Deutsche Börse Presse

Deutsche Börse eröffnet Besucherzentrum

1 Tag 2 Stunden ago
Das neue Besucherzentrum (Deutsche Börse Visitors Center) im historischen Börsengebäude der IHK Frankfurt öffnet ab dem 1. Juli 2022 seine Türen für Besucher*innen. Ziel ist es, der Öffentlichkeit die Themen Börsenhandel und Aktienkultur näherzubringen. Unter dem Motto „Sehen. Verstehen. Handeln.“ bietet das Deutsche Börse Visitors Center Besucher*innen in einer multimedialen Ausstellung Einblicke in die Welt des Kapitalmarktes. „Der große Handelssaal im Herzen Frankfurts ist ein Aushängeschild und der letzte Börsenhandelssaal dieser Art in Europa. Mit dem Besucherzentrum schaffen wir eine neue Anlaufstelle für die breite Öffentlichkeit, an der die Börse verständlich und erlebbar wird. Dies ist uns gerade mit Blick auf die Finanzbildung von jungen Menschen wichtig. Denn ein funktionierender Kapitalmarkt ist die Basis, um die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen – von der Transformation unserer Wirtschaft in Richtung Nachhaltigkeit und Digitalisierung bis hin zur Altersvorsorge“, so Eric Leupold, Leiter Kassamarkt bei der Deutschen Börse. Die Ausstellung umfasst 20 interaktive Stationen und gibt Einblicke in über 400 Jahre Börsengeschichte. Unter anderem lernen Besucher*innen den Ablauf eines Handelsgeschäfts kennen und können Aktienkäufe und -verkäufe über historische Zeiträume simulieren. Bei dem Quiz „Wer wird Aktionär?“ können Interessierte ihr Börsenwissen testen. Die App Visitor Guide dient als interaktiver Audioguide beim Besuch der Ausstellung. Sie bietet umfassendes Wissen rund um die Börse und ist kostenlos in den App-Stores verfügbar. Hinweise zum Besuch des Deutsche Börse Visitors Center: Zum Besuch der Ausstellung ist bis auf Weiteres eine vorherige Anmeldung per E-Mail erforderlich. Der Besuch der Ausstellung mit Blick auf den Handelssaal ist kostenlos.  Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten und einen Terminkalender finden Sie hier. Zum Download: - Foto der Ausstellung 1 (Quelle: Deutsche Börse AG) - Foto der Ausstellung 2 (Quelle: Deutsche Börse AG) - Foto Außenbereich (Quelle: Deutsche Börse AG)

Eurex launches first futures on thematic indices

1 Woche ago
Eurex, one of the world’s leading derivatives exchanges, has introduced a new segment with the launch of its first thematic index futures. The new contracts are based on three indices from the STOXX Thematic Indices family, which are calculated by sister company Qontigo. Eurex is thus responding to the growing demand from many asset managers to align their investments with projected long-term structural trends that are transforming modern economies and societies. The three contracts started trading on 20 June and are based on the following indices: STOXX® Global Breakthrough Healthcare, STOXX® Global Digitalisation, and STOXX® Global Digital Security. All three track global, disruptive concepts that were chosen for their long-term growth potential. Demand from asset managers to move from traditional sector and cyclical investment approaches to thematic investments has surged in recent years. According to Morningstar1, assets under management in thematic funds nearly tripled to US$806 billion globally in 2020 and 2021, following record inflows. Randolph Roth, Member of the Eurex Executive Board: “Against the backdrop of disruptive trends transforming our societies and consequently changing investment behavior, our new Eurex thematic index futures offer additional tools to manage and hedge portfolio risk with the benefits of a liquid and centrally cleared market.” The STOXX Thematic Indices are comprised of companies from selected countries around the world exposed to a defined set of themes. Specialized data allow a detailed breakdown of the revenue sources of the eligible companies, helping the index to select companies with substantial exposure to the respective theme. The indices also incorporate ESG exclusionary screens that meet the standard sustainability criteria of investors. “The STOXX Thematic Indices follow an objective, rules-based and clear methodology that makes them investable and suitable as underlyings for futures and other kinds of investment products. We are happy to build upon our existing partnerships to bring in new solutions in this segment,” said Axel Lomholt, Chief Product Officer, Indices and Benchmarks at Qontigo. The STOXX Thematic Indices family already underlies ETFs with more than US$8.8 billion in assets managed by BlackRock – proof that the methodology has been tested and embraced by the market. Jason Warr, Global Co-Head of ETF Markets at BlackRock said: “The launch of the first thematic index futures by Eurex complements our ETF offering. Today’s launch will help deepen liquidity in thematic investing and provide investors with greater access to thematic strategies as they seek to express more granular views in their portfolios.” 1 Morningstar Manager Research, 2022. “Morningstar Global Thematic Funds Landscape 2022.” About Eurex: As the leading European derivatives exchange and one of the leading clearing houses globally, Eurex provides you with innovative solutions to seamlessly manage risk – being architects of trusted markets characterized by liquidity, efficiency, and integrity.  About Qontigo Qontigo is a leading global provider of innovative index, analytics and risk solutions that optimize investment impact. As the shift toward sustainable investing accelerates, Qontigo enables its clients—financial-products issuers, asset owners and asset managers—to deliver sophisticated and targeted solutions at scale to meet the increasingly demanding and unique sustainability goals of investors worldwide. Qontigo’s solutions are enhanced by both our collaborative, customer-centric culture, which allows us to create tailored solutions for our clients, and our open architecture and modern technology that efficiently integrate with our clients’ processes. Part of the Deutsche Börse Group, Qontigo was created in 2019 through the combination of Axioma, DAX and STOXX. Headquartered in Eschborn, Germany, Qontigo’s global presence includes offices in New York, London, Zug and Hong Kong. About STOXX STOXX Ltd. is Qontigo’s global index provider, currently calculating a global, comprehensive index family of about 13,000 strictly rules-based and transparent indices. Best known for the leading European equity indices EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 and STOXX Europe 600, STOXX Ltd. maintains and calculates the STOXX Global index family which consists of total market, broad and blue-chip indices for the regions Americas, Europe, Asia/Pacific and sub-regions Latin America and BRIC (Brazil, Russia, India and China) as well as global markets. STOXX is the administrator of the STOXX® and DAX® indices under the European Benchmark Regulation and exercises control over all benchmark administration processes within Qontigo. STOXX indices are licensed to more than 600 companies around the world as underlyings for Exchange Traded Funds (ETFs), futures and options, structured products and passively managed investment funds.

Clearstream automates collateral management with OSCAR

1 Woche ago
Clearstream takes the next step in automating collateral management by launching OSCAR (Own Selection Criteria with Automated Reasoning), the first collateral management tool in the market uniquely combining several artificial intelligence (AI) techniques including knowledge representation and reasoning (KRR), machine learning (ML) and (structured) natural language processing (NLP). As of Q4/2022, OSCAR will allow participants to easily define, create, negotiate and exchange optimised eligibility profiles of collateral baskets.   Until now, creating and managing collateral baskets has been complex and time-consuming and thus has put a major operational burden on market participants. They have had to manually review, compare, and translate different profiles of multiple triparty agents while keeping up with changing business requirements, market conditions and regulatory requirements, such as Uncleared Margin Requirements (UMR).    Clearstream seeks to tackle these issues with OSCAR, supporting users in defining their own intelligent eligibility criteria whilst simultaneously checking automatically for inconsistencies. The tool also ensures interoperability with different counterparts, improving collaboration, negotiation and reconciliation. This increases flexibility, scalability and speed while maximising operational efficiency.   OSCAR was developed with the technical expertise of fintech Intelli-Select and their academic partner, the KU Leuven.  Samuel Riley, Head of Investor Services & Financing, said: “OSCAR reduces the time to set up and negotiate an individual fit-for-purpose collateral basket from weeks to hours. Like this, Clearstream provides an enormous relief for client operations who can create individual, yet machine-readable collateral baskets to maximise the value of their business’s collateral. With Intelli-Select, we found an excellent partner to build our collateral management vision for the industry thus supporting our clients in the best way possible.”  Bart Coppens, Co-Founder & CEO of Intelli-Select, added: “Our solution is built on latest research in AI techniques enabling the creation of sophisticated insights with full explainability of the reasoning process yet based on intuitive natural language inputs. The partnership with Clearstream gives us the opportunity to put these advanced techniques to work, solving real-world issues. We are delighted to be partnering with Clearstream in bringing this innovative initiative to the securities services industry.”   About Clearstream  As an international central securities depository (ICSD), headquartered in Luxembourg, Clearstream, which is part of Deutsche Börse Group, provides the post-trade infrastructure for the Eurobond market and services for securities from 59 domestic markets worldwide. With 16 trillion Euros in assets under custody, Clearstream is one of the world’s largest settlement and custody firms for domestic and international securities.  www.clearstream.com  About Intelli-Select  As a Brussels-based fintech, Intelli-Select developed its innovative solution in collaboration with the university of KULeuven. It has the power to automate the creation of logically correct insights across different knowledge and data domains. Complex problems are often solved with complex software solutions requiring precision in interaction & elaborate programming to get results. Intelli-Select, on the other hand, can extract business complexity out of your financial services processes and have it managed in an easy & intuitive way by business experts rather than IT.  www.intelli-select.com  

