 Arbeiten von mehr als 130 Künstler*innen aus 27 Nationen und ist öffentlich zugänglich. Gemeinsam mit der Photographers’ Gallery in London vergibt die Foundation jährlich den renommierten Deutsche Börse Photography Foundation Prize. Die Förderung von jungen Künstler*innen ist der Stiftung ein besonderes Anliegen, sie fördert sie auf vielfältige Weise, wie mit Auszeichnungen, Stipendien oder ihrer Beteiligung am Foam Talent-Programm. Des Weiteren unterstützt die Stiftung Ausstellungsprojekte internationaler Museen und Institutionen sowie den Ausbau von Plattformen für den wissenschaftlichen Dialog über das Medium Fotografie. 

Deutsche Börse begrüßt CoinShares als neuen Emittenten von Krypto-ETNs

1 Woche 2 Tage ago
Seit Montag sind erstmals drei Kryptowährungs-Produkte von CoinShares über Xetra und Börse Frankfurt handelbar. Mit den drei Exchange Traded Notes (ETNs) von CoinShares erhalten Anleger einfachen Zugang zur Wertentwicklung der digitalen Währungen Bitcoin, Ethereum und Litecoin, ohne hierfür Krypto-Wallets einrichten zu müssen. Alle drei Produkte sind durch die jeweilige Kryptowährung physisch besichert und zentral gecleart. Durch das zentrale Clearing profitieren Investoren von deutlich reduzierten Risiken bei der Abwicklung ihrer Geschäfte.  Name Anlageklasse ISIN Laufende Kosten Referenzindex CoinShares Physical Bitcoin ETN GB00BLD4ZL17 0,98 Prozent Bitcoin CoinShares Physical Ethereum ETN GB00BLD4ZM24 1,25 Prozent Ethereum CoinShares Physical Litecoin ETN GB00BLD4ZP54 1,50 Prozent Litecoin Die Deutsche Börse startete im Juni vergangenen Jahres als erste Börse weltweit den Handel von zentral geclearten Kryptoprodukten. Mittlerweile stehen Anlegern 15 ETNs von sechs Anbietern auf Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin zur Verfügung. Investoren müssen dadurch nicht mehr auf unregulierte Handelsplätze ausweichen, um Anlagen in Kryptowährungen zu tätigen. Mit einem durchschnittlichen monatlichen Orderbuchumsatz von zuletzt rund einer Milliarde Euro ist die Deutsche Börse mit Xetra zudem Marktführer beim Handel von Krypto-ETNs in Europa. Das Produktangebot im ETF & ETP-Segment der Deutschen Börse umfasst derzeit insgesamt 1.651 ETFs und 210 ETCs und ETNs. Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von rund 17,5 Mrd. Euro ist Xetra der führende Handelsplatz für ETFs und ETPs in Europa.

Auto1 Group wechselt in den MDAX

1 Woche 5 Tage ago
(Zug, 3. Juni 2021) - STOXX Ltd., der globale Indexanbieter von Qontigo hat am Donnerstag Veränderungen in der DAX-Indexfamilie mit Wirkung zum 21. Juni 2021 bekannt gegeben. Auto1 Group SE wird in den MDAX aufgenommen und ersetzt dort Siltronic AG (wechselt in den SDAX). Grundlage ist die Fast-Exit-Regel.  Veränderungen im SDAX: - Siltronic AG ersetzt Auto1 Group SE (Wechsel aus dem MDAX) - Vantage Towers AG ersetzt Koenig & Bauer AG (Fast-Exit-Regel) - Grenke AG ersetzt Corestate Capital Holding S.A. (Fast-Entry-Regel)  - Nagarro SE ersetzt Leoni AG (Fast-Entry-Regel) Im DAX und im TecDAX gibt es keine Änderungen. Der nächste Termin für die planmäßige Überprüfung der DAX-Indexfamilie ist der 3. September 2021.  DAX®, MDAX®, SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Qontigo Index GmbH. Über Qontigo Qontigo ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Index-, Analyse- und Risikolösungen, die den Impact von Investitionen optimieren. Während der Wandel hin zu nachhaltigem Investieren sich beschleunigt, ermöglicht Qontigo seinen Kunden – Emittenten von Finanzprodukten, Kapitaleignern und Vermögensverwaltern – anspruchsvolle und zielgerichtete Lösungen, um die zunehmend anspruchsvollen und einzigartigen Nachhaltigkeitsziele von Investoren und Vermögensverwaltern weltweit zu erfüllen. Die Lösungen von Qontigo zeichnen sich sowohl durch unsere kollaborative, kundenorientierte Kultur aus, die es uns ermöglicht, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln, als auch durch unsere offene Architektur und moderne Technologie, die sich effizient in die Prozesse unserer Kunden einfügt. Qontigo ist Teil der Gruppe Deutsche Börse und entstand 2019 durch den Zusammenschluss von Axioma, DAX und STOXX. Qontigo hat seinen Hauptsitz in Eschborn und ist weltweit mit Büros in New York, London, Zug und Hongkong vertreten. Über STOXX STOXX Ltd. ist der globale Indexanbieter von Qontigo, der derzeit eine globale, umfassende Indexfamilie von rund 13.000 streng regelbasierten und transparenten Indizes berechnet. Die STOXX Ltd. ist bekannt für die führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und pflegt und berechnet die STOXX Global-Indexfamilie, die sich aus Gesamtmarkt- und Bluechip-Indizes für die Regionen Amerika, Europa, Asien/Pazifik und Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie globale Märkte zusammensetzt. STOXX ist Administrator der STOXX- und DAX-Indizes unter der europäischen Benchmark-Regulierung und kontrolliert sämtliche Verwaltungsprozesse für Benchmarks bei Qontigo.  STOXX-Indizes sind an mehr als 600 Unternehmen weltweit als Basiswerte für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv verwaltete Anlagefonds lizenziert. Legal disclaimer: STOXX Ltd., Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers do not make any warranties or representations, express or implied, with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data and exclude any liability in connection therewith. STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers are not providing investment advice through the publication of indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices, DAX® indices or on any other indices supported by STOXX are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers.

