UOIEA - Ein Anleger kommt selten allein. http://www.uoiea.com/ de Fresenius - Starkes zweites Quartal 2021 http://www.uoiea.com/index/dax/fresenius <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Fresenius - Starkes zweites Quartal 2021</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-08-23T09:57:26+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo., 23.08.2021 - 11:57</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><h2>Fresenius erhöht nach sehr starkem zweiten Quartal Ergebnisausblick</h2> <p><strong>Stephan Sturm</strong>, Vorstandsvorsitzender von <strong>Fresenius</strong>, sagte: „Unsere Zwischenbilanz für das Geschäftsjahr 2021 fällt insgesamt sehr positiv aus. Wir haben bei Umsatz und Gewinn trotz der andauernden Auswirkungen der Pandemie sehr gesunde Zuwächse erreicht. Unsere Geschäfte entwickeln sich gut und unsere Initiativen für profitables Wachstum und mehr Effizienz machen Fortschritte. Die gestiegenen Impfquoten in vielen unserer wichtigen Märkte sind ermutigend, aber natürlich ist die Pandemie noch nicht vorbei. Es gilt, wachsam zu bleiben und das Infektionsgeschehen weiterhin sehr aufmerksam zu verfolgen. Dennoch gibt es für uns Grund zu Optimismus: Unsere Wachstumstreiber sind intakt, Gesundheit ist und bleibt ein Kernanliegen aller Menschen. Wir werden unsere Bestandsaufnahme bei Fresenius fortsetzen und unsere Effizienzmaßnahmen konsequent vorantreiben, genauso wie unsere Wachstumsinitiativen. Das wird Früchte tragen, wir werden unseren Gesundheitskonzern damit nachhaltig stärken und noch erfolgreicher machen.“ Quelle und Details: <a href="https://www.fresenius.de/9438">Fresenius Pressemitteilung</a></p> <p>Fresenius Kabi feiert Werkserweiterung in der Dominikanischen Republik</p> <p>Fresenius Kabi hat am 23.1.2020 die Erweiterung des Werks in <strong>Haina</strong>, <strong>Dominikanische Republik</strong>, feierlich abgeschlossen. Als Ehrengast wurde <strong>Staatspräsident</strong> <strong>Danilo Medina</strong> von Mats Henriksson, Vorstandsvorsitzender von Fresenius Kabi, und Dr. Christian Hauer, Vorstand für Medizinprodukte bei Fresenius Kabi, und den Beschäftigten vor Ort begrüßt.   </p> <p>Am Standort Haina, <strong>nahe der Hauptstadt Santo Domingo</strong>, stellt das Unternehmen <strong>Apherese-Systeme</strong> her, die beispielsweise zur Sammlung von <strong>Blutkomponenten</strong> wie Thrombozyten und Plasma verwendet werden. Fresenius Kabi hat mehr als 30 Millionen Euro in den Ausbau investiert. Damit begegnet das Unternehmen der weltweit steigenden Nachfrage nach diesen wichtigen Produkten zur Behandlung chronisch und kritisch kranker Menschen.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.fresenius.de/8051">Fresenius Pressemitteilung</a></p> <h3>News zu Fresenius Medical Care North America</h3> <blockquote> <p dir="ltr" lang="en" xml:lang="en" xml:lang="en">Fresenius Medical Care North America opens new laboratory in Mississippi. With 200k-square-foot (19k square-meter), it is the company’s largest facility of this kind. &gt;300 jobs will be created, providing capacity to service more dialysis patients. <a href="https://t.co/SwemVAZsb4">https://t.co/SwemVAZsb4</a></p> — Fresenius (@Fresenius) <a href="https://twitter.com/Fresenius/status/1428384196037328900?ref_src=twsrc%5Etfw">August 19, 2021</a></blockquote> <h2><strong>Fresenius Angaben</strong></h2> <p>Die Fresenius SE ist ein <strong>international tätiger Gesundheitskonzern</strong> mit Produkten und Dienstleistungen für die <strong>Dialyse</strong>, das <strong>Krankenhaus</strong> und die <strong>ambulante medizinische Versorgung</strong> von Patienten. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen.</p> <p>Fresenius realisiert weltweit Projekte und Dienstleistungen für Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen. Zur Fresenius-Gruppe gehören <strong>vier eigenständig agierende Unternehmensbereiche</strong>, die Marktführer in Wachstumsbereichen des Gesundheitssektors sind.</p> <p><strong>Fresenius Medical Care</strong> ist weltweit führend bei der Behandlung von chronischem Nierenversagen.</p> <p><strong>Fresenius Helios</strong> ist Europas größte private Kliniken-Gruppe, die auf den Betrieb und das operative Management von Krankenhäusern spezialisiert ist.</p> <p><strong>Fresenius Kabi</strong> bietet lebensnotwendige Medikamente, Infusionstherapie, klinischen Ernährung, Medizinprodukte und Dienstleistungen für kritisch und chronisch Kranke.</p> <p><strong>Fresenius Vamed</strong> ist spezialisiert auf das Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen. Dazu zählen auch Krankenhäuser, Gesundheitszentren sowie Thermen- und Wellnesscenter.</p> <h2><strong>Investoren</strong></h2> <p><span>Alles zum Thema Investoren bei </span><a href="https://www.fresenius.de/9438">Fresenius Invesoren</a></p> <h3><strong>Fresenius SE</strong></h3> <p><strong>ISIN</strong>: DE0005785604<br /> <strong>Kürzel</strong>: FRE<br /> <strong>Reuters Instrument Code</strong>: FREG.de</p> <h3><strong>Indizes Börse Frankfurt</strong></h3> <p>DAX<br /> Euro Stoxx 50<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> Prime All Share (Performance)</p> <h3><strong>Stammdaten Fresenius AG</strong></h3> <p>Branche: Chemie und Pharmazeutik<br /> Sektor: Pharma &amp; Healthcare<br /> Subsektor: Gesundheitswesen</p> <p><strong>Externe Links</strong></p> <p><a href="https://www.fresenius.de">Fresenius</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/fresenius-se-co-kgaa">Börse Frankfurt Fresenius</a></p> <p>Foto: Fresenius<br /> Quelle &amp; Copyright: Fresenius</p></div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-08/Fresenius-uoiea-800.jpg" width="800" height="533" alt="Fresenius Forschung" title="Fresenius Forschung" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/20" hreflang="de">Fresenius</a></li> </ul> </div> Mon, 