MTU Aero Engines AG - 2019 ist Rekordjahr

News MTU Aero Engines AG - 2019 ist erneut ein Rekordjahr für die MTU Aero Engines AG

Ergebnisprognose wurde voll erreicht, Free Cashflow ist auf erwartetem Niveau. Der Ausblick 2020 enthält anhaltendes Umsatz- und Ergebniswachstum.
MTU Pressemitteilung

EME Aero erhält EASA 145-Zertifizierung als Instandhaltungsbetrieb

EME Aero, Engine Maintenance Europe Service Center, ein Joint Venture zwischen Lufthansa Technik und MTU Aero Engines (je 50%), hat den Zertifizierungsprozess der europäischen Luftfahrtbehörde abgeschlossen und am 12. Dezember 2019 die EASA 145-Zertifizierung als Instandhaltungsbetrieb erhalten. Die Fertigstellung und die offizielle Eröffnung des Werks im polnischen Rzeszów ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Die Zertifizierung ist die Voraussetzung dafür, dass EME Aero den Betrieb aufnehmen und für Kunden auf der ganzen Welt tätig werden kann. Das Instandhaltungsunternehmen wird zunächst Shop Visits für das Pratt & Whitney GTF-Triebwerksmodell PW1100G-JM durchführen. In den folgenden Jahren wird das Portfolio von EME Aero um die GTF-Modelle PW1500G und PW1900G erweitert werden.
Quelle und Details: MTU Pressemitteilung

MTU Maintenance feierte 40-jähriges Jubiläum

Die MTU Maintenance, der weltweit führende Anbieter von maßgeschneiderten Serviceleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, feierte am 4.12.2019 in Hannover ihr 40-jähriges Bestehen und gleichzeitig den 20.000. Shopvisit. An der Feier zum Jubiläum der offiziellen Gründung der MTU Maintenance Hannover GmbH als hundertprozentige MTU-Tochter am 29. November 1979 nahmen der Ministerpräsident von Niedersachsen Stephan Weil, Kommunalpolitiker, Führungskräfte der MTU, Mitarbeiter der ersten Stunde und Auszubildende teil.
Quelle und Details: MTU Pressemitteilung

Thema EASA 145-Zertifizierung

MTU Aero Engines AG Angaben

Das DAX Unternehmen MTU Aero Engines AG ist der führende deutsche Triebwerkshersteller und eine global eingeführte Größe. Das Unternehmen entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantriebe aller Schub- und Leistungsklassen sowie stationäre Industriegasturbinen. Die MTU ist mit Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in wichtigen Regionen und Märkten weltweit präsent.

Im Bereich der zivilen Triebwerke ist die MTU mit ihren Produkten in allen Schub- und Leistungsklassen vertreten: von Triebwerken für Geschäftsreise-Jets über Narrowbody-Engines mit Geared Turbofan-Technologie bis zu den schubstärksten Antrieben der Welt. Die MTU ist fester Partner aller Branchengrößenwie z.B. GE, Pratt & Whitney und Rolls-Royce.

Im Maintenance-Geschäft ist die MTU gemessen am Umsatz der weltweit größte unabhängige Instandhaltungsdienstleister für zivile Triebwerke. Betreut werden in erster Linie Triebwerke, an denen die MTU als Risk- and Revenue-Partner beteiligt ist. Bei der Instandhaltung und Reparatur des V2500, dem Antrieb der aktuellen Airbus A320-Familie, ist sie weltweit führend. Ferner bietet die MTU Maintenance Lösungen für die Reparatur einer großen Bandbreite von Triebwerkstypen. Außerdem ist die MTU Aero Engines im Militärgeschäft der Systempartner für nahezu alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr.

Die Aufgabe umfasst dabei neben der Bereitstellung von Basistechnologien, der Entwicklung und Fertigung von Triebwerken und Triebwerkskomponenten auch die Logistik-Unterstützung.

MTU Unternehmensvideo

Investoren

Die MTU Aero Engines AG Unternehmenspräsentation August/September 2019 (PDF) ist speziell für Investoren sowie Analysten und gibt einen Gesamtüberblick über das Geschäftsmodell der MTU, ihre Strategie, wesentliche Triebwerksprogramme sowie aktuelle Themen, wie beispielsweise den Hochlauf der neuen Programme.

Die Ergebnisse zum Jahr 2019 .

Ergebnisprognose für 2019 wurde voll erreicht, Free Cashflow ist auf erwartetem Niveau.

2020 dürfte der Umsatz im zivilen Seriengeschäft organisch um einen hohen einstelligen Prozentsatz zunehmen. Im zivilen Ersatzteilgeschäft erwartet die MTU einen mittleren bis hohen einstelligen prozentualen Umsatzanstieg.

Im MRO-Geschäft dürfte das Umsatzplus 2020 im niedrigen Zwanziger-Prozentbereich liegen. „Dabei rechnen wir im MRO-Kerngeschäft mit einem hohen einstelligen prozentualen Umsatzplus. Der weitere Umsatzzuwachs resultiert aus dem Retrofit-Programm für den Getriebefan, das sich dämpfend auf unsere Marge in der zivilen Instandhaltung auswirken dürfte“, erläuterte CFO Peter Kameritsch. Der Umsatz des militärischen Geschäfts dürf-te 2020 im mittleren einstelligen Prozentbereich zunehmen.

Für das operative Ergebnis stellt die MTU ein Plus im hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht. Die Cash Conversion Rate, die das Verhältnis von Free Cashflow zu bereinigtem Gewinn nach Steuern ausdrückt, dürfte 2020 etwa 70 Prozent erreichen. (2019: 67 %).

Die MTU beobachtet mögliche Auswirkungen der Coronavirus-Problematik und wird ihre Prognose im Jahresverlauf gegebenenfalls entsprechend anpassen.
MTU Pressemitteilung

MTU Aero Engines AG

ISIN: DE000A0D9PT0
Kürzel: MTX

Indizes Börse frankfurt

DAX
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
Prime All Share (Performance)
Prime All Share (Kursindex)

Stammdaten MTU Aero Engines AG

Branche: Sonstige deutsche Aktien
Sektor: Industrial
Subsektor: Schwermaschinen

Externe Links

MTU website
Börse Frankfurt MTU

Foto: MTU PW300
Quelle & Copyright: MTU Aero engines

MTU engine PW300

Tags

Twitter share button