Deutsche Bank gibt überarbeiteten Ausblick für 2020 kund

Corona Krise erzwingt Überarbeitung Deutsche Bank Ausblick 2020

Das Wirtschaftsgeschehen dürfte sich von der Corona-Krise nur schrittweise erholen, entsprechend können die Bruttoinlandsprodukte (BIP) der entwickelten Volkswirtschaften ihre Niveaus vor der Krise auch kaum vor dem Jahr 2022 erreichen. Diese Einschätzung vertreten die Anlagestrategen des Geschäfts mit Vermögenskunden in ihrer Publikation CIO Insights.

Die Unterstützungsmaßnahmen der Geldpolitik eröffneten durchaus Anlagechancen, allerdings könne die Pandemie auf längere Sicht auch zu Spannungen über das Ausmaß der geldpolitischen Kontrolle führen. Forderungen nach weiteren geldpolitischen Anreizen, höhere Schuldenstände und die staatliche Einflussnahme auf das Wachstum könnten diese Spannungen noch verschärfen, schreiben die Anlagestrategen.

„Ein relativ langsames Wachstum nach der ersten Phase der Erholung könnte die Sorgen um eine Fehlallokation des Kapitals, eine hohe Verschuldung und das erneute Risiko einer Verlangsamung verstärken“, schreibt Chef-Anlagestratege Christian Nolting. „Wir werden uns noch einige Zeit durch schwierige Gewässer bewegen.“

Die Weltwirtschaft dürfte im Jahr 2020 laut Nolting voraussichtlich um 2,6 Prozent schrumpfen, während das BIP der Eurozone um 7,5 Prozent und das US-BIP um 5,7 Prozent sinken dürfte.
Quelle und Details: Deutsche Bank News

Die Deutsche Bank ist im ersten Quartal profitabel, hat Ertragswachstum in den Kerngeschäftsbereichen und liegt beim Strategischen Umbau im Plan

Vorstandsvorsitzender Christian Sewing: „In der aktuellen Krise konnten wir robuste Zahlen präsentieren und haben eine starke Leistung dabei gezeigt, unsere Kunden in all unseren Kerngeschäften zu unterstützen. Unsere konservative Bilanzsteuerung versetzt uns in die Lage, im aktuellen Umfeld als führende Bank in der stärksten Volkswirtschaft Europas aus einer Position der Stärke heraus zu handeln. Ich möchte unseren Mitarbeitern meinen großen Dank aussprechen für ihr herausragendes Engagement und ihre Flexibilität. Ich bin stolz darauf, wie sie für unsere Kunden, die Gemeinschaft und füreinander da sind.“

Der Konzerngewinn vor Steuern betrug 206 Millionen Euro, trotz der angefallenen Bankenabgaben von 503 Millionen Euro und umbaubedingten Belastungen von 172 Millionen Euro. Nach Steuern wies die Bank einen Gewinn von 66 Millionen Euro aus.
Quelle und Details: Deutsche Bank News

Coronavirus zwingt zum Umdenken

Die Hauptversammlung der Deutschen Bank wird in diesem Jahr nicht als Präsenzveranstaltung in der Frankfurter Festhalle, sondern virtuell im Internet stattfinden. Das hat der Vorstand der Deutsche Bank AG mit dem Einverständnis des Aufsichtsrats vor dem Hintergrund der Covid19-Pandemie beschlossen. Wie ursprünglich geplant bleibt es beim 20. Mai 2020 als Veranstaltungstag.
Quelle und Details: Deutsche Bank News

S&P500 ist mit KGV von 21 derzeit 35% höher bewertet als im Mittel der letzten 20 Jahre.

Deutsche Bank Angaben

Die Deutsche Bank ist eine globale Universalbank.

Die Geschäfte der DB umfassen vielfältige Aktivitäten im Investment Banking, im Firmen- und Privatkundengeschäft, sowie in der Vermögensverwaltung. Der Konzern ist in allen Regionen der Welt tätig. In Deutschland ist die Deutsche Bank Marktführer. In Europa gehört der Bankkonzern zu den führenden Anbietern im Bankengeschäft.

Die Bank dient den realwirtschaftlichen Bedürfnisse ihrer Firmen-, institutionellen, Vermögensverwaltungs- und Privatkunden durch Dienstleistungen in den Bereichen Zahlungsverkehr, Unternehmensfinanzierung, Kapitalmarktgeschäft, Asset Management, private Vermögensverwaltung und im Privatkundengeschäft.

Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DB / NYSE: DB) hat eine umfassende Transformation ihres Geschäfts angekündigt, die das Unternehmen wieder profitabler machen, die Rendite für die Aktionäre verbessern und das langfristige Wachstum fördern soll.

Investoren

Ergebnisse und Berichte der Deutschen Bank für Investoren.

Deutsche Bank AG

ISIN: DE0005140008
Kürzel: DBK
Reuters Instrument Code: DBKGn

Indizes Börse frankfurt

DAX
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
Prime All Share (Performance)
Prime All Share (Kursindex)

Stammdaten Deutsche Bank AG

Branche: Banken und Versicherungen
Sektor: Banks
Subsektor: Kreditbanken

Externe Links

Deutsche Bank DE
Börse Frankfurt Deutsche Bank

Foto: Deutsche Bank Türme Frankfurt
Quelle & Copyright: Deutsche Bank

Deutsche Bank Türme Frankfurt

Twitter share button