New Eurex derivatives facilitate exposure to the Chinese equity market

2 Wochen ago
Eurex is further extending its footprint in Asia. The derivatives exchange has launched futures on the MSCI China Tech 100 Index, as well as futures and options on the MSCI Hong Kong Listed Large Cap and the MSCI China Hong Kong Listed Large Cap indexes. The derivatives arm of Deutsche Börse Group is thus responding to growing demand for investment and trading instruments in the Asia-Pacific region. Futures on the MSCI China Tech 100 Index will allow investors to participate in China’s technology-driven growth. The index uses a thematic approach and covers Chinese stocks related to four broad technology themes including internet, mobility, automation, and robotics, as well as health. As such, it captures a range of tech-based companies across the investment universe independent of a company’s industry or sector classification. George Harrington, Global Head of Derivatives and Fixed Income Indexes, MSCI: “MSCI is pleased to continue to build our strategic relationship with Eurex. The MSCI China Tech 100 Index will allow investors to focus on technological innovations and the broader value-chain in China.” Further exposure to Large Caps listed in Hong Kong In addition, futures and options on the MSCI Hong Kong Listed Large Cap Index and the MSCI China Hong Kong Listed Large Cap Index will allow investors to gain exposure to the biggest companies listed in Hong Kong. The MSCI Hong Kong Listed Large Cap Index offers an alternative for the largest stocks listed in Hong Kong, whereas the MSCI China HK Listed Large Cap Index focuses purely on Chinese companies listed in Hong Kong. Targeting investors in the APAC region Alongside the three China-related indexes, Eurex is also offering further futures for investors in the APAC region: futures on MSCI World ex Australia are targeting large Australian asset managers, while futures on MSCI Emerging Markets Asia ex China offer a separate investment tool for emerging markets in Asia outside China, which is by far the largest single country in the broad Emerging Markets index. Randolf Roth, Member of the Eurex Executive Board: “With this continuous strategic commitment to China and Asia-Pacific as a whole, we meet the strong demand from our customers worldwide who want to expand their financial exposure into this fast-growing region. As a global exchange, we can connect counterparties from around the world to facilitate their trades. This is also one of the reasons behind the success of our MSCI franchise.” With a total of 37 futures and options, Eurex has the broadest range of MSCI derivatives for the Asia-Pacific region. At the end of April, total open interest in MSCI derivatives at Eurex stood at 2.7 million contracts. More than 1 million contracts were in indexes which are predominantly based on Asian stocks. About Eurex Eurex stands for the leading European derivatives exchange and – with Eurex Clearing – one of the leading central counterparties globally. Being architects of trusted markets characterized by market liquidity, efficiency, and integrity, we provide our customers with innovative solutions to seamlessly manage risk.

Deutsche Börse schließt Erwerb der restlichen Anteile an Clearstream Fund Centre ab

2 Wochen 1 Tag ago
Die Deutsche Börse hat am 1. Juni die Übernahme der restlichen 49 % der Anteile an Clearstream Fund Centre von UBS abgeschlossen und ist damit alleinige Eigentümerin der in Zürich ansässigen Fondsvertriebsplattform. Im September 2020 hatte die Deutsche Börse die ersten 51 % an Clearstream Fund Centre, ehemals bekannt als Fondcenter, von UBS erworben. Die Transaktion beinhaltete die Option, die restlichen Anteile zu einem späteren Zeitpunkt zu erwerben. Am 6. Mai 2021 gab die Deutsche Börse bekannt, dass sie die restlichen 49 % des Unternehmens für 390 Mio. CHF erwerben wird. UBS bleibt ein wichtiger langfristiger Partner von Clearstream entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Fondsdienstleistungsmarkts. Die Deutsche Börse hat Clearstream Fund Centre als Kompetenzzentrum für den globalen Fondsvertriebssupport mit einem verwalteten Vermögen von über 300 Mrd. EUR erfolgreich etabliert und weiter ausgebaut. Die Übernahme unterstreicht die mittelfristige Wachstumsstrategie „Compass 2023“ der Deutschen Börse, Unternehmen mit hohem Synergiepotenzial zu integrieren, die gut zu ihren strategischen Wachstumsfeldern passen. Über Clearstream Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream, als Teil der Gruppe Deutsche Börse, die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 58 Inlandsmärkten weltweit bereit. Mit einem verwahrten Vermögen von rund 16 Bio. EUR ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Clearstreams Lösungen für Investmentfonds bieten Sicherheit der verwahrten Vermögenswerte und Effizienz im Vertrieb. Vestima bietet Lösungen für das Fondsgeschäft aus einer Hand – zentrale Ordereingabe, effizientes Cash Management und konsolidiertes Berichtswesen in einer sicheren Umgebung. Clearstream-Kunden haben direkten Zugriff auf lokal ansässige Fonds in 50 Ländern weltweit, davon 30 in Europa. Das Angebot des Fund Desk ergänzt Vestima mit unterstützenden Services für den Fondsvertrieb und bietet darüber hinaus direkten Zugriff auf Fonds-Research.