23 Aug 2021 09:57:26 +0000 Daxuoiea 23 at http://www.uoiea.com Continental - Erstes Quartal: Continental erzielt gutes Ergebnis und sieht sich auf ihrem Zukunftskurs bestätigt http://www.uoiea.com/index/dax/continental <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Continental - Erstes Quartal: Continental erzielt gutes Ergebnis und sieht sich auf ihrem Zukunftskurs bestätigt</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-05-18T06:29:27+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di., 18.05.2021 - 08:29</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><strong>Continental</strong> hat im <strong>ersten Quartal 2021</strong> in einem dauerhaft anspruchsvollen Marktumfeld ein gutes Ergebnis erzielt. Gleichzeitig hat der <strong>Mobilitätszulieferer</strong> die Umsetzung seiner neu ausgerichteten Strategie mit maßgeblichen Entscheidungen vorangetrieben. „Wir machen erkennbare Fortschritte. Wir arbeiten Punkt für Punkt unsere Aufgaben ab. Mit den letzten Beschlüssen rückt zum einen der Spin-off von Vitesco Technologies in diesem Jahr planmäßig näher, zum anderen werden wir ab dem 1. Januar 2022 die beiden Bereiche ‚Autonomous Mobility‘ sowie ‚Safety‘ als jeweils eigenständige Geschäftsfelder führen. Damit schaffen wir Klarheit und mehr Freiraum für das Ausgestalten der jeweiligen unterschiedlichen strategischen Ausrichtungen. Wir setzen dabei im assistierten, automatisierten und autonomen Fahren konsequent auf Wachstum und wegweisende Zukunftstechnologien. Im Bereich Sicherheit setzen wir konsequent auf Ertrag“, sagte <strong>Nikolai Setzer</strong>, Vorstandsvorsitzender von Continental.<br /> Details und Quelle: <a href="https://www.continental.com/de/presse/pressemitteilungen/q1-2021-252968">Pressemitteilung Continental </a></p> <p><strong>Vitesco Technologies</strong>, die <strong>Antriebssparte von Continental</strong>, wird in der chinesischen Stadt <strong>Tianjin</strong> ein <strong>Forschungs- und Entwicklungszentrum</strong> (F&amp;E) errichten. Das Unternehmen unterzeichnete jetzt eine entsprechende Vereinbarung mit dem Verwaltungsausschuss des Wirtschaftsfördergebiets „<strong>Tianjin Economic-Technological Development Area</strong>“ (TEDA).</p> <p>Vitesco Technologies wird in dem neuen F&amp;E-Zentrum, dessen Fertigstellung in 2021 geplant ist, Technologien für <strong>Hybrid- und Elektroantriebe </strong>erforschen, entwickeln und erproben. „Die Strategie unseres Unternehmens ist klar auf elektrifizierte Antriebe ausgerichtet. Dank langer Erfahrung und vieler Pionierleistungen auf diesem Gebiet verfügen wir hier über ein breites, hochattraktives Produktportfolio“, sagt <strong>Thomas Stierle</strong>, Leiter der Business Unit Electrification Technology bei Vitesco Technologies.<br /> Details und Quelle: <a href="https://www.continental.com/de/presse/pressemitteilungen/2020-04-21-china-219250">Pressemitteilung Continental </a>Tianjin, China, Regensburg, Deutschland, 21. April 2020.</p> <h3>Continental 2021</h3> <blockquote> <p dir="ltr" lang="de" xml:lang="de" xml:lang="de">„Insgesamt haben wir im ersten Quartal trotz des anspruchsvollen Marktumfelds ein gutes Ergebnis erzielt. Besonders stark hat unser Geschäft mit Reifen und ContiTech-Produkten abgeschnitten.“ <a href="https://twitter.com/hashtag/Continental?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Continental</a> CFO Wolfgang Schäfer <a href="https://twitter.com/hashtag/Q12021?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Q12021</a> <a href="https://t.co/wSg9lVt3Qx">pic.twitter.com/wSg9lVt3Qx</a></p> — Continental Press Office (@Conti_Press) <a href="https://twitter.com/Conti_Press/status/1390218960516390914?ref_src=twsrc%5Etfw">May 6, 2021</a></blockquote> <h2><strong>Continental Angaben</strong></h2> <p>Der <strong>DAX-Konzern Continental</strong> ist einer der führenden <strong>Automobilzulieferer</strong>. Das Unternehmen Continental entwickelt Technologien und Dienste für eine nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter.</p> <p>Continental wurde 1871 in Hannover, Niedersachsen, gegründet. Das Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche <strong>Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport</strong>. Continental ist mit rund 244.000 Mitarbeitern in <strong>60 Ländern und Märkten</strong> vertreten.</p> <p>Der Konzern ist in die <strong>Automotive</strong> und die <strong>Rubber Group</strong> sowie in die fünf Divisionen <strong>Chassis &amp; Safety</strong>, <strong>Powertrain</strong>, <strong>Interior</strong>, <strong>Reifen</strong> und <strong>ContiTech</strong> gegliedert.</p> <h2><strong>Investoren</strong></h2> <p>Die Continental-Aktie wird an drei deutschen Börsen (Frankfurt am Main (Prime Standard), Stuttgart, Hannover/ Hamburg) amtlich notiert.</p> <p><strong>Zahlen</strong></p> <p><a href="https://www.continental.com/de/investoren/finanzberichte">Finanzberichte Continental</a></p> <h2><strong>Continental AG</strong></h2> <p><strong>ISIN</strong>: DE0005439004<br /> <strong>Kürzel</strong>: CON<br /> <strong>Reuters Instrument Code</strong>: CONG</p> <h3><strong>Indizes Börse Frankfurt</strong></h3> <p>DAX<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> DivDAX (Kursindex)<br /> Prime All Share (Performance)</p> <h3><strong>Stammdaten Continental AG</strong></h3> <p>Branche: Sonstige deutsche Aktien<br /> Sektor: Automobile<br /> Subsektor: Autoteile &amp; Ausrüstung</p> <p><strong>Externe Links</strong></p> <p><a href="https://www.continental.com/de">Continental website</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/continental-ag">Börse Frankfurt Continental</a><br /> <a href="https://www.amazon.de/exec/obidos/external-search?tag=uoiea-21&amp;keywords=continental&amp;index=blended">Continental shop Amazon</a></p> <p>Foto: