adidas AG - ChangeIsATeamSport - Aufsichtsrat der adidas AG beabsichtigt, Thomas Rabe zum Aufsichtsratsvorsitzenden zu wählen

adidas News - Aufsichtsrat der adidas AG beabsichtigt, Thomas Rabe zum Aufsichtsratsvorsitzenden zu wählen

Der Aufsichtsrat der adidas AG beabsichtigt, Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, im Anschluss an die ordentliche Hauptversammlung am 14. Mai 2020 zum Aufsichtsratsvorsitzenden des Unternehmens zu wählen. Dies gab das Unternehmen im Anschluss an die ordentliche Aufsichtsratssitzung vom 13.2.2020 bekannt. Thomas Rabe soll als Vorsitzender auf Igor Landau folgen, dessen Amtszeit – wie im Vorjahr von der Hauptversammlung beschlossen – mit Abschluss der adidas Hauptversammlung im Mai endet. 

Thomas Rabe (54) gehört dem adidas Aufsichtsrat seit dem 9. Mai 2019 an und ist seit dieser Zeit stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender. Er wurde 2006 in den Vorstand des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens Bertelsmann berufen, mit Zuständigkeit für das Finanzressort. Seit 2012 ist er Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann.
Quelleund Details: adidas Pressemitteilung

adidas verwendet 2020 für die Herstellung seiner Produkte erstmals mehr als 50 Prozent recycelten Polyester

adidas erreicht in diesem Jahr einen wesentlichen Meilenstein auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit: 2020 stammt erstmals mehr als die Hälfte des für adidas Produkte verwendeten Polyesters aus wiederaufbereiteten Plastikabfällen.

Ab 2024 will das Unternehmen nur noch recycelten Polyester verwenden. 

Darüber hinaus plant adidas in diesem Jahr einen Rekordwert von 15 bis 20 Millionen Paar Schuhen mit Plastikmüll von Stränden und aus Küstenregionen zu produzieren. Im vergangenen Jahr stellte adidas bereits mehr als elf Millionen Paar solcher Schuhe her.

Die Verwendung von recyceltem Plastik in den Produkten ist Teil der Bemühungen des Unternehmens, Plastikabfälle zu vermeiden und die Verschmutzung der Weltmeere zu stoppen.
Quelle adidas Pressemitteilung

Thema Change - ChangeIsATeamSport

adidas in eigenen Worten

Alles, was wir tun, hat seine Wurzeln im Sport, denn da kommen wir her. Und Sport gewinnt im Leben der Menschen immer mehr an Bedeutung, sowohl in als auch abseits der Sportstätten. Sport spielt in jeder Kultur und Gesellschaft eine zunehmend zentrale Rolle und ist elementar für die Gesundheit und Zufriedenheit jedes Einzelnen. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass wir durch Sport Leben verändern können. Diese Überzeugung leitet unser gesamtes Handeln – von der Unternehmensführung über die Zusammenarbeit mit unseren Partnern bis hin zur Entwicklung unserer Produkte und zum Dialog mit unseren Konsumenten.

Investoren

Die Wurzeln der adidas AG mit den Kernmarken adidas und Reebok sind in Deutschland. Der Konzern hat sich zu einem globalen Unternehmen entwickelt. Ca. 57.000 Mitarbeiter beschäftigt adidas weltweit.

Der Sportartikelhersteller produziert nach eigenen Angaben 900 Mio. Sport- und Sportlifestyle-Artikel pro Jahr mit unabhängigen Herstellern weltweit.

Aktienrückkaufprogramm

adidas gab am 19.12.2019 den Abschluss der zweiten Tranche des derzeitigen, ursprünglich im März 2018 angekündigten mehrjährigen Aktienrückkaufprogramms bekannt.

Dritte Tranche: Das Unternehmen beabsichtigt, im Jahr 2020 eigene Aktien in Höhe von bis zu 1,0 Mrd. € zurückzukaufen. 

Quelle und Details: adidas Pressemitteilung

Quartalsergebnisse und Jahresergebnisse adidas AG

Finanzpublikationen adidas

adidas AG an der Börse

ISIN: DE000A1EWWW0
Kürzel: ADS
Reuters Instrument Code: ADSGn

Indizes Börse Frankfurt

DAX
Euro Stoxx 50
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
Prime All Share (Performance)

Stammdaten adidas AG

Branche: Verbrauchsgüter, Nahrungsmittel, Brauereien, Papier
Sektor: Consumer
Subsektor: Bekleidung & Schuhware

Externe Links

adidas Group
Börse Frankfurt adidas AG

Logo adidas

Twitter share button

Amazon Adidas

Adidas shop Amazon DE
adidas Training