Kassamarkt-Umsatzstatistik für Mai

2 Wochen 1 Tag ago
An den Kassamärkten der Deutschen Börse wurde im Mai ein Handelsvolumen von 157,6 Mrd. Euro erzielt (Vorjahr: 159,8 Mrd. Euro). Davon entfielen 128,1 Mrd. Euro auf Xetra (Vorjahr: 135,4 Mrd. Euro), womit der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz bei 6,4 Mrd. Euro lag (Vorjahr: 6,8 Mrd. Euro). Am Handelsplatz Börse Frankfurt wurden 4,3 Mrd. Euro umgesetzt (Vorjahr: 4,0 Mrd. Euro) und an der Tradegate Exchange 25,2 Mrd. Euro (Vorjahr: 20,4 Mrd. Euro). Nach Wertpapierarten entfielen im gesamten Kassamarkt auf Aktien 134 Mrd. Euro. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 21,3 Mrd. Euro. In Anleihen wurden 0,5 Mrd. Euro umgesetzt, in Zertifikaten 1,5 Mrd. Euro und in Fonds 0,2 Mrd. Euro. Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Mai war Siemens AG mit einem Volumen von 4,7 Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Zalando SE mit 1,6 Mrd. Euro Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte flatexDEGIRO AG mit 272 Mio. Euro. Im ETF-Segment erzielte iShares Core DAX UCITS ETF mit 761 Mio. Euro das größte Volumen. Handelsumsätze für Mai 2021 in Mrd. Euro: Xetra Frankfurt Tradegate Gesamt Aktien 109,8 2,2 21,9 134,0 ETFs/ETCs/ETNs  18,3 0,2 2,8 21,3 Anleihen - 0,3 0,1 0,5 Fonds - 0,1 0,1 0,2 Andere Instrumente - 1,5 0,1 1,6 Gesamt Mai ‘21 128,1 4,3 25,2 157,6 Gesamt Mai ‘20 135,4 4,0 20,4 159,8 Weitere Einzelheiten sind in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse zu finden. Ein europaweiter Vergleich der Handelsplätze ist in den Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) zu finden.

Deutsche Börse bietet Marktteilnehmern Zugang zu historischen FX-Daten von 360T

2 Wochen 1 Tag ago
Die Deutsche Börse erweitert über ihren Data Shop ihr Marktdatenangebot um FX-Daten von 360T. Der Data Shop bietet Zugang zu historischen Daten des Historical Data Feed (HDF), der aufgrund hoher Nachfrage im Devisengeschäft entwickelt wurde. Dieses neue Angebot erhöht die Verfügbarkeit von historischen Daten für Devisenmarktteilnehmer erheblich. Mit dem Historical Data Feed (HDF) stellt 360T alle Marktdaten für Spot- und Swap-Geschäfte zur Verfügung. Das Datenpaket kann für verschiedene Zwecke verwendet werden, beispielsweise um Transaktionskosten zu analysieren, langfristige Trends und Korrelationen zu identifizieren oder Preismodelle zu testen. Die darin enthaltenen Spot-Marktdaten werden durch den Essential Data Feed (EDF) bereitgestellt, der im HDF abgebildet ist. Der EDF liefert sowohl den berechneten Mittelwert als auch Geld- und Briefkurse für alle unterstützten Währungspaare. Er wird von 360Ts globaler Ausführungsplattform „Hypersonic“ bezogen und bildet eine detaillierte Momentaufnahme der vorherrschenden Marktbedingungen ab. Die Swap-Marktdaten stehen über den Swaps Data Feed (SDF) zur Verfügung, der von 360T und DIGITEC entwickelt wurde und zu dem bereits mehr als 20 führende FX-Banken beitragen. Durch die kontinuierliche Erweiterung des Feeds um neue Teilnehmer hat 360T die Zuverlässigkeit des Produkts und die Genauigkeit der Daten kontinuierlich erhöht. Die Preisgestaltungs-Technologie D3 Pricing Engine von DIGITEC und die Beziehungen innerhalb des 360T-Netzwerks stellen die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Kurse sicher. „Die Einführung unseres ersten FX-Angebots stellt einen Meilenstein in der Expansion des Marktdatengeschäfts der Deutschen Börse in das Devisengeschäft dar. Wir vereinen das Beste unserer jeweiligen Kompetenzen, indem wir über unseren etablierten Data Shop die historischen Daten von 360T anbieten“, sagt Alireza Dorfard, Head of Data Services bei der Deutschen Börse. „Wir von 360T haben es schon immer als wichtige Aufgabe betrachtet, Daten transparenter zu machen. Während das Angebot von historischen FX-Daten eine natürliche Weiterentwicklung unseres Angebots ist, haben wir mit dem darin enthaltenen SDF eine marktführende Innovation geschaffen. Der sofortige Zugriff auf diese historischen Daten über den Deutsche Börse Data Shop ist nur ein weiteres Beispiel für die Innovationskraft von 360T und ermöglicht einen einfachen Zugang zu qualitativ hochwertigen Marktdaten“, sagt Simon Jones, Chief Growth Officer bei 360T. Der Deutsche Börse Data Shop bietet seinen Nutzern Zugang zu mehr als 100 Terabyte an historischen Daten der Handelsplätze Eurex und Xetra sowie Indexdaten von STOXX. Das Datenuniversum umfasst hochpräzise Zeitstempel, eine Vielzahl von Tick- und Indexdaten, komplette historische Orderbuch- und Handelsdaten für Eurex und Xetra sowie Referenz- und Umsatzdaten. Ein breites Analytics-Portfolio rundet das Angebot ab und ermöglicht Kunden die tägliche Analyse von Orderflüssen sowie einen tiefen Einblick in Liquidität und Markttrends. Weitere Informationen über das Angebot an historischen Daten sind im Data Shop verfügbar. Über Deutsche Börse Market Data + Services Deutsche Börse Market Data + Services versorgt Finanzmarktteilnehmer weltweit mit proprietären Marktdaten der Handelsplattformen Xetra und Eurex der Gruppe Deutsche Börse sowie mit Daten unserer Kooperationspartner. Zu unseren Kunden zählen Analysten, Algo-Trader, Banken, Hedgefonds, Vermögensverwalter, Mid- und Back-Office-Professionals und Vendoren, die auf qualitativ hochwertige und zuverlässige Informationen angewiesen sind, um Anlage- und Handelsentscheidungen zu treffen, Risiken zu managen, Vermögenswerte zu sichern und steigende regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Unser Produktportfolio umfasst Echtzeit-Marktdaten, Indexdaten aus den Indizes DAX und STOXX sowie Referenzdaten und historische Daten. Darüber hinaus nutzen wir die hochgranularen Marktdaten der Handelsplätze Eurex und Xetra, um aussagekräftige Analysen zu entwickeln, die unseren Kunden helfen, ihre Handelsstrategien zu optimieren. Unser wachsendes Angebot umfasst die cloudbasierte Analyseplattform A7 sowie Instrumente wie Xetra und Eurex Flow Insights, die direkt über unseren Data Shop bezogen werden können. Über 360T 360T ist eine der weltweit führenden Handelsplattformen für Devisen (foreign exchange, FX). Als Kompetenzzentrum für Devisen innerhalb der Gruppe Deutsche Börse bietet 360T eine webbasierte Handelstechnologie für außerbörsliche (OTC) Instrumente, Integrationslösungen und damit verbundene Dienstleistungen. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 betreut das Unternehmen ein selbst entwickeltes hochmodernes Multi-Banken-Portal für Devisen-, Kassa- und Geldmarktprodukte sowie FX/Zinsderivate. Mit über 2.200 Buy-Side-Kunden und mehr als 200 Liquiditätsanbietern in 75 verschiedenen Ländern verfügt 360T über eine einzigartige Position, um Devisenmarktteilnehmer weltweit zu vernetzen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Frankfurt am Main, Deutschland, und unterhält Tochtergesellschaften in New York (360 Trading Networks Inc), Singapur (360T Asia Pacific Pte. Ltd.), Mumbai (ThreeSixty Trading Networks (India) Pvt Ltd), Kuala Lumpur (360 Trading Networks Sdn Bhd) und Dubai (360 Trading Networks (DIFC) Limited).

