BMW - Mehr Strom Ladepunkte für Niederbayern

News BMW - Mehr als 500 Strom-Ladepunkte für Niederbayern.

An immer mehr Parkplätzen der BMW Group Werke in Dingolfing und Landshut fließt der Strom aus der Steckdose: Beide Standorte bauen zügig die Ladeinfrastruktur für E-Automobile aus, um nachhaltige Mobilität in Niederbayern zu fördern. In Landshut entstehen insgesamt rund 150 Ladepunkte auf und am Werksgelände. Im Werk Dingolfing werden kilometerweise Kabel verlegt, um insgesamt 360 Ladepunkte ans Stromnetz anzuschließen.

Der Ausbau der Lade-Infrastruktur erfolgt bis Mitte 2021 an allen deutschen BMW Group Standorten.
Quelle und Details: BMW Pressemeldung

Gelungene Consumer Electronics Show (CES) 2020 in Las Vegas

Mehr Autos als früher auf der #CES2020! Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2020 in Las Vegas präsentierte BMW vom 7. bis zum 10. Januar 2020 unglaubliche, visionäre Ansätze, wie Mobilität in der Zukunft aussehen könnte.

Ein Highlight auf der CES war der BMW i Interaction EASE, der schon jetzt einen Blick in jene Zukunft gestattet, wo autonomes Fahren alltäglich sein wird. Das Äußere des Visionsfahrzeugs wurde bewusst abstrakt gehalten, um den Fokus ganz auf den Innenraum zu lenken. Dieser soll dem Fahrgast nicht nur ein Gefühl vermitteln, dass er bereits während der Reise schon angekommen ist, sondern auch die Möglichkeiten intuitiver und fast menschlicher Interaktion zwischen Passagier und Fahrzeug aufzeigen.

Höhepunkt ist hier die innovative Blickerkennung des BMW i Interaction EASE. Die künstliche Intelligenz des Fahrzeugs erkennt, was der Fahrgast jenseits der Fensterscheiben fixiert und bietet ihm dazu entsprechende Informationen oder weitere Interaktionsmöglichkeiten an.
Quelle und Details: BMW Pressemeldung

BMW Group treibt Elektromobilität weiter voran.

BMW sichert sich den langfristigen Bedarf an Batteriezellen.

Auftragsvolumina von insgesamt mehr als zehn Mrd. Euro wurden vergeben. Das Mitte 2018 bekannt gegebene Auftragsvolumen an CATL in Höhe von ursprünglich vier Milliarden Euro wird sich auf 7,3 Milliarden Euro erhöhen (Vertragslaufzeit: 2020 bis 2031). Davon entfallen 4,5 Milliarden Euro auf die BMW Group sowie 2,8 Milliarden Euro auf den chinesischen Produktionsstandort des Joint Ventures BMW Brilliance Automotive Ltd. (BBA) in Shenyang.

Die BMW Group ist der erste Kunde des im Bau befindlichen CATL Batteriezellen-Werks in Erfurt, Deutschland. „Wir haben die Ansiedlung von CATL in Deutschland intensiv unterstützt und begleitet“, sagt Dr. Andreas Wendt, Vorstand der BMW AG für Einkauf und Lieferantennetzwerk.
Quelle und Details: BMW Pressemeldung

Thema: reducing the CO2 emissions

BMW Angaben

Die BMW Group ist der einzige Hersteller von Automobilen und Motorrädern weltweit, der sich mit allen Marken ausschließlich auf das Premium-Segment konzentriert. Die BMW Group ist mit den Marken BMW, MINI und Rolls-Royce einer der weltweit führenden Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern.

Ausserdem ist BMW Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als globaler Konzern betreibt das Unternehmen BMW 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern der Erde sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Der BMW Konzern hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in der Strategie verankert.

Investoren 

Geschäftsbericht zum Jahr 2019 kommt am 18.3.2020

Die Ergebnisse zum 3. Quartal 2019 vom 6. November 2019: BMW Quartalsmitteilung Q3

BMW AG

ISIN: DE0005190003
Kürzel: BMW
Reuters Instrument Code: BMWG

Indizes Börse frankfurt

DAX
Euro Stoxx 50
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
DivDAX (Kursindex)

Stammdaten BMW AG

Branche: Fahrzeug- und Maschinenbau
Sektor: Automobile
Subsektor: Automobilhersteller

Externe Links

BMW website
Börse Frankfurt BMW

Foto:  BMW X6
Quelle und Copyright: BMW Group

BMW X6

Tags

Twitter share button