Deutsche Börse erweitert Marktdatenangebot im Krypto-Sektor durch Kooperation mit Kaiko

1 Woche 1 Tag ago
Die Deutsche Börse schließt eine Kooperationsvereinbarung mit Kaiko, einem führenden Anbieter von Krypto-Marktdaten, ab, um deren konsolidierten Krypto-Datenfeed direkt für ihre Kunden verfügbar zu machen. Im vierten Quartal werden historische L2-Orderbuchdaten auf Tick-Level-Basis sowie Live-Trade-Daten über das Vertriebsnetzwerk von Deutsche Börse Market Data + Services zur Verfügung gestellt. Darauf folgt die Einführung historischer Orderbuchdaten von ausgewählten Börsen für digitale Vermögenswerte auf T+1-Basis. Kaiko sammelt Handelsdaten auf Tick-Level von über 100 Centralised Exchanges (CEXs) und Decentralised Exchanges (DEXs) für Kassa- und Derivatemärkte und nimmt laufend neue Börsen sowie neue Vermögenswerte auf. Kaiko deckt etwa 96 Prozent der Tick-Level-Handelsdaten von verschiedenen DEXs ab und umfasst die meisten Blockchain-Protokolle wie Ethereum oder Avalanche. Die von den CEXs gesammelten Tick-Level-Handelsdaten umfassen mehr als 150.000 Instrumente für Spot- und Derivatemärkte. „Der Kryptomarkt ist durch eine hohe Volatilität und Preisschwankungen geprägt. Daher haben viele unserer Kunden einen hohen Bedarf an konsolidierten Daten von zentralen wie auch dezentralen Börsen, um effektive Krypto-Anlagestrategien zu entwickeln. Unser neues Angebot erfüllt diesen Bedarf, hilft unseren Kunden, ein tieferes Verständnis des Kryptowährungsmarktes zu erlangen und ermöglicht ihnen, bestimmte Ereignisse zu analysieren“, sagt Alireza Dorfard, Head of Market Data + Services bei der Deutsche Börse. „Mit Kaiko und seinem umfangreichen Katalog an Datentypen haben wir den richtigen Partner für diesen Zweck gefunden.“ Ambre Soubiran, CEO von Kaiko, sagt: „Kaiko freut sich über die Zusammenarbeit mit der Gruppe Deutsche Börse beim Vertrieb von qualitativ hochwertigen und überprüfbaren Marktdaten für digitale Vermögenswerte. Etablierte Institutionen wie die Deutsche Börse sind essentiell, um Finanzinstituten den Zugang zu Kryptowährungsmarktdaten zu ermöglichen. Angesichts der steigenden Nachfrage nach Daten für diese neue Anlageklasse freuen wir uns darauf, diese Partnerschaft in Zukunft weiter auszubauen.“ Über Deutsche Börse Market Data + Services Deutsche Börse Market Data + Services versorgt Finanzmarktteilnehmer weltweit mit proprietären Marktdaten der Handelsplattformen Xetra und Eurex der Deutsche Börse Group sowie mit Daten unserer Kooperationspartner. Zu unseren Kunden zählen Analysten, Algo-Trader, Banken, Hedgefonds, Vermögensverwalter, Mid- und Back-Office-Professionals und Vendoren, die auf qualitativ hochwertige und zuverlässige Informationen angewiesen sind, um Anlage- und Handelsentscheidungen zu treffen, Risiken zu managen, Vermögenswerte zu sichern und die steigenden regulatorischen Anforderungen zu erfüllen. Unser Produktportfolio umfasst Echtzeit-Marktdaten, Indexdaten aus den Indizes DAX und STOXX sowie Referenzdaten und historische Daten. Darüber hinaus nutzen wir die hochgranularen Marktdaten von Eurex und Xetra, um aussagekräftige Analysen zu entwickeln, die unseren Kunden bei der Optimierung ihrer Handelsstrategien helfen. Unser wachsendes Angebot umfasst die cloudbasierte Analyseplattform A7 oder Tools wie Xetra und Eurex Flow Insights, die direkt über unseren Data Shop bezogen werden können. Über Kaiko Kaiko ist der führende Anbieter für Kryptowährungsmarktdaten und versorgt Unternehmen mit industriellen und aufsichtsrechtlich konformen Daten. Kaiko ermöglicht Marktteilnehmern eine globale Konnektivität zu Echtzeit- und historischen Datenfeeds über die weltweit führenden zentralen und dezentralen Kryptowährungsbörsen. Die firmeneigenen Produkte von Kaiko sind darauf ausgelegt, Finanzinstitutionen und Kryptowährungsunternehmen Lösungen in den Bereichen Portfoliobewertung, Strategie-Backtesting, Performance-Reporting, Charting, Analyse, Indizes, Pre- und Post-Trade anzubieten. Website | Twitter | LinkedIn | Medium |Research Newsletter

Deutsche Börse Photography Foundation zeigt zwei neue Ausstellungen: „Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2022” und „New Works – Art Collection Deutsche Börse”

1 Woche 2 Tage ago
„Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2022”  Die Ausstellung „Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2022“ zeigt Arbeiten der diesjährigen Finalist*innen – Deana Lawson, Gilles Peress, Jo Ractliffe und Anastasia Samoylova. Alle vier Künstler*innen beschäftigen sich mit einigen der dringlichsten Fragen unserer Zeit, verfolgen dabei jedoch unterschiedliche Ansätze des visuellen Geschichtenerzählens. Jo Ractliffes Arbeiten aus Südafrika zeigen ebenso wie Gilles Peress‘ Aufnahmen von den Straßen Nordirlands neue Wege auf, Konflikte und ihre Folgen zu visualisieren. Deana Lawson schafft mit ihrer Darstellung der „Black Experience“ eine neue Ikonografie, während Anastasia Samoylova anhand ihrer Auseinandersetzung mit den Auswirkungen des Klimawandels in Florida die Diskrepanz zwischen idealisierten Bildern und der Realität steigender Fluten aufzeigt. Am 12. Mai 2022 wurde die mit 30.000 britischen Pfund dotierte Auszeichnung an Deana Lawson für ihre in der Kunsthalle Basel gezeigte Ausstellung „Centropy“ verliehen. Die Ausstellung „Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2022“ wird von Katrina Schwarz von der Photographers’ Gallery, London, kuratiert. Der einflussreiche Preis, der seit 2005 in Partnerschaft mit der Gruppe Deutsche Börse vergeben wird, zählt zu den renommiertesten internationalen Auszeichnungen für zeitgenössische Fotografie. Er würdigt fotografische Ausstellungen und Publikationen, die einen bedeutenden Beitrag für das Medium geleistet haben. Zudem hat er sich als Wegweiser für die Entwicklungen der Fotografie etabliert, da er herausragende, innovative und kritische Arbeiten würdigt, die die Grenzen des fotografischen Mediums erweitern und dessen Einfluss und Relevanz auf die kulturelle Landschaft deutlich machen. „New Works – Art Collection Deutsche Börse” Die Ausstellung „New Works“ präsentiert aktuelle Neuerwerbungen für die Art Collection Deutsche Börse aus den vergangenen 24 Monaten. Sie vermittelt, wie diese künstlerischen Positionen das kuratorische Konzept der Sammlung erweitern und gleichzeitig vertiefen. Diese umfasst mittlerweile über 2.200 Fotografien von rund 150 Künstler*innen aus 30 Nationen.  Die ausgestellten Werkgruppen der zehn Neuzugänge verweisen dabei auf wesentliche Merkmale der Sammlung. Sie spiegeln das Spektrum der in der Art Collection vertretenen Bildsprachen ebenso wider wie deren generationsübergreifende Ausrichtung. Die Arbeiten der jungen Künstler*innen treten dabei in einen Dialog mit etablierten Positionen der Fotografiegeschichte. Das Sammeln in die Tiefe bildet eine wichtige Säule des kuratorischen Konzepts: Der Erwerb von umfangreichen Werkgruppen und Serien ermöglicht einen intensiven Einblick in die jeweilige künstlerische Herangehensweise. Jede Neuerwerbung bereichert den Sammlungsbestand um einen neuen Blickwinkel auf das zentrale Thema der Art Collection, die „conditio humana“, und knüpft gleichzeitig an die bestehenden Werkgruppen an. Die Künstler*innen der Ausstellung sind: Verdiana Albano, Maisie Cousins, Sylvain Couzinet-Jacques, Cristina de Middel, Walker Evans, Samuel Fosso, Ute und Werner Mahler, Jamel Shabazz und Tom Wood. Informationen für Besucher*innen:  Die Ausstellungen laufen bis zum 25. September 2022. Der Eintritt ist frei. Sie können an den „Open Saturdays“ am 16. Juli und 10. September jeweils von 11 bis 16 Uhr ohne Anmeldung besichtigt werden. Darüber hinaus bieten wir den Besuch im Rahmen von Führungen mit vorheriger Anmeldung auf www.deutscheboersephotographyfoundation.org an. Sondertermine für individuelle Gruppen (10–20 Personen) vereinbaren wir gerne per E-Mail: foundation@deutsche-boerse.com.   Adresse: The Cube, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn Über die Deutsche Börse Photography Foundation  Die Deutsche Börse Photography Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main, die sich dem Sammeln, Ausstellen und Fördern von zeitgenössischer Fotografie widmet. Sie verantwortet die Weiterentwicklung und Präsentation der Art Collection Deutsche Börse, die mittlerweile über 2.200 fotografische Arbeiten von rund 150 Künstler*innen aus 30 Nationen umfasst. Auf ihren Ausstellungsflächen in Eschborn bei Frankfurt am Main zeigt sie mehrere Ausstellungen pro Jahr, die öffentlich zugänglich sind. Die Unterstützung junger Künstler*innen ist der Stiftung ein besonderes Anliegen, sie fördert diese auf vielfältige Weise: mit Auszeichnungen, Stipendien oder durch die Beteiligung am Talent-Programm des Fotografiemuseum Amsterdam Foam. Gemeinsam mit der Photographers’ Gallery in London vergibt sie jährlich den renommierten Deutsche Börse Photography Foundation Prize. Des Weiteren unterstützt die Stiftung Ausstellungsprojekte internationaler Museen und Institutionen sowie den Ausbau von Plattformen für den wissenschaftlichen Dialog über das Medium Fotografie. www.deutscheboersephotographyfoundation.org  