Continental</p></div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-05/continental-stoeckenUOIEA800.jpg" width="800" height="600" alt="Continental" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/19" hreflang="de">continental</a></li> </ul> </div> Tue, 18 May 2021 06:29:27 +0000 Daxuoiea 22 at http://www.uoiea.com Bayer AG - Bayer will mRNA-Impfstoffe in Deutschland produzieren http://www.uoiea.com/index/dax/bayer <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Bayer AG - Bayer will mRNA-Impfstoffe in Deutschland produzieren</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-03-26T08:17:36+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Fr., 26.03.2021 - 09:17</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><h1>Bayer will mRNA-Impfstoffe in Deutschland produzieren</h1> <p>In einer gemeinsamen Pressekonferenz zusammen mit Bundesgesundheitsminister <strong>Jens Spahn</strong>, dem Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, <strong>Armin Laschet</strong>, sowie dem Vorstandsvorsitzenden der CureVac NV, <strong>Franz-Werner Haas</strong>, sagte <strong>Stefan Oelrich</strong>, Vorstandsmitglied der Bayer AG und Leiter der Division Pharmaceuticals: „In Gesprächen mit der Bundesregierung ist deutlich geworden, dass die <strong>Verfügbarkeit von Impfstoffen</strong> weiter erhöht werden muss. Das gilt insbesondere auch für <strong>potenzielle Varianten des SARS-CoV-2-Virus</strong>. Vor diesem Hintergrund sollen auch die Produktionskapazitäten sowie die damit verbundene <strong>Fertigungskompetenz in Deutschlan</strong>d ausgebaut werden. Wir bei Bayer werden hier einen weiteren Beitrag leisten, indem wir <strong>zusätzliche Impfstoffe</strong> zur Bekämpfung der Pandemie zur Verfügung stellen. <strong>Bayer</strong> unterstützt <strong>CureVac</strong> bereits bei der Entwicklung und Bereitstellung des Impfstoffkandidaten von CureVac sowie bei lokalen Aktivitäten in ausgewählten Ländern. Bayer bringt dafür sein Fachwissen und seine etablierte Infrastruktur in Bereichen wie der operativen Studiendurchführung, bei regulatorischen Aufgaben, Aktivitäten in der Pharmakovigilanz, bei medizinischen Informationen und Lieferkettenleistungen ein und wird Unterstützung in Ländern innerhalb der <strong>Europäischen Union</strong> sowie ausgewählten weiteren Märkten leisten".<br /> Quelle und Details: <a href="https://media.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/Bayer-will-mRNA-Impfstoffe-in-Deutschland-produzieren" target="new">Bayer Presseinfo</a></p> <h1>Bayer erzielt Einigungen in maßgeblichen Monsanto-Verfahrenskomplexen</h1> <p><strong>Der DAX Konzern Bayer </strong>hat eine Reihe von Vereinbarungen getroffen, die maßgebliche Rechtsstreitigkeiten von <strong>Monsanto</strong> in den <strong>USA</strong> im Wesentlichen beilegen werden.  Betroffen sind auch die <strong>Produkthaftungsverfahren</strong> in Sachen <strong>Roundup</strong>™ (Wirkstoff: <strong>Glyphosat</strong>) und die Verfahren zu Verwehungen von <strong>Dicamba</strong> sowie zu <strong>PCB</strong> in Gewässern. Dies teilte Bayer am Mittwoch, 24. Juni 2020, mit.</p> <p>Im Mittelpunkt der Vereinbarungen steht die Lösung im <strong>Verfahrenskomplex zu Roundup</strong>™, die etwa 75 Prozent der aktuellen Roundup™-Verfahren mit insgesamt etwa 125.000 eingereichten und nicht eingereichten Klagen zum Abschluss bringen wird. Die beigelegten Ansprüche umfassen sämtliche Klägeranwaltskanzleien, welche die <strong>Roundup™-Multi-District-Litigation</strong> auf Bundesebene oder die <strong>Bellwether-Fälle</strong> in <strong>Kalifornien</strong> führend betreiben, und diejenigen, die etwa 95 Prozent der Fälle repräsentieren, für die derzeit eine Verhandlung angesetzt ist.</p> <p>Außerdem begründen sie wichtige Werte und Parameter als Leitlinien für die Beilegung der übrigen Klagen, für welche die Verhandlungen voranschreiten. Durch die Einigung wird auch ein Mechanismus zur effizienten Beilegung möglicher künftiger Klagen eingerichtet. Das Unternehmen wird <strong>8,8 Milliarden</strong> bis <strong>9,6 Milliarden US-Dollar</strong> zahlen, um die aktuellen Roundup™-Fälle beizulegen. Darin enthalten ist eine Pauschale, mit der Ansprüche abgedeckt werden sollen, die noch nicht beigelegt sind.</p> <p>Hinzu kommen 1,25 Milliarden US-Dollar, um eine separate Vereinbarung für potenzielle künftige Klagen zu ermöglichen. Die Vereinbarung mit der Gruppe möglicher künftiger Kläger bedarf noch der Zustimmung von Richter Vince Chhabria des U.S. District Court for the Northern District of California. Die Vereinbarungen wurden von Vorstand und Aufsichtsrat der Bayer AG unter Mitwirkung des eigens dafür eingerichteten Ausschusses zum Glyphosat-Rechtskomplex einstimmig genehmigt. Sie enthalten keinerlei Eingeständnis einer Schuld oder eines Fehlverhaltens.<br /> Quelle und Details: <a href="https://media.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/Bayer-erzielt-Einigungen-in-maszgeblichen-Monsanto-Verfahrenskomplexen?Open&amp;parent=news-overview-category-search-de&amp;ccm=020" target="new">Bayer Pressemitteilung</a></p> <h3>Bayer bei Diversity und Inklusion weltweit vorn</h3> <p>Bayer ist in den bedeutenden <strong>Gender-Equality Index</strong> (GEI) des amerikanischen Finanzinformationsdienstes Bloomberg aufgenommen worden und gehört damit zu den Unternehmen, die sich weltweit am stärksten und erfolgreichsten für die Gleichberechtigung der Geschlechter engagieren. Neben Bayer sind nur neun weitere Unternehmen aus Deutschland in dem vielbeachteten Index vertreten, dem insgesamt 325 börsennotierte Konzerne aus 50 verschiedenen Branchen und 42 Ländern angehören.<br /> „Die Aufnahme in den <strong>Bloomberg Gender-Equality Index</strong> ist eine großartige Anerkennung für unsere Anstrengungen für eine gleichberechtigte und inklusive Unternehmenskultur“, erklärt Werner Baumann, Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der Bayer AG. „Inzwischen sind konzernweit über 31 Prozent unserer Führungskräfte weiblich.