Xetra-Gold erreicht neuen Rekordbestand von 232 Tonnen

2 Wochen 5 Tage ago
Der Goldbestand der börsengehandelten Inhaberschuldverschreibung Xetra-Gold (ISIN: DE000A0S9GB0) ist auf einen neuen Rekordbestand von 232 Tonnen angestiegen. Das ist ein Plus von 15,1 Tonnen im Jahresverlauf. Anfang Januar waren noch 216,9 Tonnen Gold im Zentraltresor für deutsche Wertpapiere eingelagert. Xetra-Gold ist damit das führende physisch hinterlegte Gold-Wertpapier in Europa. Der Bestand erhöht sich immer dann, wenn Anleger Xetra-Gold-Anteile über die Börse kaufen. Für jeden Anteilschein wird im Zentraltresor genau ein Gramm Gold hinterlegt. Das verwaltete Vermögen von Xetra-Gold beträgt aktuell 11,6 Milliarden Euro. „Der Goldpreis war durch die gestiegenen Realzinsen in den USA unter Druck geraten. Durch den Anstieg der Inflation und ein attraktives Preisniveau im Vergleich zu anderen Rohstoffen haben Investoren den Sachwert Gold nun wiederentdeckt. Die Nachfrage nach Xetra-Gold hat stark angezogen, sowohl bei institutionellen als auch bei privaten Investoren. Unser Goldbestand hat aktuell einen neuen Rekord von 232 Tonnen erreicht“, sagt Steffen Orben, Geschäftsführer der Deutsche Börse Commodities GmbH, der Emittentin von Xetra-Gold. Xetra-Gold-Anleger haben Anspruch auf die Auslieferung des verbrieften physischen Goldes. Seit der Einführung von Xetra-Gold im Jahr 2007 haben Anleger davon 1.545 Mal Gebrauch gemacht. Dabei wurden insgesamt 6,9 Tonnen Gold ausgeliefert. Mit einem Handelsvolumen von 1,87 Mrd. Euro steht Xetra-Gold auf Platz sechs der am meisten gehandelten Wertpapiere im ETF & ETP-Segment auf Xetra. Im September 2015 hatte der Bundesfinanzhof entschieden, dass Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung von Xetra-Gold nach einer Mindesthaltedauer von einem Jahr nicht unter die Abgeltungssteuer fallen. Somit sind der Erwerb und die Einlösung oder der Verkauf steuerlich wie ein unmittelbarer Erwerb und unmittelbarer Verkauf physischen Goldes zu beurteilen – also beispielsweise wie Goldbarren oder Goldmünzen. Xetra-Gold wird von der Deutsche Börse Commodities GmbH ausgegeben, einem Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Börse und der Bankenpartner Commerzbank, Deutsche Bank, DZ Bank, B. Metzler seel. Sohn & Co. sowie der Schweizer Bank Vontobel. Beteiligt ist außerdem der Goldproduzent Umicore. Weitere Informationen sind unter www.xetra-gold.com erhältlich. Über Xetra-Gold® Xetra-Gold® (ISIN: DE000A0S9GB0) ist eine von der Deutsche Börse Commodities GmbH emittierte, zu 100 Prozent mit Gold hinterlegte Inhaberschuldverschreibung. Jede einzelne Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibung verbrieft das Recht des Anlegers auf Lieferung von einem Gramm Gold. Dabei unterhält die Emittentin für Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibungen eine entsprechende Menge Gold in physischer Form und in begrenztem Umfang in Form von Buchgoldansprüchen. Als Wertpapier ist Xetra-Gold® fungibel und genauso leicht übertragbar wie eine Aktie. Außer in Deutschland ist Xetra-Gold® zum öffentlichen Vertrieb in Dänemark, Finnland, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden und im Vereinigten Königreich zugelassen. Die vollständigen und rechtlich verbindlichen Informationen zu den Xetra-Gold- Inhaberschuldverschreibungen sind dem Basisinformationsblatt sowie dem Prospekt nebst etwaiger Nachträge und den Emissionsbedingungen zu entnehmen. Anleger können diese Dokumente bei der Deutsche Börse Commodities GmbH, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn kostenfrei erhalten oder unter www.xetra-gold.com/downloads herunterladen. Über die Deutsche Börse Commodities GmbH Die Emittentin Deutsche Börse Commodities GmbH mit Sitz in Eschborn ist ein Gemeinschaftsunternehmen der B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, der Commerzbank Aktiengesellschaft, der Deutsche Bank AG, der Deutsche Börse AG , der DZ Bank AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, der Umicore AG & Co. KG und der Vontobel Beteiligungen AG. Umicore AG & Co. KG ist eine Konzerntochter der Umicore S.A., die weltweit mehrere Goldraffinerien betreibt und Goldbarren herstellt. Der einzige Geschäftszweck der Emittentin ist es, dem Markt die zu 100 Prozent mit Gold hinterlegte Inhaberschuldverschreibung Xetra-Gold zur Verfügung zu stellen und einen effizienten, transparenten und kostengünstigen Handel dieser Verbriefungsform von physischem Gold zu ermöglichen.