Außerplanmäßige Wechsel in SDAX und TecDAX

1 Woche 6 Tage ago
(Zug, 15. Juni 2022) - STOXX Ltd., der globale Indexanbieter von Qontigo, hat außerplanmäßige Wechsel in den Indizes SDAX und TecDAX bekannt gegeben. Aufgrund der Verletzung von Basiskriterien (fristgerechte Veröffentlichung von Quartalsberichten oder Quartalsmitteilungen, gemäß Kapitel 5.1.2 im „Guide to the DAX Equity Indices“) wird Nordex SE aus dem SDAX und dem TecDAX genommen. Nachrücker im SDAX ist Medios AG, im TecDAX rückt SMA Solar Technology AG nach. Diese Wechsel werden zum 20. Juni 2022 wirksam. SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Qontigo Index GmbH. Über Qontigo Qontigo ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Index-, Analyse- und Risikolösungen, die den Impact von Investitionen optimieren. Während der Wandel hin zu nachhaltigem Investieren sich beschleunigt, ermöglicht Qontigo seinen Kunden – Emittenten von Finanzprodukten, Kapitaleignern und Vermögensverwaltern – anspruchsvolle und zielgerichtete Lösungen, um die zunehmend anspruchsvollen und einzigartigen Nachhaltigkeitsziele von Investoren weltweit zu erfüllen. Die Lösungen von Qontigo zeichnen sich sowohl durch unsere kollaborative, kundenorientierte Kultur aus, die es uns ermöglicht, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln, als auch durch unsere offene Architektur und moderne Technologie, die sich effizient in die Prozesse unserer Kunden einfügt. Qontigo ist Teil der Gruppe Deutsche Börse und entstand 2019 durch den Zusammenschluss von Axioma, DAX und STOXX. Qontigo hat seinen Hauptsitz in Eschborn und ist weltweit mit Büros in New York, London, Zug und Hongkong vertreten. www.qontigo.com Über STOXX STOXX Ltd. ist der globale Indexanbieter von Qontigo, der derzeit eine globale, umfassende Indexfamilie von rund 13.000 streng regelbasierten und transparenten Indizes berechnet. Die STOXX Ltd. ist bekannt für die führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und pflegt und berechnet die STOXX Global-Indexfamilie, die sich aus Gesamtmarkt- und Bluechip-Indizes für die Regionen Amerika, Europa, Asien/Pazifik und Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie globale Märkte zusammensetzt. STOXX ist Administrator der STOXX- und DAX-Indizes unter der europäischen Benchmark-Regulierung und kontrolliert sämtliche Verwaltungsprozesse für Benchmarks bei Qontigo. STOXX-Indizes sind an mehr als 600 Unternehmen weltweit als Basiswerte für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv verwaltete Anlagefonds lizenziert. Legal disclaimer: STOXX Ltd., Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers do not make any warranties or representations, express or implied, with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data and exclude any liability in connection therewith. STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers are not providing investment advice through the publication of indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices, DAX® indices or on any other indices supported by STOXX are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers.

Beiersdorf neu im DAX

3 Wochen 4 Tage ago
(Zug, 3. Juni 2022) - STOXX Ltd., der globale Indexanbieter von Qontigo hat Veränderungen in der DAX-Indexfamilie mit Wirkung zum 20. Juni 2022 bekannt gegeben. Die Auswahlindizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX repräsentieren die größten Unternehmen im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Sie werden nach der Marktkapitalisierung des Streubesitzes ausgewählt und alle drei Monate überprüft. Veränderungen im DAX: Aufnahme Löschung Beiersdorf AG Delivery Hero SE Veränderungen im MDAX: Aufnahme Löschung Delivery Hero SE Beiersdorf AG Encavis AG Hypoport SE Veränderungen im SDAX: Aufnahme Löschung Hypoport SE Encavis AG Hensoldt AG LPKF Laser & Electronics AG PNE AG SGL Carbon SE Veränderungen im TecDAX: Aufnahme Löschung Hensoldt AG Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG Gemäß dem „Guide to the DAX Equity Indices“ wird bei der Juni-Überprüfung die DAX-Indexfamilie nach den Regeln Fast Exit und Fast Entry überprüft. Der nächste Termin für die planmäßige Überprüfung der DAX-Indexfamilie ist der 5. September 2022.  DAX®, MDAX®, SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Qontigo Index GmbH. Über Qontigo Qontigo ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Index-, Analyse- und Risikolösungen, die den Impact von Investitionen optimieren. Während der Wandel hin zu nachhaltigem Investieren sich beschleunigt, ermöglicht Qontigo seinen Kunden – Emittenten von Finanzprodukten, Kapitaleignern und Vermögensverwaltern – anspruchsvolle und zielgerichtete Lösungen, um die zunehmend anspruchsvollen und einzigartigen Nachhaltigkeitsziele von Investoren weltweit zu erfüllen. Die Lösungen von Qontigo zeichnen sich sowohl durch unsere kollaborative, kundenorientierte Kultur aus, die es uns ermöglicht, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln, als auch durch unsere offene Architektur und moderne Technologie, die sich effizient in die Prozesse unserer Kunden einfügt. Qontigo ist Teil der Gruppe Deutsche Börse und entstand 2019 durch den Zusammenschluss von Axioma, DAX und STOXX. Qontigo hat seinen Hauptsitz in Eschborn und ist weltweit mit Büros in New York, London, Zug und Hongkong vertreten. www.qontigo.com Über STOXX STOXX Ltd. ist der globale Indexanbieter von Qontigo, der derzeit eine globale, umfassende Indexfamilie von rund 13.000 streng regelbasierten und transparenten Indizes berechnet. Die STOXX Ltd. ist bekannt für die führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und pflegt und berechnet die STOXX Global-Indexfamilie, die sich aus Gesamtmarkt- und Bluechip-Indizes für die Regionen Amerika, Europa, Asien/Pazifik und Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie globale Märkte zusammensetzt. STOXX ist Administrator der STOXX- und DAX-Indizes unter der europäischen Benchmark-Regulierung und kontrolliert sämtliche Verwaltungsprozesse für Benchmarks bei Qontigo.  STOXX-Indizes sind an mehr als 600 Unternehmen weltweit als Basiswerte für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv verwaltete Anlagefonds lizenziert. Legal disclaimer: STOXX Ltd., Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers do not make any warranties or representations, express or implied, with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data and exclude any liability in connection therewith. STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers are not providing investment advice through the publication of indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices, DAX® indices or on any other indices supported by STOXX are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers.