<br /> Quelle und Details: <a href="https://media.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/Bayer-bei-Diversity-und-Inklusion-weltweit-vorn?Open&amp;parent=news-overview-category-search-de&amp;ccm=020" target="new">Bayer Pressemitteilung</a></p> <h3>#vaccines</h3> <blockquote class="twitter-tweet"> <p dir="ltr" lang="en" xml:lang="en">There's still a lot of misinformation circulating about <a href="https://twitter.com/hashtag/vaccines?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#vaccines</a> - time to bust a few myths! Find out more in our story: <a href="https://t.co/4l2QxcVT6I">https://t.co/4l2QxcVT6I</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/COVID19?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#COVID19</a> <a href="https://t.co/VrVFzR7EWI">pic.twitter.com/VrVFzR7EWI</a></p> — Bayer AG (@Bayer) <a href="https://twitter.com/Bayer/status/1375060901125054467?ref_src=twsrc%5Etfw">March 25, 2021</a></blockquote> <script async="" src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <h2>Bayer Konzern</h2> <p>Bayer ist ein <strong>global tätiges DAX Unternehmen</strong> mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten <strong>Gesundheit</strong> und <strong>Ernährung</strong>. Der Bayer-Konzern wird als <strong>Life-Science-Unternehmen</strong> über die drei Divisionen <strong>Pharmaceuticals</strong>, <strong>Consumer Health</strong> und <strong>Crop Science</strong> geführt.</p> <p>Im Segment <strong>Pharmaceuticals</strong> geht es um verschreibungspflichtige Produkte insbesondere auf den Gebieten Herz-Kreislauf und Frauengesundheit sowie auf Spezialtherapeutika in den Bereichen Onkologie, Hämatologie und Augenheilkunde.</p> <p>Das Segment <strong>Consumer Health</strong> bietet überwiegend verschreibungsfreie (OTC = Over the Counter) Produkte in den Kategorien Dermatologie, Nahrungsergänzung, Schmerz, Magen-Darm-Erkrankungen, Allergien, Erkältung, Fußpflege und Sonnenschutz an.</p> <p><strong>Crop Science</strong> gehört zu den weltweit führenden Agrarwirtschaftsunternehmen und ist auf den Gebieten Saatgut, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung tätig.</p> <p>Zu den umsatzstärksten Bayer-Produkten gehören im Bereich Pharmaceuticals:</p> <p>Xarelto™, Eylea™, Adempas™, Xofigo™, Stivarga™, Mirena™-Produktfamilie, Kogenate™ / Kovaltry™ / Jivi™, Nexavar™, YAZ™ / Yasmin™ / Yasminelle™, Glucobay™, Adalat™, Aspirin™ Cardio, Betaferon™ / Betaseron™, Gadavist™ / Gadovist™ und Stellant™ Bereich Consumer Health: Claritin™, Aspirin™, Bepanthen™ / Bepanthol™ Aleve™, Canesten™, Alka-Seltzer™-Produktfamilie, Elevit™, One A Day™, Dr. Scholl's™ und MiraLAX™</p> <p>Kernmarken im Bereich Agrarwirtschaft sind: Confidor™ / Gaucho™ /Nativo™-Produktfamilie und die Prosaro™-Produktfamilie</p> <h2>Investoren</h2> <p><a href="https://www.investor.bayer.de/de/berichte/geschaeftsberichte/uebersicht/" target="new">Bayer Geschäftsberichte</a></p> <h3>Bayer AG</h3> <p>ISIN DE000BAY0017<br /> Reuters Instrument Code BAYGn<br /> Kürzel Xetra BAYN</p> <h3>Indizes Börse frankfurt</h3> <p>DAX<br /> Euro Stoxx 50<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> DivDAX (Kursindex)</p> <h3>Stammdaten Bayer AG</h3> <p>Branche: Holdinggesellschaften<br /> Sektor: Chemicals<br /> Subsektor: Spezialchemikalien</p> <p>Externe Links</p> <p><a href="https://www.bayer.de/de" target="new">Bayer website</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/bayer-ag" target="new">Börse Frankfurt Bayer</a></p> <p>Foto: Bayer-Forscherin der Division Pharmaceuticals mit Zellkulturen.<br /> Quelle: Bayer</p> </div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-03/BayerForschungUOIEA800.jpg" width="800" height="598" alt="Bayer Forschung" title="Bayer Forschung" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/18" hreflang="de">Bayer</a></li> </ul> </div> Fri, 26 Mar 2021 08:17:36 +0000 Daxuoiea 21 at http://www.uoiea.com MTU Aero Engines AG - MTU Maintenance 2020 gut behauptet http://www.uoiea.com/index/dax/MTU-Aero-Engines-AG <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">MTU Aero Engines AG - MTU Maintenance 2020 gut behauptet</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-03-05T07:33:15+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Fr., 05.03.2021 - 08:33</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><strong>MTU Maintenance</strong> hat sich 2020 gut behauptet. MTU Maintenance, weltweit führender <strong>Anbieter kundenspezifischer Servicelösungen</strong> für Luftfahrtantriebe, ist 2020 „mit einem blauen Auge“ davongekommen. Zwar verzeichnete das Unternehmens bei den eingelasteten Triebwerken einen Rückgang um 18 Prozent. Dank einer mehrgleisigen <strong>Aftermarket-Strategie</strong>, die auf dem OEM-Geschäft, Joint Ventures mit Fluggesellschaften wie China Southern und einem breiten Portfolio über mehrere Geschäftssegmente hinweg basiert, lag MTU Maintenance damit über den Prognosen für die weltweite Triebwerks-MRO-Branche, die einen Rückgang der Shopvisits um 45 Prozent aufzeigten.</p> <p>Diese Stabilität resultiert aus dem breit aufgestellten Triebwerksportfolio von MTU Maintenance. Es umfasst insgesamt 30 Triebwerkstypen, darunter das kürzlich aufgenommene LEAP-Triebwerk sowie weitere häufig eingesetzte Triebwerke für Schmalrumpfflugzeuge wie die Triebwerksfamilien CFM56, PW1100G-JM und V2500, die sich nach der Krise wahrscheinlich schneller wieder erholen werden. Darüber hinaus verfügt MTU Maintenance über einen breiten Kundenstamm. Zu diesem zählen unter anderem auch Frachtfluggesellschaften, die ihren Betrieb während der Pandemie ohne Unterbrechungen fortführen konnten, und militärische Kunden wie die US-Luftwaffe am Standort Vancouver in Kanada.