hGears AG neu im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

3 Wochen 5 Tage ago
Die hGears AG (ISIN: DE000A3CMGN3) notiert seit heute im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Der erste Preis der Aktie lag bei 27,50 Euro, der Ausgabepreis bei 26,00 Euro. Begleitet wurde der IPO von Hauck & Aufhäuser und ABN AMRO. Hauck & Aufhäuser agiert zudem als Designated Sponsor im Xetra-Handel. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die Wolfgang Steubing AG. hGears ist eigenen Angaben zufolge ein globaler Hersteller von funktionskritischen Hochpräzisionsgetriebeteilen und -komponenten mit Schwerpunkt auf Produkten für E-Mobilität. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schramberg bei Freiburg beschäftigt rund 900 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von mehr als 126 Mio. Euro.

DAX ESG Target Index als Basiswert für neuen iShares ETF

3 Wochen 6 Tage ago
Zug (20. Mai 2021) - Qontigo hat den DAX® ESG Target Index für die Auflage eines neuen in Deutschland registrierten iShares ETFs an BlackRock lizenziert. Ziel des neuen Index ist es, den DAX abzubilden und dabei gleichzeitig den ESG-Score zu maximieren und die Kohlenstoffintensität um mindestens 30% zu verringern. Der iShares ETF wurde heute an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. „Der DAX Index bildet seit 1988 einen wichtigen Teil der deutschen Wirtschaft ab und ist damit das führende Kursbarometer. Viele DAX-Unternehmen sind international aufgestellt, sprich neben ihrer Verbindung zum Heimatmarkt auch eng mit der Weltwirtschaft verflochten. Insofern bildet der iShares DAX® ESG UCITS ETF die Stärke eines großen Teils der deutschen Wirtschaft ebenso ab wie die globale Konjunktur. Das macht ihn für heimische und internationale Anleger interessant. Ein nachhaltiger und damit zukunftsorientierter Ansatz zahlt auf die langfristigen Ziele unserer Kunden ein", sagte Dirk Schmitz, Country Head Deutschland, Österreich und Osteuropa bei BlackRock. „Anfang dieses Monats hat die Bundesregierung eine neue grüne Finanzierungsstrategie angekündigt, um Kapital in Umweltprojekte zu lenken und Deutschland zu einer bedeutenden Drehscheibe für nachhaltige Finanzierung zu entwickeln. Deutschland nimmt in dem starken Trend zu nachhaltigem Investieren weltweit eine Vorreiterrolle ein. Der DAX ESG Target Index ist eine innovative Lösung, die den deutschen Markt abbildet. Der Index entstand durch die Kombination unserer Index- und Analytics- Kompetenzen – dieses Zusammenspiel ist für uns zentral. Bei Qontigo stellen wir unseren Kunden unterschiedliche Module zur Verfügung, mit denen sie den Effekt ihrer nachhaltigen Portfolios optimieren können. Hierfür bieten wir ihnen eine breite Auswahl, die es ihnen erlaubt, ihre individuellen Vorstellungen von Nachhaltigkeit umzusetzen“, sagte Stephan Flaegel, Chief Product Officer, Indices and Benchmarks bei Qontigo. Der DAX ESG Target Index bietet ein ähnliches Risiko- und Renditeprofil wie der Flaggschiff-Benchmark-Index DAX und ist der erste DAX ESG Index, der sowohl die ESG-Optimierung als auch die Berücksichtigung von Klimarisiken integriert. Während der DAX Marktkonsultation im letzten Jahr forderten Marktteilnehmer eine klare Trennung zwischen Mainstream-Benchmark-Indizes und speziellen ESG-Benchmarks; die neue ESG-Version des DAX soll diese Marktforderung erfüllen. Der DAX ESG Target Index bietet eine Portfolio-Optimierung (Neugewichtung), um Tracking-Error-Beschränkungen und CO2-Reduktionsziele zu erfüllen und bindet ESG-Rating-Informationen von Sustainalytics ein, einem der weltweit führenden Anbieter von ESG-Research, Ratings und Daten. Der Index wendet auch das Global Standards Screening sowie Produktbeteiligungsscreens für Waffen (kontroverse Waffen, militärische Auftragsvergabe, Kleinwaffen), Tabak, thermische Kohle, Atomkraft und Ölsande von Sustainalytics an. Aufgrund dieser Screenings aus dem Index ausgeschlossene Unternehmen werden aus dem Universum des HDAX (DAX, MDAX und TecDAX) auf Basis der Marktkapitalisierung und des ESG-Scores ersetzt, um die Anzahl von 30 Konstituenten wieder zu vervollständigen. Der DAX ESG Target Index ist von BlackRock für einen ETF lizenziert. Der Index ist darüber hinaus auch als Basiswert für Zertifikate und andere investierbare Produkte geeignet. Der DAX ESG Target Index ist Teil der „Sustainable Index Solutions" von Qontigo, einem umfassenden Angebot von ESG-, Nachhaltigkeits- und Klima-Indizes. Qontigo bietet eine breite Palette von "Exclude"- und "Enhance"-Strategien an, um Anlegern eine Auswahl zu ermöglichen. Die Indizes der "Enhance"-Kategorie, darunter der DAX ESG Target Index, wurden für Investoren entwickelt, die das ESG-Profil ihres Portfolios maximieren und gleichzeitig die Benchmark-Exposure beibehalten wollen. Seit 1988 bildet der DAX-Index die Performance der 30 größten und liquidesten Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse ab. Als Deutschlands bekanntester Index bietet er Anlegern einen unkomplizierten, transparenten und schnellen Zugang zum deutschen Aktienmarkt. DAX®, MDAX®, TecDAX®, HDAX® und DAX® 50 ESG sind eingetragene Marken der Qontigo Index GmbH.   Über Qontigo Der Finanzmarktdienstleister Qontigo bietet innovative Lösungen im Bereich Financial Intelligence und ist führend, wenn es um die Modernisierung des Anlagemanagements geht – vom Risiko bis zur Rendite. Dabei verhilft die Kombination von renommierten Indizes, hochwertigen Analysen, technologischem Know-how und kundenorientierter Innovation den Kunden von Qontigo, sich in einem rasant verändernden Marktumfeld nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Der globale Kundenstamm von Qontigo umfasst weltweit führende Emittenten von Finanzprodukten, Kapitalgeber sowie Anlageverwalter. Qontigo wurde im Jahr 2019 durch den Zusammenschluss von STOXX, DAX und Axioma gegründet und ist Teil der Gruppe Deutsche Börse. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Eschborn mit weiteren wichtigen Standorten in New York, Zug und London. Über STOXX STOXX Ltd. ist der globale Indexanbieter von Qontigo, der derzeit eine globale, umfassende Indexfamilie von über 13.000 streng regelbasierten und transparenten Indizes berechnet. Die STOXX Ltd. ist bekannt für die führenden europäischen Aktienindizes EU-RO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und pflegt und berechnet die STOXX Global-Indexfamilie, die sich aus Gesamtmarkt- und Bluechip-Indizes für die Regionen Amerika, Europa, Asien/Pazifik und Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasi-lien, Russland, Indien und China) sowie globale Märkte zusammensetzt. STOXX ist Administrator der STOXX- und DAX-Indizes unter der europäischen Bench-mark-Regulierung und kontrolliert sämtliche Verwaltungsprozesse für Benchmarks bei Qontigo. STOXX-Indizes sind an mehr als 600 Unternehmen weltweit als Basiswerte für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv verwaltete Anlagefonds lizenziert. Legal disclaimer: STOXX Ltd., Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers do not make any warranties or representations, express or implied, with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data and exclude any liability in connection therewith. STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers are not providing investment advice through the publication of indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices, DAX® indices or on any other indices sup-ported by STOXX are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers.