May 2022 figures at Eurex

3 Wochen 5 Tage ago
Total traded derivatives contracts at Eurex grew by 14 percent in May, from 137.4 million to 156.5 million compared to the same month last year. Interest rate derivatives showed the strongest year-on-year growth, up 21 percent from 49.5 million traded contracts to 60.1 million, while equity index derivatives grew by 18 percent, from 60.5 million traded contracts to 71.7 million. Total contracts traded in equity derivatives fell by 9 percent to 24.6 million. Outstanding notional volumes in OTC clearing continued to grow strongly in May, rising overall by 25 percent year-on-year despite two successful compression runs this year. Overall outstanding volume stood at EUR 26,890 billion at the end of May compared to EUR 21,440 billion the year before – with interest rate swaps and overnight index swaps posting growth of 25 percent and 120 percent respectively. Average daily cleared volumes increased by 59 percent overall, with strong growth in interest rate swaps (up 35 percent). At Eurex Repo, average daily term-adjusted volume grew by 68 percent compared to May last year – up from EUR 115.8 billion to EUR 194.9 billion. The GC Pooling Market more than doubled (+105 percent), while the Repo Market grew by 50 percent. Business overview – May 2022 May 2022 May 2021 Change Financial derivatives: traded contracts Eurex Exchange Equity index derivatives (million) 71.7 60.5 +18% Interest rate derivatives (million) 60.1 49.5 +21% Equity derivatives (million) 24.6 27.2 -9% Total (million)1 156.5 137.4 +14% OTC Clearing2 Notional outstanding volumes (billion EUR) 26,890 21,440 +25% - of which interest rate swaps (billion EUR) 12,081 9,687 +25% - of which overnight index swaps (billion EUR) 1,890 860 +120% Average daily cleared volumes (billion EUR) 151 95 +59% - of which interest rate swaps (billion EUR) 29 21 +35% - of which overnight index swaps (billion EUR) 6 6 -2% Compression volumes (billion EUR) 119 41 +191% Repo: average daily term-adjusted volume on Eurex Repo GC Pooling3 (billion EUR) 77.6 37.8 105% Repo Market (billion EUR) 117.3 78.0 50% Total (billion EUR) 194.9 115.8 +68% 1 The total number of contracts traded includes other asset classes such as commodities. 2 Notional cleared volumes including post trading events such as compression. 3 Includes all currencies.

Kassamarkt-Umsatzstatistik für Mai

3 Wochen 6 Tage ago
An den Kassamärkten der Deutschen Börse wurde im Mai ein Handelsvolumen von 161,6 Mrd. € erzielt (Vorjahr: 157,6 Mrd. €). Davon entfielen 138,1 Mrd. € auf Xetra (Vorjahr: 128,1 Mrd. €), womit der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz bei 6,3 Mrd. € lag (Vorjahr: 6,4 Mrd. €). Am Handelsplatz Börse Frankfurt wurden 3 Mrd. € umgesetzt (Vorjahr: 4,3 Mrd. €) und an der Tradegate Exchange 20,5 Mrd. € (Vorjahr: 25,2 Mrd. €). Nach Wertpapierarten entfielen im gesamten Kassamarkt auf Aktien 135,3 Mrd. €. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 24,5 Mrd. €. In Anleihen wurden 0,5 Mrd. € umgesetzt, in Zertifikaten 1,2 Mrd. € und in Fonds 0,2 Mrd. €. Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Mai war Allianz SE mit einem Volumen von 5,8 Mrd. €. Bei den MDAX-Werten lag Rheinmetall AG mit 1,6 Mrd. € Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte VERBIO Vereinigte BioEnergie AG mit 377 Mio. €. Im ETF-Segment erzielte iShares Core DAX UCITS ETF mit 1 Mrd. € das größte Volumen. Handelsumsätze für Mai 2022 in Mrd. Euro: Xetra Frankfurt Tradegate Gesamt Aktien 117,0 1,3 17,0 135,3 ETFs/ETCs/ETNs  21,1 0,1 3,2 24,5 Anleihen - 0,3 0,2 0,5 Fonds - 0,1 0,1 0,2 Andere Instrumente - 1,2 - 1,2 Gesamt Mai ‘22 138,1 3,0 20,5 161,6 Gesamt Mai ‘21 128,1 4,3 25,2 157,6 Weitere Einzelheiten sind in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse zu finden. Ein europaweiter Vergleich der Handelsplätze ist in den Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) zu finden.

SMG European Recovery SPAC SE notiert seit heute im Regulierten Markt in Frankfurt

4 Wochen ago
Die SMG European Recovery SPAC SE (ISIN: LU2380749676) notiert seit heute im Regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse. Bei dem Unternehmen handelt es sich um eine SPAC – eine Special Purpose Acquisition Company. Die SMG European Recovery SPAC wird von der Investmentgesellschaft SMG Holding gesponsert. Ziel der Gesellschaft ist es eigenen Angaben zufolge, innerhalb von 15 Monaten in ein Unternehmen im Immobilienbereich mit Fokus auf die Teilsektoren Gastgewerbe, Freizeitgestaltung oder Reisegewerbe in einem EWR-Mitgliedstaat oder einem anderen bestimmten Land zu investieren. Zum Handelsstart notierten die Aktien bei 10,00 €, der Ausgabepreis lag bei 10,00 €. Begleitet wurde das Listing von Barclays und ABN AMRO. Als Designated Sponsor im Xetra-Handel agiert die Baader Bank, die ebenfalls Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist.  Ein SPAC-Listing ist eine Alternative zum klassischen IPO (Initial Public Offering). Bei einer SPAC handelt es sich um eine Mantelgesellschaft ohne eigenes operatives Geschäft. Ziel ist es, durch ein Listing Kapital aufzunehmen und mit den Erlösen innerhalb eines begrenzten Zeitraums ein nicht-börsennotiertes Unternehmen zu übernehmen und es mittelbar an die Börse zu bringen. Nach Abschluss der Transaktion ist das akquirierte Unternehmen indirekt über die SPAC an die Börse gebracht worden.   Weitere Informationen zu einem SPAC-Listing und den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier.

Deutsche Börse veranstaltet Investor Day 2022 am 29. Juni

4 Wochen ago
Der Investor Day 2022 der Gruppe Deutsche Börse findet am Mittwoch, 29. Juni, ab 13 Uhr in der Konzernzentrale in Eschborn statt. Der Vorstand wird an diesem Tag ein Update zur mittelfristigen Planung „Compass 2023“ geben und Einblicke in ausgewählte Geschäftsbereiche der Gruppe gewähren. Die Präsentationen werden voraussichtlich gegen 16 Uhr enden. Die Öffentlichkeit kann per Webcast über die Website der Deutschen Börse an der Veranstaltung teilnehmen.

Deutsche Börse Photography Foundation und Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) loben Preise für das Schreiben über Fotografie aus