<br /> <strong>Quelle und Details</strong>: <a href="https://www.mtu.de/de/newsroom/presse/aktuelle-presseinformationen/press-release-detail/mtu-maintenance-hat-sich-2020-gut-behauptet/" target="new">MTU Pressemitteilung</a></p> <h3>Leadership change North America</h3> <blockquote class="twitter-tweet"> <p dir="ltr" lang="en" xml:lang="en">MTU Maintenance makes leadership changes in North America. We wish Uwe Zachau in Canada and Nezam Moghadassian in Dallas a good start and great success! Click here for more background information: <a href="https://t.co/l6gib0ccRN">https://t.co/l6gib0ccRN</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/MTUFamily?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#MTUFamily</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Leadership?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Leadership</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Dallas?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Dallas</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Canada?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Canada</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Maintenance?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Maintenance</a> <a href="https://t.co/ZcxvSwEwGz">pic.twitter.com/ZcxvSwEwGz</a></p> — MTU Aero Engines (@MTUaeroeng) <a href="https://twitter.com/MTUaeroeng/status/1367160324063903751?ref_src=twsrc%5Etfw">March 3, 2021</a></blockquote> <script async="" src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <h2><b>MTU Aero Engines AG Angaben</b></h2> <p>Das DAX Unternehmen <b>MTU Aero Engines AG</b> ist der führende deutsche Triebwerkshersteller und eine global eingeführte Größe. Das Unternehmen entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantriebe aller Schub- und Leistungsklassen sowie stationäre Industriegasturbinen. Die MTU ist mit Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in wichtigen Regionen und Märkten weltweit präsent.</p> <p>Im Bereich der <b>zivilen Triebwerke</b> ist die MTU mit ihren Produkten in allen Schub- und Leistungsklassen vertreten: von Triebwerken für Geschäftsreise-Jets über Narrowbody-Engines mit Geared Turbofan-Technologie bis zu den schubstärksten Antrieben der Welt. Die MTU ist fester Partner aller Branchengrößenwie z.B. GE, Pratt &amp; Whitney und Rolls-Royce.</p> <p>Im <b>Maintenance-Geschäft</b> ist die MTU gemessen am Umsatz der weltweit größte unabhängige Instandhaltungsdienstleister für zivile Triebwerke. Betreut werden in erster Linie Triebwerke, an denen die MTU als Risk- and Revenue-Partner beteiligt ist. Bei der Instandhaltung und Reparatur des V2500, dem Antrieb der aktuellen Airbus A320-Familie, ist sie weltweit führend. Ferner bietet die MTU Maintenance Lösungen für die Reparatur einer großen Bandbreite von Triebwerkstypen. Außerdem ist die MTU Aero Engines im <b>Militärgeschäft</b> der Systempartner für nahezu alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr.</p> <p>Die Aufgabe umfasst dabei neben der Bereitstellung von Basistechnologien, der Entwicklung und Fertigung von Triebwerken und Triebwerkskomponenten auch die Logistik-Unterstützung.</p> <h3><b>MTU Unternehmensvideo</b></h3> <p><iframe allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/11OYBnLDa-A" width="560"></iframe></p> <h2><b>Investoren</b></h2> <p><a href="https://www.mtu.de/de/investor-relations/" target="new">Investor Relations</a> MTU</p> <h2><b>MTU Aero Engines AG</b></h2> <p><b>ISIN</b>: DE000A0D9PT0<br /> <b>Kürzel</b>: MTX</p> <h3><b>Indizes Börse frankfurt</b></h3> <p>DAX<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> Prime All Share (Performance)<br /> Prime All Share (Kursindex)</p> <h3><b>Stammdaten MTU Aero Engines AG</b></h3> <p>Branche: Sonstige deutsche Aktien<br /> Sektor: Industrial<br /> Subsektor: Schwermaschinen</p> <p><b>Externe Links</b></p> <p><a href="https://www.mtu.de/de/" target="new">MTU website</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/mtu-aero-engines-ag" target="new">Börse Frankfurt </a><a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/mtu-aero-engines-ag" target="new">MTU</a></p> <p>Foto: MTU PW300<br /> Quelle &amp; Copyright: MTU Aero engines</p> </div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-03/MTUPW300uoiea800.jpg" width="800" height="600" alt="MTU PW300 Aero Engines" title="Aero Engines MTU PW300" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/16" hreflang="de">MTU</a></li> <li><a href="/taxonomy/term/17" hreflang="de">Aero Engines</a></li> </ul> </div> Fri, 05 Mar 2021 07:33:15 +0000 Daxuoiea 20 at http://www.uoiea.com Daimler AG - Elektrisierender Meilenstein: 200+ FUSO eCanter weltweit im täglichen Kundeneinsatz! http://www.uoiea.com/index/dax/daimler <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Daimler AG - Elektrisierender Meilenstein: 200+ FUSO eCanter weltweit im täglichen Kundeneinsatz!</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-02-19T12:16:03+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Fr., 19.02.2021 - 13:16</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><strong>FUSO eCanter</strong> weltweit im täglichen Kundeneinsatz . Drei Jahre nach dem Start der Kleinserienproduktion hat die Auslieferung von Daimler Trucks‘ vollelektrischem Leicht-Lkw FUSO eCanter die Marke von 200 Fahrzeugen überschritten. Kunden in elf Ländern und Städten wie <strong>New York</strong>, <strong>Tokio</strong>, <strong>Berlin</strong>, <strong>London</strong>, <strong>Amsterdam</strong>,<strong> Paris</strong>, <strong>Dublin</strong>, <strong>Oslo</strong>, <strong>Kopenhagen</strong>, <strong>Helsinki</strong> oder <strong>Lissabon</strong> setzen auf den zuverlässigen<strong> e-Lkw</strong> im innerstädtischen Verteilverkehr. Weitere Auslieferungen folgen sukzessive.