Deutsche Börse will bis 2025 netto-klimaneutral werden

3 Wochen 6 Tage ago
Die Gruppe Deutsche Börse hat heute auf ihrer Hauptversammlung ihre neue Klimastrategie bekannt gegeben, die eine Netto-Klimaneutralität bis 2025 anstrebt.  In einem ersten Schritt sollen die CO2-Emissionen pro Arbeitsplatz bereits in diesem Jahr um 50 Prozent gegenüber dem Jahr 2019 gesenkt werden. Dies soll durch direkte Maßnahmen geschehen, die helfen, CO2-Emissionen zu vermeiden. Dazu gehören eine Umstellung der Energieversorgung von Bürogebäuden auf erneuerbare Energien, die Klimaneutralisierung von Dienstreisen sowie ein Ausbau der Infrastruktur für E-Mobilität vor Ort. In einem zweiten Schritt sollen diese Maßnahmen weiter ausgebaut werden, um die Emissionen bis 2023 noch einmal um 20 Prozentpunkte zu reduzieren. In einem dritten Schritt werden ab 2025 die verbleibenden 30 Prozent der jährlichen Emissionen durch eine reale Kompensation durch externe Projekte, z.B. Aufforstung, ausgeglichen. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG, erklärt: „Wir als Deutsche Börse sind nicht nur bestrebt, die nachhaltige Transformation unserer Wirtschaft durch die stetige Weiterentwicklung unserer ESG-Angebote zu unterstützen. Das Erreichen der Netto-Klimaneutralität bis 2025 – 25 Jahre vor dem offiziellen Ziel der Europäischen Union – zeigt, dass Nachhaltigkeit auch Teil unserer Unternehmens-DNA ist und wir hier Wegweiser sein wollen." Die Deutsche Börse strebt ein wissenschaftlich fundiertes Ziel für das Erreichen ihrer Netto-Klimaneutralität an und plant daher, sich extern von der Science Based Targets Initiative (SBTi), einer gemeinsamen Initiative von CDP (Carbon Disclosure Project), dem UN Global Compact (UNGC), dem World Resources Institute (WRI) und dem WWF, zertifizieren zu lassen. Diese Allianz ermutigt Unternehmen, sich Ziele zu setzen, die mit dem von der Wissenschaft geforderten Grad der Dekarbonisierung übereinstimmen, um so die globale Erwärmung auf weniger als 1,5ºC / 2°C zu begrenzen. Über die Deutsche Börse Als internationale Börsenorganisation und innovativer Marktinfrastrukturanbieter sorgt die Gruppe Deutsche Börse für transparente, verlässliche und stabile Märkte. Mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Technologien schafft sie Sicherheit und Effizienz für eine zukunftsfähige Wirtschaft. Ihre Geschäftsfelder reichen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Börsenhandel. Dazu zählen die Zulassung, der Handel, das Clearing und die Verwahrung von Finanzinstrumenten, die Bereitstellung von Marktdaten sowie das Management von Sicherheiten und Liquidität. Als Technologieunternehmen entwickelt die Gruppe darüber hinaus moderne IT-Lösungen und bietet weltweit IT-Services an. Das Unternehmen hat seine Zentrale am Finanzplatz Frankfurt/Rhein-Main und ist mit mehr als 9.000 Mitarbeitern weltweit präsent, unter anderem in Luxemburg, Prag, London, New York und Chicago, Hongkong, Singapur, Peking, Tokio und Sydney.  