4 Wochen 1 Tag ago
Die Deutsche Börse Photography Foundation und die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) schreiben erneut gemeinsam die beiden Preise „Thinking Photography. DGPh-Forschungspreis“ und „Writing Photography. DGPh-Preis für innovative Publizistik“ aus. Die Auszeichnungen werden alle zwei Jahre vergeben, zuletzt gingen sie 2020 an Dr. Carolin Görgen (Thinking Photography. DGPh-Forschungspreis) und Stefan Vanthuyne (Writing Photography. DGPh-Preis für innovative Publizistik). Der „Thinking Photography. DGPh-Forschungspreis“ zeichnet wissenschaftliche Arbeiten aus dem Gebiet der Fototheorie und -geschichte aus und würdigt geistes-, kultur- und sozialwissenschaftliche Ansätze, die einen außergewöhnlichen Beitrag zur Fotografieforschung leisten. Der Preis kann neben Qualifikationsarbeiten (Master, Diplomarbeiten oder Dissertationen) auch für andere eigenständige Publikationen verliehen werden, mit denen eine Erweiterung der Forschungsperspektiven auf das Medium Fotografie verknüpft ist. Thematische Einschränkungen oder Vorgaben zu Methoden und Ansätzen bestehen nicht, das besondere Interesse aber gilt Arbeiten, die sich damit befassen, disziplinäre oder methodische Grenzen zu verschieben. Eingereicht werden können publizierte oder unpublizierte Texte aus den letzten zwei Jahren. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Das Nachdenken über Fotografie geschieht jedoch längst nicht mehr ausschließlich in Form wissenschaftlicher Publikationen. Es hat sich vielmehr eine digitale Diskussionskultur entwickelt, die sich innovativ allen Facetten des Mediums widmet. Der „Writing Photography. DGPh-Preis für innovative Publizistik“ würdigt daher innovative Veröffentlichungen zur Fotografie und zeichnet journalistische, essayistische und andere Publikationen aus. Bei diesem Preis gilt das besondere Interesse den kleinen Publikationsformen, wie exemplarisch ausgewählte Blogbeiträgen, Kolumnen und Rezensionen, netzbasierten Veröffentlichungen und solchen Formaten, die Texte und fotografisches Material kreativ verbinden. Eingereicht werden können digital oder analog publizierte Einzelbeiträge aus den letzten zwei Jahren. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Die Entscheidung über die Vergabe der beiden Preise wird durch eine internationale Jury getroffen. Eine Preisverleihung findet 2023 im Rahmen einer gemeinsamen öffentlichen Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Photographie und der Deutsche Börse Photography Foundation statt.  Die Jury Die Jurymitglieder für beide Preise sind: Dr. Carolin Görgen, Associate Professor, Sorbonne Université, Paris, Department of American Studies, Preisträgerin „Thinking Photography“ 2020; Alexandra König, Deutsche Börse Photography Foundation; Renée Mussai, Kuratorin und Wissenschaftlerin, Autograph London; Miriam Zlobinski, Vorstand Sektion Geschichte und Archive, Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh). Einreichung der Arbeiten Die Bewerbungsunterlagen können über die folgenden Links hochgeladen werden: Thinking Photography. DGPh-Forschungspreis Writing Photography. DGPh-Preis für innovative Publizistik Sie sollten die folgenden Unterlagen umfassen: Kurzdarstellung der eingereichten Arbeit in englischer Sprache (ca. 3.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) Vollständiges Manuskript Lebenslauf ggf. Liste bisheriger Publikationen Einsendeschluss für beide Preise ist der 31. Oktober 2022. Die Förderung der zeitgenössischen Fotografie ist eines der zentralen Anliegen der Deutsche Börse Photography Foundation. Hierzu zählt insbesondere, den wissenschaftlichen Austausch zum Medium anzuregen und zu ermöglichen. Mit der DGPh hat sie dafür einen renommierten Partner an ihrer Seite.  Über die Deutsche Börse Photography Foundation  Die Deutsche Börse Photography Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main, die sich dem Sammeln, Ausstellen und Fördern von zeitgenössischer Fotografie widmet. Sie verantwortet die Weiterentwicklung und Präsentation der Art Collection Deutsche Börse, die mittlerweile über 2.200 fotografische Arbeiten von rund 150 Künstler*innen aus 30 Nationen umfasst. Auf ihren Ausstellungsflächen in Eschborn bei Frankfurt am Main zeigt sie mehrere Ausstellungen pro Jahr, die öffentlich zugänglich sind. Die Unterstützung junger Künstler*innen ist der Stiftung ein besonderes Anliegen, sie fördert diese auf vielfältige Weise: mit Auszeichnungen, Stipendien oder durch die Beteiligung am Talent-Programm des Fotografiemuseum Amsterdam Foam. Gemeinsam mit der Photographers’ Gallery in London vergibt sie jährlich den renommierten Deutsche Börse Photography Foundation Prize. Des Weiteren unterstützt die Stiftung Ausstellungsprojekte internationaler Museen und Institutionen sowie den Ausbau von Plattformen für den wissenschaftlichen Dialog über das Medium Fotografie. www.deutscheboersephotographyfoundation.org Über die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) ist ein eingetragener Verein mit rund 1.100 Mitgliedern in ganz Deutschland und Sitz in Köln. Die DGPh setzt sich für die Belange der Fotografie und verwandter Bildmedien in kulturellen Kontexten ein. Ihre Aktivitäten sind auf die vielfältigen Anwendungsgebiete des Fotografischen in Kunst, Wissenschaft, Bildung, Publizistik, Wirtschaft und Politik ausgerichtet sowie auf deren Schnittstellen und Wechselwirkungen. Als zentrale Instanz für die Vermittlung wegweisender fotografischer Leistungen in der Öffentlichkeit vergibt sie unter anderem Auszeichnungen und Stipendien. https://www.dgph.de/  

Außerordentliche Free Float-Anpassung der Aareal Bank AG im SDAX

4 Wochen 1 Tag ago
(Zug, 30. Mai 2022) - STOXX Ltd., der globale Indexanbieter von Qontigo, hat eine außerordentliche Anpassung im SDAX bekannt gegeben. Der Streubesitzanteil der Aareal Bank AG verändert sich um mehr als 10 Prozentpunkte. Somit wird nach den Regeln des „Guide to the DAX Equity Indices“, Kapitel 5.1.4, der Free Float des Unternehmens im Index von derzeit 86,85 Prozent auf 25,38 Prozent angepasst.  Diese Änderung wird zum 2. Juni 2022 wirksam. SDAX® ist eine eingetragene Marke der Qontigo Index GmbH.   Über Qontigo Qontigo ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Index-, Analyse- und Risikolösungen, die den Impact von Investitionen optimieren. Während der Wandel hin zu nachhaltigem Investieren sich beschleunigt, ermöglicht Qontigo seinen Kunden – Emittenten von Finanzprodukten, Kapitaleignern und Vermögensverwaltern – anspruchsvolle und zielgerichtete Lösungen, um die zunehmend anspruchsvollen und einzigartigen Nachhaltigkeitsziele von Investoren weltweit zu erfüllen. Die Lösungen von Qontigo zeichnen sich sowohl durch unsere kollaborative, kundenorientierte Kultur aus, die es uns ermöglicht, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln, als auch durch unsere offene Architektur und moderne Technologie, die sich effizient in die Prozesse unserer Kunden einfügt. Qontigo ist Teil der Gruppe Deutsche Börse und entstand 2019 durch den Zusammenschluss von Axioma, DAX und STOXX. Qontigo hat seinen Hauptsitz in Eschborn und ist weltweit mit Büros in New York, London, Zug und Hongkong vertreten. Über STOXX STOXX Ltd. ist der globale Indexanbieter von Qontigo, der derzeit eine globale, umfassende Indexfamilie von rund 13.000 streng regelbasierten und transparenten Indizes berechnet. Die STOXX Ltd. ist bekannt für die führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und pflegt und berechnet die STOXX Global-Indexfamilie, die sich aus Gesamtmarkt- und Bluechip-Indizes für die Regionen Amerika, Europa, Asien/Pazifik und Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie globale Märkte zusammensetzt. STOXX ist Administrator der STOXX- und DAX-Indizes unter der europäischen Benchmark-Regulierung und kontrolliert sämtliche Verwaltungsprozesse für Benchmarks bei Qontigo.  STOXX-Indizes sind an mehr als 600 Unternehmen weltweit als Basiswerte für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv verwaltete Anlagefonds lizenziert. Legal disclaimer: STOXX Ltd., Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers do not make any warranties or representations, express or implied, with respect to the timeliness, sequence, accuracy, completeness, currentness, merchantability, quality or fitness for any particular purpose of its index data and exclude any liability in connection therewith. STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group and their licensors, research partners or data providers are not providing investment advice through the publication of indices or in connection therewith. In particular, the inclusion of a company in an index, its weighting, or the exclusion of a company from an index, does not in any way reflect an opinion of STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers on the merits of that company. Financial instruments based on the STOXX® indices, DAX® indices or on any other indices supported by STOXX are in no way sponsored, endorsed, sold or promoted by STOXX, Qontigo GmbH, Qontigo Index GmbH, Deutsche Boerse Group or their licensors, research partners or data providers.