</p> <p>Seit der Einführung des eCanter im Jahr 2017 gilt FUSO als Pionier und Vorreiter bei Elektro-Lkw und arbeitet konsequent an der Umsetzung nachhaltiger, CO2-neutraler Transportlösungen. Zum Februar 2021 sind über 40 Fahrzeuge in den Vereinigten Staaten, mehr als 60 Lkw in Japan und über 100 FUSO eCanter in Europa im täglichen Kundenbetrieb. Die Gesamtstrecke der vollelektrisch zurückgelegten Kilometer der globalen eCanter-Flotte, übersteigt nun 3 Millionen Kilometer– das entspricht etwa 75 Umrundungen des Erdballs.<br /> Quelle und Details: <a href="https://media.daimler.com/marsMediaSite/de/instance/ko/Elektrisierender-Meilenstein-200-FUSO-eCanter-weltweit-im-taeglichen-Kundeneinsatz.xhtml?oid=49004302&amp;ls=L2RlL2luc3RhbmNlL2tvLnhodG1sP29pZD00ODM2MjU4JnJlbElkPTYwODI5JmZyb21PaWQ9NDgzNjI1OCZ2aWV3VHlwZT10aHVtYnMmZnJvbUluZm9UeXBlSWQ9NDEwMTI!&amp;rs=0" target="new">Daimler Meldung</a></p> <h3>SpurWechsel – Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2019</h3> <p>Unter dem Titel „SpurWechsel“ erschien am <strong>22. April 2020</strong> der <strong>Nachhaltigkeitsbericht 2019</strong> der <strong>Daimler AG</strong>. Neben dem eigentlichen Berichtsteil steht diesmal ein Kapitel über strategische Nachhaltigkeitsziele und -Handlungsfelder im Mittelpunkt. Dabei ist der Name SpurWechsel Programm. Es geht um die nachhaltige Transformation von Daimler.</p> <p><strong>Die Vision von Daimler</strong>:<br /> Selbstbestimmte Mobilität mit weniger Emissionen, weniger Ressourcenverbrauch und weniger Unfällen. Es geht darum, wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Verantwortung für alle Stakeholder zu schaffen: für Kunden und Beschäftigte ebenso wie für Investoren, Geschäftspartner und die Gesellschaft als Ganzes.</p> <p>Folgende <strong>Schwerpunkte </strong>setzt das Unternehmen bei seinem SpurWechsel:</p> <ol> <li>CO2-neutrale Mobilität bis 2039</li> <li>Entkoppelung von Ressourcenverbrauch und Wachstum des Geschäftsvolumens</li> <li>Innovative Mobilitäts- und Verkehrslösungen für lebenswerte Städte</li> <li>Mehr Sicherheit im Straßenverkehr</li> <li>Verantwortungsvoller Umgang mit Daten</li> <li>Verantwortung für die Wahrung der Menschenrechte entlang der Wertschöpfungskette</li> </ol> <p>Quelle und Details: <a href="https://media.daimler.com/marsMediaSite/de/instance/ko/SpurWechsel--Daimler-Nachhaltigkeitsbericht-2019.xhtml?oid=46208967&amp;ls=L2RlL2luc3RhbmNlL2tvLnhodG1sP29pZD00ODM2MjU4JnJlbElkPTYwODI5JmZyb21PaWQ9NDgzNjI1OCZib3JkZXJzPXRydWUmcmVzdWx0SW5mb1R5cGVJZD00MDYyNiZ2aWV3VHlwZT10aHVtYnMmZnJvbUluZm9UeXBlSWQ9NDEwMTI!&amp;rs=1" target="new">Daimler Nachhaltigkeitsbericht</a></p> <h3>Joint Venture „smart Automobile Co., Ltd.“ für die Marke smart mit Geely Holding.</h3> <p>Mercedes-Benz und Geely Holding haben ihr globales Joint Venture „smart Automobile Co., Ltd.“ für die Marke smart formell gegründet</p> <h3>Ab 2022 werden erste, vollelektrische smart Modelle­ eingeführt</h3> <p>Die <strong>Mercedes-Benz AG</strong> (Mercedes-Benz) und <strong>Zhejiang Geely Holding Group</strong> (Geely Holding) gaben am 8.1.2020 nach Erhalt der behördlichen Genehmigungen die formelle Gründung des global ausgerichteten <strong>Joint Venture smart Automobile Co., Ltd.</strong> für die <strong>Marke smart</strong> bekannt.</p> <p>Die <strong>neue Generation von smart Fahrzeugen</strong> wird vom weltweiten Mercedes-Benz Design-Netzwerk entworfen und durch das globale Engineering-Netzwerk von Geely entwickelt. Der <strong>zukünftige Produktionsstandort wird in China sein</strong>.<br /> Quelle und Details: <a href="https://media.daimler.com/marsMediaSite/de/instance/ko/Mercedes-Benz-und-Geely-Holding-haben-ihr-globales-Joint-Venture-smart-Automobile-Co-Ltd-fuer-die-Marke-smart-formell-gegruendet.xhtml?oid=45340879&amp;ls=L2RlL2luc3RhbmNlL2tvLnhodG1sP29pZD00ODM2MjU4JnJlbElkPTYwODI5JmZyb21PaWQ9NDgzNjI1OCZib3JkZXJzPXRydWUmcmVzdWx0SW5mb1R5cGVJZD00MDYyNiZ2aWV3VHlwZT10aHVtYnM!&amp;rs=3" target="new">Daimler Meldung</a></p> <h3>European Green Deal</h3> <blockquote class="twitter-tweet"> <p dir="ltr" lang="en" xml:lang="en">We are clearly committed to the goals of the <a href="https://twitter.com/hashtag/EuropeanGreenDeal?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#EuropeanGreenDeal</a> and we contribute to its implementation with our Ambition 2039.<br /> <br /> <a href="https://t.co/oSGpuQbLfq">https://t.co/oSGpuQbLfq</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Sustainability?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Sustainability</a> <a href="https://t.co/fpBiif5ZuA">pic.twitter.com/fpBiif5ZuA</a></p> — Daimler AG (@Daimler) <a href="https://twitter.com/Daimler/status/1361987319872561156?ref_src=twsrc%5Etfw">February 17, 2021</a></blockquote> <script async="" src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <h2><b>Daimler Angaben</b></h2> <p>Der <b>Daimler AG</b> DAX Konzern ist ein führendes globales <b>Automobilunternehmen</b>. Die Geschäftsfelder <b>Mercedes-Benz Cars</b>, <b>Daimler Trucks</b>, <b>Mercedes-Benz Vans</b>, <b>Daimler Buses</b> und <b>Daimler Financial Services</b> etablieren den Fahrzeughersteller unter den größten Anbietern von Premium-Pkw Hersteller von Lkw.</p> <p><b>Daimler Financial Services</b> bietet Dienste im Finanzbereich wie Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Geldanlagen, die Vermittlung von Kreditkarten und Versicherunge an. Das Unternehmen Daimler vertreibt seine Produkte und Dienstleistungen weltweit. Produktionsstätten gibt es in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika.</p> <p>Zum umfangreichen <b>Markenportfolio</b> zählen neben <b>Mercedes-Benz</b>, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt (Quelle: Interbrand-Studie, 04.10.2018), sowie Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me, die Marken smart, EQ, Freightliner, Western Star, BharatBenz, FUSO, Setra und Thomas Built Buses und die Marken von Daimler Financial Services: Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz Financial Services, Daimler Truck Financial, moovel, car2go und mytaxi.