Turnusmäßige Neuwahlen im Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG

3 Wochen 6 Tage ago
Die Aktionäre der Deutsche Börse AG haben auf der heutigen Hauptversammlung die Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat turnusgemäß neu gewählt. Sieben der acht gewählten Aufsichtsratsmitglieder gehörten bereits in der Vergangenheit dem Gremium an. Neu im Aufsichtsrat ist Chong Lee Tan aus Singapur. Er verfügt über langjährige und umfassende Erfahrung in den asiatischen Finanz- und Kapitalmärkten. Chong Lee Tan folgt auf Amy Yip, die nicht mehr kandidierte. Im Anschluss an die Hauptversammlung wählten die Mitglieder des Aufsichtsrats Martin Jetter erneut zu ihrem Vorsitzenden. Weitere Informationen zu den gewählten Mitgliedern der Anteilseignerseite sowie die gesamten Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung 2021 finden Sie unter www.deutsche-boerse.com/hv. Foto: Martin Jetter (© Deutsche Börse AG) Foto: Chong Lee Tan (© Temasek International Pte. Ltd.)

Linus Digital Finance AG notiert seit heute im Regulierten Markt in Frankfurt

4 Wochen ago
Die Linus Digital Finance AG (ISIN: DE000A2QRHL6) notiert seit heute im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Der erste Preis der Aktie lag bei 27,60 Euro. Begleitet wurde der Börsengang von Berenberg. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die Baader Bank. Die Linus Digital Finance AG ist eigenen Angaben zufolge eine Investmentgesellschaft, die vermögenden Privatpersonen, Family Offices und institutionellen Anlegern Zugang zu ausgewählten, außerbörslichen Immobilieninvestitionen bietet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin beschäftigt 44 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 9 Mio. Euro.

SUSE S.A. neu im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

4 Wochen ago
Die SUSE S.A. (ISIN: LU2333210958) notiert seit heute im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Zum Handelsstart notierten die Aktien bei 29,50 Euro. Der Ausgabepreis lag bei 30,00 Euro. Begleitet wurde der IPO von BofA Securities, Morgan Stanley, Deutsche Bank, Goldman Sachs, J.P. Morgan und Jefferies. BofA Securities und Morgan Stanley agieren als Designated Sponsors im Xetra-Handel. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die Baader Bank. Die SUSE S.A. ist eigenen Angaben zufolge ein weltweit führender Anbieter von Open-Source-Lösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg beschäftigt etwa 1.900 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 447 Mio. Dollar.

Eurex to offer next generation of ESG derivatives on MSCI indexes

4 Wochen 1 Tag ago
As demand for sustainable investments has increased, so has the need for more advanced methods to select ESG investments. From 31 May, Eurex will expand its globally leading ESG derivatives suite by including futures on the MSCI ESG Enhanced Focus Indexes. By using these ESG integration indexes, Deutsche Börse's derivatives arm is supporting investors seeking higher ESG scores while at the same time staying close to the benchmark. The underlyings for the five new futures are the ESG Enhanced Focus versions of the benchmark indexes MSCI World, USA, Emerging Markets, Europe, and Japan. These MSCI ESG Enhanced Focus Indexes aim to maximize exposure to companies with a stronger ESG profile. In parallel, the indexes intend to reduce their exposure to carbon dioxide and other greenhouse gases, as well as exposure to potential emissions risk of fossil fuel reserves by 30 percent. An integrated optimization process ensures that a targeted tracking error to the parent index is not exceeded. George Harrington, Global Head of Listed Derivatives, OTC and Structured Products at MSCI: “The MSCI ESG Enhanced Focus Indexes seek to maximize their ESG profile and reduce carbon exposure while maintaining risk and return characteristics similar to the underlying parent index. The launch of these futures significantly grows the ecosystem that uses the MSCI ESG Enhanced Focus suite.” Jason Warr, EMEA Head of EII Markets at BlackRock said: “As sustainability becomes the new standard for investing, the launch of Eurex Futures on the MSCI ESG Enhanced Focus Index range is another critical milestone in the development of the ETF trading ecosystem. This launch will help deepen market liquidity and provide investors with access to new sustainable indexing strategies.” Randolf Roth, Member of the Eurex Executive Board: “More advanced methods to select ESG investments are driving us to the next phase of ESG derivatives. We are already seeing this in the increasing demand for more sophisticated ESG index models in the ETF markets and hear similar requests from other active investment managers.” The new contracts add to the second generation of ESG derivatives that are linked to indexes that integrate ESG ratings as part of the constituent selection and weighting process. In a first step, in March 2020, Eurex introduced futures on MSCI ESG Screened Indexes covering USA, World, EM, EAFE, and Japan. These indexes exclude companies not in compliance with the United Nations Global Compact principles or predefined ESG screening criteria. With 136 MSCI futures and 22 MSCI options covering emerging and developed markets, Eurex is the exchange with the most comprehensive suite of global MSCI derivatives available across all time zones. Measured in outstanding contracts Eurex holds a global market share of over 52 percent. Currently, outstanding contracts amount to almost 129 billion EUR. About Eurex Eurex stands for the leading European derivatives exchange and – with Eurex Clearing – one of the leading central counterparties globally. Being architects of trusted markets characterized by market liquidity, efficiency, and integrity, we provide our customers with innovative solutions to seamlessly manage risk.