Eurex wins one of the world’s largest pension fund managers for repo clearing

1 Monat ago
As of mid-June 2022, APG Asset Management N.V. (APG), one of the world’s largest pension fund investment managers, will start accessing Eurex’s centrally cleared repo markets. Eurex offers institutional investors like pension funds direct access to cleared repo markets and derivatives clearing through its ISA Direct clearing services. Including APG, Eurex’s pension fund clients have more than EUR 1 trillion assets under management. They have direct access to Eurex repo markets to address market liquidity concerns as well as regulatory-driven challenges.  With this direct clearing connection, Eurex offers pension funds, as well as other asset managers such as insurance companies, possibilities to efficiently manage cash and securities collateral. This is especially important considering regulatory changes like Uncleared Margin Rules or the potential clearing obligation for pension funds.  Through Eurex’s deep liquid and centrally cleared repo markets, APG’s clients can now trade repos with over 150 participants registered with Eurex Repo, including commercial banks, supra nationals, central banks, and government financing agencies. They can invest or raise cash securely and reliably utilizing more than 13,000 ISINs. APG is thus significantly expanding its spectrum of available liquidity providers while minimizing counterparty risk and reducing costs. Eurex offers repo clearing in four currencies: EUR, USD, GBP, and CHF.  Eurex’s integrated GC Pooling repo market with straight-through processing across trading (Eurex Repo), central clearing (Eurex Clearing) and tri-party settlement (Clearstream) allows for an operationally robust and secure management of cash variation and initial margin requirements.   Jan-Mark van Mill, Head of Treasury and Trading, APG: “The direct link to Eurex’s cleared repo markets is an important enhancement of our collateral and cash management capabilities. Thanks to Eurex’s ISA Direct clearing service, our clients are better prepared for the potentially upcoming derivatives clearing obligation for pension funds.” Societe Generale Prime Services acts as a clearing agent for APG. Dirk Bellens, Head of Prime Sales Netherlands, Societe Generale: “We are very proud that APG chose Societe Generale as partner to access the cleared repo market. Our continued partnership with Eurex allows clients like APG to access increased liquidity and enhanced credit exposure. This type of innovative solution, partnership and forward thinking continues to demonstrate Societe Generale’s leadership in the clearing space.” Eurex Clearing’s ISA Direct model is currently offered for repos as well as OTC IRS. Eurex’s Frank Odendall, Head of Securities Financing Product & Business Development: “Onboarding APG funds is the latest successful step in our efforts to open our centrally cleared markets to a greater diversity of market participants. Our ISA Direct model – available for both repos and OTC IRS – offers market participants tangible benefits in terms of risk management and collateral optimization.”  The proven robustness in market stress situations relative to bilateral repo markets is particularly valuable to buy-side clients, according to Odendall. Due to increasing demand, Eurex will allow further client groups to access cleared repo markets through the new ISA Direct Indemnified model from July onwards. About Eurex  Eurex stands for the leading European derivatives exchange and – with Eurex Clearing – one of the leading central counterparties globally. As architects of trusted markets characterized by market liquidity, efficiency, and integrity, we provide our customers with innovative solutions to seamlessly manage risk.  About APG  As the largest pension provider in the Netherlands, APG looks after the pensions of 4.8 million participants. APG provides executive consultancy, asset management, pension administration, pension communication and employer services. We work for pension funds and employers in the sectors of education, government, construction, cleaning, housing associations, sheltered employment organizations, medical specialists, and architects. APG manages approximately EUR 606 billion (March 2022) in pension assets. With approximately 3,000 employees APG has offices in Heerlen, Amsterdam, Brussels, New York, Hong Kong, Shanghai and Beijing. About Societe Generale  Societe Generale is one of the leading European financial services groups. Based on a diversified and integrated banking model, the Group combines financial strength and proven expertise in innovation with a strategy of sustainable growth. Committed to the positive transformations of the world’s societies and economies, Societe Generale and its teams seek to build, day after day, together with its clients, a better and sustainable future through responsible and innovative financial solutions. 

Shannon Anastasia Johnston neu im Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG

1 Monat 1 Woche ago
Die Aktionär*innen der Deutsche Börse AG haben auf der heutigen Hauptversammlung Shannon Anastasia Johnston als Vertreterin der Anteilseigner neu in den Aufsichtsrat gewählt. Sie folgt auf Karl-Heinz Flöther, der sein Mandat niedergelegt hat und nach zehn Jahren aus dem Gremium ausgeschieden ist. Johnston hat den Vorsitz im Technologieausschuss des Aufsichtsrats übernommen. Sie ist seit mehr als 18 Jahren in der Technologie- und Finanztechnologiebranche tätig. In ihrer aktuellen Position als Chief Technology Officer von Global Payments Inc. verantwortet sie unter anderem die Bereiche Daten, Analyse und Unternehmensarchitektur weltweit. Die gesamten Abstimmungsergebnisse sowie weitere Informationen zur virtuellen Hauptversammlung 2022 finden Sie unter www.deutsche-boerse.com/hv. Zum Download: - Foto von Shannon Anastasia Johnston (Quelle: privat) - Fotos der virtuellen Hauptversammlung 2022 (Quelle: Deutsche Börse AG) 

Deana Lawson mit dem Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2022 ausgezeichnet