</p> <script async="" src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <h2><b>Investoren</b></h2> <p>Details und Videos: <a href="https://www.daimler.com/investoren" target="new">Daimler Investoren</a></p> <h2><b>Daimler AG</b></h2> <p><b>ISIN</b>: DE0007100000<br /> <b>Kürzel</b>: DAI<br /> <b>Reuters Instrument Code</b>: DAIGn</p> <h3><b>Indizes Börse Frankfurt</b></h3> <p>DAX<br /> Euro Stoxx 50<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> DivDAX (Kursindex)</p> <h3><b>Stammdaten Daimler AG</b></h3> <p>Branche: Fahrzeug- und Maschinenbau<br /> Sektor: Automobile<br /> Subsektor: Automobilhersteller</p> <p><b>Externe Links</b></p> <p><a href="http://www.daimler.de/" target="new">Daimler website</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/daimler-ag" target="new">Börse Frankfurt Daimler</a></p> <p>Foto: Daimler<br /> Quelle und Copyright: Daimler</p> </div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-02/daimler.jpg" width="798" height="603" alt="Daimler Auto" title="Daimler Automobil" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/15" hreflang="de">Daimler</a></li> </ul> </div> Fri, 19 Feb 2021 12:16:03 +0000 Daxuoiea 19 at http://www.uoiea.com Beiersdorf AG - Geschäftszahlen 2020 von Corona Pandemie beeinflußt http://www.uoiea.com/index/dax/beiersdorf <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Beiersdorf AG - Geschäftszahlen 2020 von Corona Pandemie beeinflußt</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-02-17T11:27:55+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mi., 17.02.2021 - 12:27</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Trotz Pandemie: <strong>Beiersdorf </strong>gewinnt Marktanteile und erhöht Investitionen in Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Wachstumsmärkte. Stefan De Loecker, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG, sagte: „2020 war ein herausforderndes, aber gleichzeitig wegweisendes Jahr für Beiersdorf. Unsere klaren <strong>Prioritäten in der Krise</strong> lagen darauf, die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten, die Bedürfnisse unserer Verbraucherinnen und Verbraucher weiter zu bedienen und unser Möglichstes zu tun, die Gesellschaft in ihrem <strong>Kampf gegen COVID-19</strong> zu unterstützen. Gleichzeitig haben wir die Umsetzung unserer strategischen Prioritäten im Rahmen von <strong>C.A.R.E.+</strong> konsequent beschleunigt. Wir haben weiter in Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Wachstumsmärkte investiert. Das Ergebnis gibt uns recht: Unsere Marken haben an Attraktivität gewonnen. Und das wollen wir weiter ausbauen, mit zusätzlichen Investitionen in Höhe von 300 Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren.“<br /> <b>Quelle und Details</b>: <a href="https://www.beiersdorf.de/presse/pressemitteilungen/alle-pressemitteilungen/2021/02/16-beiersdorf-gewinnt-marktanteile-und-erhoeht-investitionen" target="new">Beiersdorf Pressemitteilung</a></p> <h3 class="title">Evonik und Beiersdorf forschen gemeinsam: Aus Kohlendioxid sollen Pflegeprodukte werden</h3> <p><strong>Beiersdorf </strong>und <strong>Evonik</strong> haben eine<strong> Forschungskooperation </strong>vereinbart. Ziel ist die Entwicklung nachhaltiger Rohstoffe für Pflegeprodukte, die Kohlendioxid (CO2) als Ausgangsstoff nutzen.</p> <p>Beiersdorf ist auf der Suche nach <strong>neuen Rohstoffquellen</strong>, die zugleich den <strong>CO2-Fußabdruck </strong>des Unternehmens reduzieren. Eine Möglichkeit bietet hier die Technologie der künstlichen Photosynthese.</p> <p>Die Idee: Wertvolle Rohstoffe für Pflegeprodukte entstehen nach dem Vorbild der natürlichen Photosynthese aus Wasser und CO2 mithilfe von Strom aus Sonnenenergie und Bakterien. Das gemeinsame Forschungsvorhaben von Evonik und Beiersdorf wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit einer Summe von rund 1 Million € gefördert.<br /> <b>Quelle und Details</b>: <a href="https://www.beiersdorf.de/presse/pressemitteilungen/alle-pressemitteilungen/2020/05/12-evonik-und-beiersdorf-forschen-gemeinsam-aus-kohlendioxid-sollen-pflegeprodukte-werden" target="new">Beiersdorf Pressemitteilung</a></p> <h3 class="title">Gesichtsanalyse von Zuhause: NIVEA lanciert eine KI-basierte Web-App</h3> <p>Mit der neu eingeführten <strong>Web-App NIVEA SKiN GUiDE</strong> teilt die <strong>Beiersdorf AG </strong>ihre langjährige Hautpflegeexpertise direkt mit Verbrauchern und macht einen entscheidenden Schritt in der <strong>Digitalisierung</strong>. NIVEA SKiN GUiDE ermittelt die individuellen Hautbedürfnisse von Nutzerinnen virtuell auf Basis ihrer Selfies und stützt sich dabei auf umfangreiche Forschungsdaten: Mehr als 10.000 Frauen weltweit haben über mehrere Monate hinweg täglich ihre Haut gemessen.</p> <p>Herausgekommen sind mehr als <strong>12 Millionen Hautbilder</strong>, die Beiersdorf mithilfe <strong>künstlicher Intelligenz</strong> analysiert hat. „Im Rahmen der C.A.R.E.+-Strategie von Beiersdorf bringt uns diese Innovation noch näher an unsere Verbraucherinnen und ihre vielfältigen und individuellen Hautpflegebedürfnisse. Mit unserer NIVEA Web-App können Nutzerinnen bequem über ihr Smartphone herausfinden, was ihre Haut wirklich braucht – gerade in der aktuellen Situation sind Anwendungsmöglichkeiten für Zuhause besonders gefragt“, sagt <strong>Iain Holding</strong>, General Manager Beiersdorf Deutschland.<br /> <b>Quelle und Details</b>: <a href="https://www.beiersdorf.de/presse/pressemitteilungen/alle-pressemitteilungen/2020/04/21-gesichtsanalyse-von-zuhause-nivea-lanciert-eine-ki-basierte-web-app" target="new">Beiersdorf Pressemitteilung</a></p> <h2>Beiersdorf #NIVEA launches its brand purpose</h2> <blockquote class="twitter-tweet"> <p dir="ltr" lang="en" xml:lang="en"><a href="https://twitter.com/hashtag/NIVEA?