DAX® 50 ESG Index als ETF-Basiswert an Credit Suisse Asset Management lizenziert

4 Wochen 2 Tage ago
DAX® 50 ESG Index als ETF-Basiswert an Credit Suisse Asset Management lizenziert Zug (17. Mai 2021) - Qontigo hat den DAX® 50 ESG Index an Credit Suisse Asset Management lizenziert, um ihn als Basiswert für einen ETF zu verwenden. Der ETF wurde heute gelistet und ist zum Handel auf Xetra und über Börse Frankfurt verfügbar. Der DAX 50 ESG Index ist eine Benchmark für deutsche nachhaltige Aktien und geht über den DAX hinaus. Die Auswahl seiner 50 zugehörigen Werte basiert auf einem Ranking nach Marktkapitalisierung, Börsenumsatz und ESG-Score. „Unser neuer ETF auf den DAX 50 ESG ermöglicht es Anlegern, am Wachstum der größten europäischen Volkswirtschaft zu partizipieren und dabei die in der Indexmethodologie definierten Umwelt-, Sozial- und Governance-Standards zu beachten. Der neue ETF ergänzt unsere Palette von 105 Index-Publikumsfonds und ETFs mit einem Gesamtvermögen von 117 Mrd. EUR. Der heutige Börsenstart unterstreicht die Bedeutung des deutschen Marktes für Credit Suisse Asset Management im Allgemeinen und unser Indexgeschäft im Besonderen", sagte Dr. Valerio Schmitz-Esser, Head of Index Solutions bei Credit Suisse Asset Management. „Finanzinstrumente, die ökologische, soziale und Governance-Anforderungen erfüllen, erfreuen sich in den letzten Jahren einer stetig wachsenden Nachfrage. Wir freuen uns sehr, dass Credit Suisse Asset Management den DAX 50 ESG Index als Basiswert für ihren neuen ETF gewählt hat. Die Methodologie soll einen ESG-Index gewährleisten, dessen Liquidität und Risiko-Rendite-Eigenschaften denen des DAX-Flaggschiffs ähnlich sind, der dabei aber aus einem breiteren Universum schöpft", sagte Stephan Flaegel, Chief Product Officer, Index, bei Qontigo. Ausgangspunkt für den DAX 50 ESG Index ist der HDAX, der derzeit 98 Werte umfasst (der HDAX setzt sich aus DAX, MDAX und TecDAX zusammen). Bei der Erstellung des Index werden normbasierte Ausschlusskriterien in Übereinstimmung mit den UN Global Compact Principles angewandt sowie ein Screening auf kontroverse Waffen, Tabak, Kohle, Atomkraft und militärische Verträge. Die verbleibenden Aktien werden nach Marktkapitalisierung, Börsenumsatz und ESG-Scores geordnet, die von Sustainalytics, einem der weltweit führenden Anbieter von ESG-Research, Ratings und Daten, berechnet werden. Aus dieser Liste werden die 50 Top-Aktien für den Index ausgewählt, gewichtet nach der Marktkapitalisierung des Streubesitzes, wobei eine Obergrenze von 7 Prozent für die einzelnen Komponenten gilt. Der Index wird alle drei Monate überprüft. Der DAX 50 ESG Index ist Teil von Qontigos Sustainable Index Solutions, einem umfassenden Angebot von ESG-, Nachhaltigkeits- und Klima-Indizes. Qontigo bietet eine breite Palette von "Exclude"- und "Enhance"-Strategien an, um Anlegern eine Wahl zu ermöglichen. Indizes in der "Exclude"-Kategorie, wie der DAX 50 ESG Index, wurden für Investoren entwickelt, die das ESG-Profil ihres Portfolios erhöhen wollen, dabei aber einen geringen Tracking Error und ähnliche Risiko-Rendite-Eigenschaften wie die der STOXX- und DAX-Benchmarks beibehalten wollen. DAX®, MDAX®, TecDAX®, HDAX® und DAX® 50 ESG sind eingetragene Marken der Qontigo Index GmbH. Ansprechpartner für die Medien: Andreas v. Brevern andreas.von.brevern@deutsche-boerse.com +49 69 2 11 14284 Über Qontigo Der Finanzmarktdienstleister Qontigo bietet innovative Lösungen im Bereich Financial Intelligence und ist führend, wenn es um die Modernisierung des Anlagemanagements geht – vom Risiko bis zur Rendite. Dabei verhilft die Kombination von renommierten Indizes, hochwertigen Analysen, technologischem Know-how und kundenorientierter Innovation den Kunden von Qontigo, sich in einem rasant verändernden Marktumfeld nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Der globale Kundenstamm von Qontigo umfasst weltweit führende Emittenten von Finanzprodukten, Kapitalgeber sowie Anlageverwalter. Qontigo wurde im Jahr 2019 durch den Zusammenschluss von STOXX, DAX und Axioma gegründet und ist Teil der Gruppe Deutsche Börse. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Eschborn mit weiteren wichtigen Standorten in New York, Zug und London. www.qontigo.com Über STOXX STOXX Ltd. ist der globale Indexanbieter von Qontigo, der derzeit eine globale, umfassende Indexfamilie von über 13.000 streng regelbasierten und transparenten Indizes berechnet. Die STOXX Ltd. ist bekannt für die führenden europäischen Aktienindizes EU-RO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und pflegt und berechnet die STOXX Global-Indexfamilie, die sich aus Gesamtmarkt- und Bluechip-Indizes für die Regionen Amerika, Europa, Asien/Pazifik und Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasi-lien, Russland, Indien und China) sowie globale Märkte zusammensetzt. STOXX ist Administrator der STOXX- und DAX-Indizes unter der europäischen Bench-mark-Regulierung und kontrolliert sämtliche Verwaltungsprozesse für Benchmarks bei Qontigo. STOXX-Indizes sind an mehr als 600 Unternehmen weltweit als Basiswerte für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv verwaltete Anlagefonds lizenziert. Legal disclaimer: STOXX Ltd., Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers do not make any warranties or representations, express or implied, with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data and exclude any liability in connection therewith. STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers are not providing investment advice through the publication of indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices, DAX® indices or on any other indices sup-ported by STOXX are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers.

Börsengang der APONTIS PHARMA AG im Segment Scale an der Frankfurter Wertpapierbörse

1 Monat ago
Die APONTIS PHARMA AG (ISIN: DE000A3CMGM5) notiert seit heute im Segment Scale der Frankfurter Wertpapierbörse. Zum Handelsstart notierten die Aktien bei 18,90 Euro. Der Ausgabepreis lag bei 19,00 Euro. Begleitet wurde der IPO von Hauck & Aufhäuser und M.M. Warburg. Hauck & Aufhäuser agiert zudem als Designated Sponsor im Xetra-Handel. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die Wolfgang Steubing AG. Die APONTIS PHARMA AG ist eigenen Angaben zufolge ein führendes Pharmaunternehmen in Deutschland, das sich auf Single Pills spezialisiert hat. Single Pills vereinen zwei bis drei generische Wirkstoffe in einem Kombinationspräparat. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen mit Hauptsitz in Monheim am Rhein einen Umsatz von über 39 Mio. Euro.
Überprüft
42 Minuten 24 Sekunden ago
Deutsche Börse Presse Feed abonnieren