1 Monat 2 Wochen ago
Deana Lawson erhält den Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2022. Die Künstlerin wurde am Donnerstag, 12. Mai 2022, im Rahmen einer Preisverleihung in der Photographers’ Gallery (TPG), London, als Gewinnerin des renommierten, mit 30.000 britischen Pfund dotierten Preises für das Jahr 2022 bekanntgegeben. Der einflussreiche Preis, der seit 2005 in Partnerschaft mit der Gruppe Deutsche Börse vergeben wird, zeichnet Künstler*innen und Projekte aus, die in den vergangenen 12 Monaten einen bedeutenden Beitrag zur internationalen Fotografie geleistet haben. Deana Lawson (*1979, Rochester, New York) wurde der Preis für ihre Einzelausstellung „Centropy“ in der Kunsthalle Basel (9. Juni bis 11. Oktober 2020) verliehen.  Lawson verfolgt in ihrer Bildgestaltung einen unverwechselbaren und provokativen Ansatz. Sie knüpft an die Kunstgeschichte und die breiteren Traditionen der Fotografie an, besetzt jedoch einen ganz eigenen Bereich, um die „Black Experience“ neu zu interpretieren und zurückzugewinnen. Ihr Interesse gilt der Erkundung des Raums, der sowohl von Gemeinschaften als auch von einzelnen Individuen eingenommen wird. Um sich in diesem ständig wandelnden Terrain rassistischer und ökologischer Unruhen zu behaupten, entwickelt sie eine ganze Reihe von Strategien.   Ihre Motive sind sorgfältig choreografiert und bedienen sich der Ausdrucksformen des Familienfotos, um die intergenerationalen Beziehungen und ihre Auswirkungen innerhalb der Schwarzen Kultur zu erforschen. Neben der Anwesenheit der Ältesten, totemistischen männlichen Figuren und symbolischen oder archetypischen Charakteren wie dem himmlischen Kind macht sie häufig Frauen zu ihren zentralen Protagonistinnen. Auch wenn ihre Figuren oft in scheinbar vertrauten häuslichen Umgebungen gezeigt werden, enthalten die Bilder beunruhigende Elemente, die die Künstlerin als „Portale“ in eine andere Welt bezeichnet, die Szenen von Tod oder Geburt schildern. Lawson macht sich auch Naturphänomene wie Wasserfälle, Galaxien und Kristalle zunutze, um einem Reich jenseits unseres gegenwärtigen Bewusstseins Ausdruck zu verleihen. Obwohl es sich bei den meisten der Protagonist*innen um fremde Personen handelt, die sie eigens für ihre Werke castet, sind die Porträts von Intimität und einer scheinbaren Vertrautheit zwischen den Figuren geprägt. Lawson beschreibt sie auch als eine mythologische Großfamilie.   Die Ausstellung in der Photographers’ Gallery ist Deana Lawsons erste institutionelle Werkschau in Großbritannien. Großformatige Fotografien aus den Jahren 2013 bis 2020 werden zur Nutzung und Reflexion des Lichts in verspiegelten Rahmen und neben Hologrammen und grob behauenen Kristallblöcken präsentiert.  Die Jury Die Jurymitglieder für den Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2022: Yto Barrada, in New York und Marokko lebende Künstlerin; Jessica Dimson, Stellvertretende Direktorin für Fotografie, New York Times; Yasufumi Nakamori, Leitender Kurator für Internationale Kunst (Fotografie), Tate Modern, London; Anne-Marie Beckmann, Direktorin, Deutsche Börse Photography Foundation; sowie Brett Rogers, OBE, Direktorin, Photographers’ Gallery, als stimmberechtigte Vorsitzende. Brett Rogers, OBE, Direktorin der Photographers’ Gallery und Vorsitzende der Jury, sagte: „Deana Lawson ist eine verdiente Gewinnerin des diesjährigen Preises, nicht zuletzt aufgrund des unglaublichen Erfindungsreichtums und der Komplexität ihrer Herangehensweise bei der Bildgestaltung. Ihr Werk, das die ‚Black Experience‘ aufgreift und neu interpretiert, nutzt das Traditionelle und das Experimentelle gleichermaßen und knüpft eine ganz eigene Verbindung zwischen dem Alltäglichen und dem Mystischen. Ihre Motive befinden sich irgendwo zwischen dem ,Hier und Jetzt‘ und der Vergangenheit, einer Person und einem Volk, dem Inszenierten und dem Lebensechten, und das auf eine Art und Weise, die nicht didaktisch oder problemorientiert wirkt, sondern wirklich radikal. Der Mut ihrer Vision und die kraftvolle Sensibilität, die sie ihren Protagonist*innen verleiht, sind eindeutig das Resultat einer behutsam differenzierten Zusammenarbeit mit ihren ,Familienmitgliedern‘, was Lawson in die seltene Position versetzt, eher Partnerin oder Erzählerin zu sein als Autorin. Meine Kolleg*innen von der Jury und ich gratulieren herzlich! Ich möchte zudem das außergewöhnliche Werk und Talent der anderen Künstler*innen würdigen, die es auf die Shortlist geschafft haben: Anastasia Samoylova, Gilles Peress und Jo Ractliffe. Vielen Dank, dass wir eure Arbeiten im Rahmen der diesjährigen Ausstellung und des Preises präsentieren dürfen.“ Anne-Marie Beckmann, Direktorin, Deutsche Börse Photography Foundation, sagte: „Ich freue mich sehr, Deana Lawson als diesjährige Preisträgerin bekannt zu geben. Obwohl sie in den Traditionen der Fotografie verwurzelt und in vielerlei Hinsicht nahezu klassisch ist, zeigen ihre Bilder neue Möglichkeiten auf, sowohl für das Medium als auch für seine Wahrnehmung. Indem sie die Stellung des schwarzen Körpers in der visuellen Kultur hinterfragt und mit Ausdrucksformen wie dem Familienporträt, der Kultur und Natur spielt, macht sie das Persönliche politisch und zwingt uns zu einer oftmals beunruhigenden Betrachtung dessen, wie und was wir sehen. Ich möchte allen Künstler*innen, die in die engere Wahl gekommen sind, gratulieren und ihnen meinen großen Dank aussprechen. Ihre Projekte sind eindringliche Beispiele für die Fähigkeit der Fotografie, sich mit so wichtigen Themen wie Konflikt, Trauma, Hinterlassenschaft und Politik auseinanderzusetzen – und das mit einem Höchstmaß an Aufmerksamkeit und Engagement.“ Die Ausstellung der vier für das Jahr 2022 nominierten Künstler*innen – Deana Lawson, Gilles Peress, Jo Ractliffe und Anastasia Samoylova – wurde von Katrina Schwarz (TPG) kuratiert und ist noch bis 12. Juni 2022 in der Photographers’ Gallery zu sehen. Im Anschluss daran wird sie ab dem 30. Juni 2022 in der Unternehmenszentrale der Deutschen Börse in Frankfurt/Eschborn präsentiert. Als führende Auszeichnung würdigt der Deutsche Börse Photography Foundation Prize auf internationaler Ebene wegweisende Künstler*innen und hebt einzigartige künstlerische Entwicklungen und Neuerungen innerhalb der zeitgenössischen Fotografie hervor. Durch die alljährliche Präsentation von vier Finalist*innen und die Auszeichnung eines*einer Gewinners*Gewinnerin trägt der Preis zur Anerkennung und Wertschätzung außergewöhnlicher Fotografie sowohl innerhalb der Branche als auch in der breiteren Öffentlichkeit bei. Gleichzeitig wird die sich ständig weiterentwickelnde Natur des fotografischen Mediums erfasst, reflektiert und hinterfragt. Weitere Informationen unter: www.tpg.org.uk Hier finden Sie eine Übersicht zu den Pressebildern, gern senden wir Ihnen auf Anfrage die Motive in druckfähiger Qualität. Über Deana Lawson  Deana Lawson ist Professorin für Bildende Künste am Lewis Center for the Arts der Princeton University. Sie hat international ausgestellt, unter anderem in einer großen Einzelausstellung, die im Herbst 2021 im ICA/Boston Premiere hatte und im Anschluss im MoMA PS1, New York, sowie im High Museum of Art, Atlanta, gezeigt wird. Lawson wurde 2020 mit dem Hugo Boss-Preis ausgezeichnet; damit ist erstmals eine künstlerische Position im Medium der Fotografie mit diesem Preisgewürdigt worden. Das Guggenheim-Museum, das die Vergabe des Preises organisiert, zeigte im Frühjahr 2021 Lawsons Einzelausstellung „Centropy“. Lawson hatte darüber hinaus zahlreiche weitere Einzelausstellungen, so unter anderen in der Kunsthalle Basel, Schweiz (2020); im Huis Marseille, Amsterdam (2019); in The Underground Museum, Los Angeles (2018); im Carnegie Museum of Art, Pittsburgh (2018); im Contemporary Art Museum St. Louis (2017); sowie im Art Institute of Chicago (2015). Die Geschichte des Deutsche Börse Photography Foundation Prize Der 1996 von der Photographers’ Gallery ins Leben gerufene Preis, der 1997 zum ersten Mal verliehen wurde, hat sich im Laufe von 26 Jahren zu einem der renommiertesten internationalen Kunstpreise entwickelt und in dieser Zeit die Karrieren zahlreicher Fotograf*innen begründet und gefördert. Der Preis, der früher unter dem Namen Citigroup Photography Prize bekannt war, wird seit 2005 zusammen mit der Gruppe Deutsche Börse verliehen. Im Jahr 2016 wurde er in „Deutsche Börse Photography Foundation Prize“ umbenannt, nachdem die Stiftung, die sich der Sammlung, Ausstellung und Förderung zeitgenössischer Fotografie widmet, als gemeinnützige Organisation gegründet wurde. Zu den bisherigen Preisträger*innen gehören: Cao Fei, Mohamed Bourouissa, Susan Meiselas, Luke Willis Thompson, Dana Lixenberg, Trevor Paglen, Juergen Teller, Rineke Dijkstra, Richard Billingham, John Stezaker und Adam Broomberg & Oliver Chanarin. Deutsche Börse Photography Foundation  Die Deutsche Börse Photography Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main, die sich dem Sammeln, Ausstellen und Fördern von zeitgenössischer Fotografie widmet. Sie verantwortet die Weiterentwicklung und Präsentation der Art Collection Deutsche Börse, die mittlerweile über 2.200 fotografische Arbeiten von rund 150 Künstler*innen aus 30 Nationen umfasst. Auf ihren Ausstellungsflächen in Eschborn bei Frankfurt am Main zeigt sie mehrere Ausstellungen pro Jahr, die öffentlich zugänglich sind. Die Unterstützung junger Künstler*innen ist der Stiftung ein besonderes Anliegen, sie fördert diese auf vielfältige Weise: mit Auszeichnungen, Stipendien oder durch die Beteiligung am Talent-Programm des Fotografiemuseum Amsterdam Foam. Gemeinsam mit der Photographers’ Gallery in London vergibt sie jährlich den renommierten Deutsche Börse Photography Foundation Prize. Des Weiteren unterstützt die Stiftung Ausstellungsprojekte internationaler Museen und Institutionen sowie den Ausbau von Plattformen für den wissenschaftlichen Dialog über das Medium Fotografie. www.deutscheboersephotographyfoundation.org The Photographers’ Gallery Die Photographers’ Gallery wurde 1971 im Covent Garden in London als erste unabhängige Galerie mit dem Schwerpunkt Fotografie im Vereinigten Königreich eröffnet. Dort wurden seither viele namhafte Künstler*innen der internationalen Fotografie erstmals in einer Galerie des Vereinigten Königreichs ausgestellt, darunter Juergen Teller, Robert Capa, Sebastião Salgado und Andreas Gursky. Die Galerie hat wesentlich dazu beigetragen, zeitgenössische britische Fotografen wie Martin Parr und Corinne Day bekannt zu machen. Im Jahr 2009 zog die Gallery in ein neues mehrstöckiges Gebäude in der Ramillies Street in Soho und öffnete im Jahr 2012 ihre Türen für die Öffentlichkeit nach Umsetzung eines ambitionierten Umbauplans, der auf drei Etagen mit hochmodernen Ausstellungsräumen sowie Veranstaltungsräumlichkeiten, eine Galerie zum Vertrieb von Drucken, eine Buchhandlung und ein Café beherbergt. In den letzten vier Jahrzehnten hat der Erfolg der Photographers’ Gallery dazu beigetragen, Fotografie als eine anerkannte Form der Kunst zu etablieren, ein neues Publikum für die Fotografie zu gewinnen und ihr einen festen Platz im Zentrum der visuellen Kunst zu verschaffen. www.thephotographersgallery.org.uk Social Media Instagram: @dboersephotographyfoundation Facebook: @DeutscheBoersePhotographyFoundation Instagram: @thephotographersgallery Twitter: @TPGallery Facebook: @ThePhotographersGalleryLDN  

Deutsche Börse führt Bond Liquidity Data ein und erhöht damit die Transparenz am Anleihemarkt

