Volkswagen Konzern spendet Atemschutzmasken im Kampf gegen Coronavirus Covid-19

Volkswagen AG spendet Atemschutzmasken für die öffentliche Gesundheitsvorsorge!

Der Volkswagen Konzern VW stellt zeitnah fast 200.000 Atemschutzmasken der Kategorien FFP-2 und FFP-3 für die öffentliche Gesundheitsvorsorge zur Verfügung. Die Spende erfolgt in enger Abstimmung mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Auch die Stadt Wolfsburg wird mit medizinischem Material unterstützt.

Volkswagen Personalvorstand Gunnar Kilian sagt: „Solidarisches Handeln hat für Volkswagen Priorität. Diese Maxime gilt über die Werkstore hinaus. Die Beschäftigten des öffentlichen Gesundheitswesens vollbringen derzeit herausragende Leistungen für die Gesellschaft. Wir sind überzeugt, dass die Schutzmasken bei ihnen aktuell am besten eingesetzt sind. Der Vorstand ist sich einig: Volkswagen leistet gern und unbürokratisch Hilfe.“
Quelle und Details: Volkswagen News

VW Konzern 2019 mit erfolgreichem Geschäft

Der Volkswagen Konzern hat das Geschäftsjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Die Umsatzerlöse wurden um 16,8 Mrd. Euro auf 252,6 Mrd. Euro gesteigert, das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen stieg auf 19,3 (17,1) Mrd. Euro.

Die Operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen lag mit 7,6 (7,3) Prozent leicht oberhalb des für das Jahr 2019 prognostizierten Zielkorridors. Das Operative Ergebnis legte ebenfalls zu auf 17,0 (13,9) Mrd. Euro. Die negativen Sondereinflüsse aus Diesel verringerten sich auf 2,3 (3,2) Mrd. Euro.

Im Konzernbereich Automobile wurde der Netto-Cash-flow deutlich auf 10,8 (-0,3) Mrd. Euro verbessert, die Netto-Liquidität stieg dadurch auf 21,3 (19,4) Mrd. Euro.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen eine Erhöhung der Dividende je Stammaktie auf 6,50 (4,80) Euro und je Vorzugsaktie auf 6,56 (4,86) Euro vor. Die Ausschüttungsquote würde damit auf 24,5 (20,4) Prozent steigen.
Quelle und Details: Volkswagen News

Transformation

Volkswagen bringt weltweit 34 neue Modelle auf den Markt!

Im neuen Jahr 2020 bringt die Marke Volkswagen weltweit 34 neue Modelle auf den Markt. Zwölf davon sind SUV, acht Elektro- oder Hybrid-Fahrzeuge.

Volkswagen COO Ralf Brandstätter sagt: „Wir stehen am Anfang einer neuen Ära. Wir meinen es ernst mit der Elektromobilität. Bis 2024 wird die Marke 19 Milliarden Euro für Zukunftstechnologien ausgeben, allein 11 Milliarden Euro stellen wir für die Weiterentwicklung der Elektromobilität bereit. Bereits 2020 beginnt Volkswagen die größte Elektro-Offensive der Automobilindustrie: Im Sommer bringen wir den ID.31 zu den Kunden, kurz darauf folgt mit dem ID.Next2 unser erstes Elektro-SUV. Unsere ID.-Familie macht erstmals emissionsfreie Mobilität für viele Menschen möglich. Das ist New Volkswagen.“
Quelle und Details: Volkswagen Pressemitteilung

Start der Serienproduktion des voll-elektrischen ID.3

Am 04.November 2019 startete Volkswagen die Serienproduktion des voll-elektrischen ID.3¹.

Im Beisein von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Konzernchef Dr. Herbert Diess wurde das erste Fahrzeug im Werk Zwickau vom Band gelassen. Der ID.31 ist das erste Modell neuester Generation, das Volkswagen im Rahmen seiner weltweiten E-Offensive auf die Straße bringt.

Als erster Volumenhersteller überhaupt stellt Volkswagen dafür eine große Automobilfabrik vollständig vom Verbrennungsmotor auf die Elektromobilität um. Die schrittweise Transformation des Standortes läuft bereits seit 2018 und ist im Jahr 2021 vollständig abgeschlossen.

Zwickau wird damit zum größten und leistungsfähigsten E-Auto-Werk Europas.

¹ Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

Thema Vergleich Musterfeststellungsklage

Unternehmen Volkswagen nach eigenen Angaben

Der Volkswagen Konzern mit Sitz in Wolfsburg ist DAX Mitglied und einer der führenden Automobilhersteller weltweit. Die Marken Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, SKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN gehören zum Volkswagen Konzern.

Investoren Volkswagen AG

Volkswagen Ergebnisse 2019 ist gut

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen eine Erhöhung der Dividende je Stammaktie auf 6,50 (4,80) Euro und je Vorzugsaktie auf 6,56 (4,86) Euro vor. Die Ausschüttungsquote würde damit auf 24,5 (20,4) Prozent steigen.
Quelle und Details: Volkswagen News

ISIN: DE0007664039
Kürzel: VOW3

Indizes Börse frankfurt

DAX
Euro Stoxx 50
HDAX (Performance)
CDAX (Performance)
DivDAX (Kursindex)

Stammdaten Volkswagen AG

Branche: Fahrzeug- und Maschinenbau
Sektor: Automobile
Subsektor: Automobilhersteller

Externe Links

Volkswagen AG
Börse Frankfurt Volkswagen AG

Foto unten: Volkswagen leitet Systemwechsel zur E-Mobilität ein: Produktionsstart des ID.3 in Zwickau
Quelle und Copyright: Volkswagen AG

Volkswagen leitet Systemwechsel zur E-Mobilität ein

Twitter share button