Allianz Versicherung erzielt in Q1 2020 ein solides Ergebnis unter erschwerten Bedingungen

Allianz erzielt in 1Q 2020 ein operatives Ergebnis von 2,3 Milliarden Euro

Die durch Coronavirus COVID-19 Pandemie verursachten Turbulenzen auf den Finanzmärkten haben die Geschäftsbedingungen für Finanzdienstleister deutlich verschlechtert. Die Allianz ist jedoch mit ihrem gut diversifizierten Geschäftsportfolio und einer robusten Bilanz gut auf die Bewältigung der Corona-Krise vorbereitet und hat im ersten Quartal 2020 gute Ergebnisse erzielt.

Das interne Umsatzwachstum, das um Währungs- und Konsolidierungseffekte bereinigt ist, betrug 3,7 Prozent. Das Wachstum ist insbesondere auf den Geschäftsbereich Lebens- und Krankenversicherung zurückzuführen, wurde aber auch von anderen Geschäftsbereichen getragen.

Der Gesamtumsatz stieg um 5,7 Prozent auf 42,6 (1Q 2019: 40,3) Milliarden Euro. Das operative Ergebnis ging um 22,2 Prozent auf 2,3 (3,0) Milliarden Euro zurück.
Quelle, Details und Downloads: Allianz Presseinformation

Allianz, Coronavirus und Telemedizin

Covid-19 fordert viele Opfer und belastet die Gesundheitssysteme weltweit. Telemedizin, die digitale Bereitstellung von medizinischen Dienstleistungen und Informationen, kann in diesen schwierigen Zeiten sowohl für Patienten als auch für Ärzte eine gewisse Entlastung bedeuten.

Die Coronavirus-Pandemie und die daraus resultierenden Ausgangssperren auf der ganzen Welt haben die Relevanz der Digitalisierung nochmals verdeutlicht. Arbeiten von zu Hause aus, virtuelle Meetings und Vorlesungen, Online-Shopping, Videoanrufe, um Familie und Freunde zu sehen... eine Vielzahl digitaler Dienste ermöglicht es Unternehmen, Einrichtungen und Personen, den Betrieb bzw. Alltag auch während der ausgedehnten globalen Krise am Laufen zu halten.

Die Telemedizin ermöglicht Patienten und auch medizinischem Personal Zugang zu Beratung, Betreuung, (Termin-)Erinnerungen, Aufklärung, Intervention, Überwachung und Fernzugriff auf Dokumente mit digitaler Hilfe.
Quelle und Details: Allianz News

Allianz stärkt ihre Kompetenz im Bereich der alternativen Anlagen

Die Allianz gab am 10.3.2020 ihre Absicht bekannt, die Stärken von PIMCO, einem der weltweit führenden Anlageverwalter für festverzinsliche Wertpapiere, und der Allianz Real Estate (ARE), dem firmeneigenen Immobilienspezialisten mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 70 Milliarden Euro, zu verbinden.

PIMCO verfügt über eine etablierte Plattform für alternative Anlagen im Bereich opportunistischer Immobilien.
Quelle und Details: Allianz Medienmitteilung

Global ESG Report - Kosten des Überlebens

Die Experten sind sich einig. An einer Transformation der Wirtschaft geht angesichts der massiven Probleme kein Weg vorbei. Aber wie hoch werden die Kosten dieses Wandels sein? Laut den Ökonomen der Allianz Versicherung ca. 2,5 Billionen Dollar in den nächsten zehn Jahren!
Quelle und Details: Allianz Studie

#Allianz balance sheet Q1 2020

Allianz Konzern

Die Allianz bietet über 88 Millionen Kunden in mehr als 70 Ländern ein breites Spektrum an Versicherungs- und Fondsprodukten an. Privat- und Firmenkunden steht zur Absicherung ihrer Risiken eine große Produktauswahl aus allen Versicherungszweigen zur Verfügung.

Weltweit ist die Allianz einer der führenden Versicherer sowohl im Bereich Schaden- und Unfall, als auch bei Lebens- und Krankenversicherungen. Die meisten Märkte werden über örtliche Allianz Gesellschaften bedient. Es gibt aber auch Geschäftsbereiche, die global ausgerichtet sind. Beispiele sind die Versicherung international tätiger Konzerne, die Kreditversicherung, Assistance-Leistungen und Rückversicherung.

Der Allianz Konzern gehört auch zu den größten Vermögensverwaltern weltweit, die Kundengelder auf der Grundlage aktiver Anlagestrategien verwalten. Das Vermögensverwaltungsgeschäft ist auf zwei Anlageverwalter aufgeteilt: Allianz Global Investors (AllianzGI) und PIMCO. Beide Einheiten operieren unter dem Dach der Allianz Asset Management (AAM). Besonders stark ist die Allianz-Präsenz in den USA, in Deutschland, Frankreich, Italien, in Großbritannien und in der Region Asien-Pazifik.

Investoren

Die Ergebnisse 2019

Das interne Umsatzwachstum, das um Währungs- und Konsolidierungseffekte bereinigt ist, betrug 5,9 Prozent. Alle Geschäftsbereiche trugen zu dem Wachstum positiv bei.

Ergbnisse 2019 wurden am 21. Februar 2020 veröffentlicht.
Allianz Ergebnisse 2019, Downloadcenter

Allianz SE

ISIN: DE0008404005
Reuters Instrument Code: ALVG
Xetra Kürzel: ALV

Indizes Börse Frankfurt

DAX
Euro Stoxx 50
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
DivDAX (Kursindex)

Stammdaten Allianz SE

Branche: Holdinggesellschaften
Sektor: Insurance
Subsektor: Versicherungen

Externe Links

Allianz
Börse Frankfurt Allianz

Foto: Allianz, Oliver Bäte, CEO der Allianz SE mit Jacqueline Hunt und Niran Peiris, Mitglieder des Vorstands der Allianz SE
Quelle und Copyright: Allianz

Oliver Bäte, CEO der Allianz SE mit Jacqueline Hunt und Niran Peiris, Mitglieder des Vorstands der Allianz SE

Twitter share button