1 Monat 2 Wochen ago
Mit dem neuen Bond Liquidity Data-Service bieten die Deutsche Börse und ihr Nachhandelsdienstleister Clearstream Transparenz und Einblicke in den stark fragmentierten Markt für festverzinsliche Wertpapiere. Durch die Nutzung aggregierter Daten von Abwicklungsinstruktionen für internationale Wertpapiere von Clearstreams ICSD ermöglicht Bond Liquidity Data Anlegern eine faire Bewertung von festverzinslichen Vermögenswerten und Portfolios, die Messung der Liquidität und des systemischen Risikos von Anleiheemittenten sowie die Schätzung von Ausführungspreisen für Sekundärgeschäfte.   „Der europäische Handel mit festverzinslichen Finanzinstrumenten ist stark fragmentiert und intransparent, da die meisten Transaktionen außerbörslich erfolgen und unterschiedliche Daten bei verschiedenen Marktteilnehmern gespeichert werden. Unsere Kunden haben daher einen hohen Bedarf an qualitativ hochwertigen Daten zu Preisen und Volumina von festverzinslichen Instrumenten. Mit diesem neuen Angebot unterstützen wir sie dabei, eine fundierte Einschätzung und Entscheidung zu treffen“, sagt Alireza Dorfard, Head of Market Data + Services bei der Deutschen Börse.   Guido Wille, Head of Eurobonds Business bei Clearstream, ergänzt: „Als einer der größten internationalen Zentralverwahrer verarbeitet Clearstream jährlich fast 800.000 Neuemissionen internationaler Wertpapiere, einschließlich der entsprechenden Abwicklung und Verwahrung. Da wir sowohl am Anfang als auch am Ende der Wertschöpfungskette von festverzinslichen Wertpapieren stehen, sind wir einzigartig positioniert, um umfassende Nachhandelsdaten zu liefern, die den internationalen Anleihemarkt transparenter und effizienter machen.“    

April 2022 figures at Eurex

1 Monat 3 Wochen ago
Total traded derivatives contracts at Eurex grew by 14 percent in April, from 119.7 million to 136.8 million compared to the same month last year. Interest rate derivatives showed the strongest year-on-year growth, up 21 percent from 40.7 million traded contracts to 49.2 million, while equity index derivatives grew by 14 percent, from 51.2 million traded contracts to 58.2 million. Total contracts traded in equity derivatives grew again by 6 percent. Outstanding notional volumes in OTC clearing continued to grow strongly in April, rising overall by 19 percent year-on-year despite a successful compression run. Overall outstanding volume stood at EUR 27,422 billion at the end of April compared to EUR 23,034 billion the year before – with interest rate swaps and overnight index swaps posting growth of 30 percent and 134 percent, respectively. Average daily cleared volumes increased by 40 percent overall, with overnight index swaps (up 49 percent) again outpacing overall growth. At Eurex Repo, average daily term-adjusted volume grew by 47 percent compared to April last year – up from EUR 135.7 billion to EUR 200.0 billion. The Repo Market showed a strong growth of 75 percent, while the GC Pooling Market grew by 4 percent. Business overview – April 2022 April 2022 April 2021 Change Financial derivatives: Traded contracts Eurex Exchange Equity index derivatives (million) 58.2 51.2 +14% Interest rate derivatives (million) 49.2 40.7 +21% Equity derivatives (million) 29.3 27.8 +6% Total (million)1 136.8 119.7 +14% OTC Clearing2 Notional outstanding volumes (billion EUR) 27,422 23,034 +19% - Of which Interest Rate Swaps (billion EUR) 12,251 9,426 +30% - Of which Overnight Index Swaps (billion EUR) 1,920 822 +134% Average daily cleared volumes (billion EUR) 233 167 +40% - Of which Interest Rate Swaps (billion EUR) 23 25 -6% - Of which Overnight Index Swaps (billion EUR) 8 6 +49% Compression volumes 108 0 n/a Repo: Average daily term-adjusted volume on Eurex Repo GC Pooling3 (billion EUR) 54.8 52.9 4% Repo Market (billion EUR) 145.3 82.8 75% Total (billion EUR) 200.0 135.7 47% 1 The total number of contracts traded includes other asset classes such as commodities. 2  Notional cleared volumes including post trading events such as compression. 3  Includes all currencies.

Engel & Völkers Digital Invest AG neu im Segment Scale der Frankfurter Wertpapierbörse

1 Monat 3 Wochen ago
Die Engel & Völkers Digital Invest AG (ISIN: DE000A3DD6W5) notiert seit heute im Segment Scale der Frankfurter Wertpapierbörse. Der erste Preis der Aktie lag bei 13,97 €. Begleitet wurde der Börsengang von Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank, die gleichzeitig auch als Designated Sponsor im Xetra-Handel agiert. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist Steubing. Die Engel & Völkers Digital Invest AG ist laut eigenen Angaben eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilien. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin beschäftigt rund 46 Mitarbeitende.

Deutsche Börse bietet Marktdaten globaler Derivatemärkte der CME Group auf A7-Analytics-Plattform an

1 Monat 3 Wochen ago
Die Deutsche Börse erweitert das Marktdaten-Angebot auf ihrer cloud-basierten Online-Analytics-Plattform A7 um historische Börsendaten globaler Derivatemärkte der amerikanischen Options- und Terminbörse CME Group. Die beiden Unternehmen haben vor kurzem eine Lizenzvereinbarung getroffen, die es Marktteilnehmern ermöglicht, ihre Handelsstrategien zu testen und fundierte Handelsentscheidungen zu treffen, indem sie über die A7-Plattform Marktdatensätze von einer oder beiden Börsen abonnieren. Die historischen Daten der CME Group sind täglich auf t+1 Basis verfügbar und umfassen zunächst Daten ihrer vier designierten Kontraktmärkte – dem Chicago Board of Trade (CBOT), der Chicago Mercantile Exchange (CME), der Commodity Exchange (COMEX) und der New York Mercantile Exchange (NYMEX). Die neuen Datensätze der CME Group werden ab Juni dieses Jahres verfügbar sein.   Damit reagiert die Deutsche Börse auf Kundenwünsche nach umfassenden Marktdaten, die sie über eine einzige Schnittstelle abrufen können: „Unsere Kund*innen haben die Daten globaler Derivatemärkte stark nachgefragt. Durch die Kooperation mit der CME Group können sie diese jetzt einfach und schnell über A7 beziehen und analysieren. Wir werden unser Datenangebot kontinuierlich weiter ausbauen und uns dabei nach den Bedürfnissen unser Kund*innen richten“, sagt Alireza Dorfard, Head of Market Data + Services. „Unsere Marktdaten sind für die Verwendung mit der Analyseplattform A7 optimiert und verbinden hochwertige Derivate-Benchmarks mit maßgeschneiderten Handelsstrategien für Profitabilität und Risikomanagement“, sagt Trey Berre, Global Head of Data Services bei der CME Group. „Diese starke Kombination von Daten und Analysen, die über Dienste wie die cloud-basierte Plattform der Deutschen Börse zugänglich gemacht werden, ermöglicht es einer größeren Gemeinschaft von Anleger*innen mit größerer Geschwindigkeit und geringerer Komplexität umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen.“  Effizienter handeln oder Ausführungsalgorithmen leichter entwickeln und testen: Dies ermöglichen die umfangreichen Marktdaten von Eurex, Xetra, der EEX und der CME Group den Nutzer*innen von A7, welches die Deutsche Börse im Juli 2020 lancierte. Die benutzerfreundliche Umgebung wird direkt in das Frontend der Kund*innen eingebaut, die somit kein eigenes Data Warehouse betreiben müssen, um auf erweiterte Analysen in Marktdynamiken und Mikrostrukturen zuzugreifen. Weitere Informationen zum Datenangebot auf A7 finden Sie unter www.mds.deutsche-boerse.com.  Über Deutsche Börse Market Data + Services Deutsche Börse Market Data + Services versorgt Finanzmarktteilnehmer weltweit mit proprietären Marktdaten der Handelsplattformen Xetra und Eurex der Gruppe Deutsche Börse sowie mit Daten unserer Kooperationspartner. Zu unseren Kunden zählen Analysten, Algo-Trader, Banken, Hedgefonds, Vermögensverwalter, Mid- und Back-Office-Professionals und Vendoren, die auf qualitativ hochwertige und zuverlässige Informationen angewiesen sind, um Anlage- und Handelsentscheidungen zu treffen, Risiken zu managen, Vermögenswerte zu sichern und steigende regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Unser Produktportfolio umfasst Echtzeit-Marktdaten, Indexdaten aus den Indizes DAX und STOXX sowie Referenzdaten und historische Daten. Darüber hinaus nutzen wir die hochgranularen Marktdaten der Handelsplätze Eurex und Xetra, um aussagekräftige Analysen zu entwickeln, die unseren Kunden helfen, ihre Handelsstrategien zu optimieren. Unser wachsendes Angebot umfasst die cloudbasierte Analyseplattform A7 sowie Instrumente wie Xetra und Eurex Flow Insights, die direkt über unseren Data Shop bezogen werden können.
Überprüft
18 Minuten 19 Sekunden ago
Deutsche Börse Presse Feed abonnieren