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#NIVEA</a> launches its brand purpose <a href="https://twitter.com/hashtag/CareForHumanTouch?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#CareForHumanTouch</a> and is investing €20 M. in local skin-touch projects worldwide. As long as the social distancing rules keep us apart, we have to replace physical touch by finding workarounds to stay in touch. Join us: <a href="https://t.co/ZhUGGIdmyA">https://t.co/ZhUGGIdmyA</a> <a href="https://t.co/Af7DBgyPTE">pic.twitter.com/Af7DBgyPTE</a></p> — Beiersdorf AG (@Beiersdorf_AG) <a href="https://twitter.com/Beiersdorf_AG/status/1354768892619587585?ref_src=twsrc%5Etfw">January 28, 2021</a></blockquote> <script async="" src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <h2><b>Beiersdorf Angaben</b></h2> <p>Die <b>Beiersdorf AG</b> ist ein DAX Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Das <b>Kosmetikunternehmen</b> beschäftigt weltweit rund 17.600 Mitarbeiter. Seit Dezember 2008 ist Beiersdorf im DAX gelistet und führt mit NIVEA eine weltweit bekannte Hautpflegemarke.</p> <p>Beiersdorf verfügt über mehr als 130 Jahre Erfahrung in der Hautpflege. Menschen haben, je nach dem wo sie leben, unterschiedliche Ansprüche an ihre Hautpflege. Umwelteinflüsse und Sonnenintensität sind nur zwei der Faktoren, die dabei eine Rolle spielen. Beiersdorf unternimmt viel, um mehr darüber zu erfahren, worauf Kunden regional besonderen Wert legen. So findet das Unternehmen in verschiedenen Regionen der Erde Antworten auf die individuellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Kunden.</p> <p><b>Marken von Beiersdorf</b>:</p> <p>NIVEA, Eucerin, La Prairie, Labello, Hansaplast, Florena, 8x4, tesa, atrix, SLEK, HIDROFUGAL, GAMMON.</p> <h2><b>Investoren</b></h2> <p><a href="https://www.beiersdorf.de/investoren" target="new">Beiersdorf Investoren</a></p> <h2><b>Beiersdorf AG</b></h2> <p><b>ISIN</b>: DE0005200000<br /> <b>Kürzel</b>: BEI<br /> <b>Reuters Instrument Code</b>: BEIG</p> <h3><b>Indizes Frankfurter Börse</b></h3> <p>DAX<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> Prime All Share (Performance)<br /> Prime All Share (Kursindex)</p> <h3><b>Stammdaten Beiersdorf AG</b></h3> <p>Branche: Chemie und Pharmazeutik<br /> Sektor: Consumer<br /> Subsektor: Körperpflege Produkte</p> <p><b>Externe Links</b></p> <p><a href="https://www.beiersdorf.de" target="new">Beiersdorf website</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/beiersdorf-aktiengesellschaft" target="new">Börse Frankfurt Beiersdorf</a></p> <p>Foto: Beiersdorf, <span>NIVEA Haus Massage</span><br /> Quelle und Copyright: Beiersdorf</p> </div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-02/BDF_Logo_negativeWhite800.jpg" width="800" height="294" alt="Beiersdorf" title="Beiersdorf" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/14" hreflang="de">Beiersdorf</a></li> </ul> </div> Wed, 17 Feb 2021 11:27:55 +0000 Daxuoiea 18 at http://www.uoiea.com Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA - signifikante negative Auswirkungen der zunehmenden Übersterblichkeit von Dialysepatienten durch COVID-19 http://www.uoiea.com/index/dax/Fresenius-Medical-Care <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Fresenius Medical Care AG &amp; Co. KGaA - signifikante negative Auswirkungen der zunehmenden Übersterblichkeit von Dialysepatienten durch COVID-19</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-01-28T12:54:14+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Do., 28.01.2021 - 13:54</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><strong>Fresenius Medical Care</strong> erwartet signifikante <strong>negative Auswirkungen</strong> der zunehmenden <strong>Übersterblichkeit von Dialysepatienten durch COVID-19</strong> auf das Konzernergebnis 2021 und bestätigt seine Mittelfrist-Ziele. Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, verzeichnet aufgrund der Covid-19-Pandemie eine erhöhte Sterblichkeit unter Patientinnen und Patienten. Bereits im Laufe des Jahres 2020 hatte das Unternehmen über die Folgen von Covid-19 mit teils schweren Krankheitsverläufen bei Dialysepatienten berichtet.</p> <p>Diese Entwicklung hat sich im November und Dezember des vergangenen Jahres insbesondere in Nordamerika und EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) signifikant beschleunigt und zu einer Übersterblichkeit von 10.000 Patientinnen und Patienten im Vergleich zum Niveau vor Beginn der Pandemie geführt. Um seine Patientinnen und Patienten in der Pandemie bestmöglich zu schützen und einen sicheren Betrieb in seinen mehr als 4.000 Dialysezentren und 45 Produktionsstätten zu gewährleisten, hat Fresenius Medical Care umfassende Maßnahmen ergriffen. Sie beinhalten unter anderem die Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung für Beschäftigte sowie für Patienteninnen und Patienten. Zudem erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Isolierstationen höhere Vergütungen. Diese Maßnahmen haben die Kosten im Geschäft mit Dialysedienstleistungen signifikant erhöht, nachdem diese im Jahr 2020 – durch <strong>staatliche Unterstützung</strong>, insbesondere in den<strong> USA</strong>, sowie durch beschleunigte Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und ein starkes Produktgeschäft – noch größtenteils kompensiert wurden.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.freseniusmedicalcare.com/de/news/vorabveroeffentlichung-ziele-2021/" target="new">Fresenius Medical Care Pressemitteilung</a></p> <p><strong>Fresenius Medical Care</strong>, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, hat mit dem <strong>Unternehmensbereich Frenova</strong> eine neue Initiative zum Aufbau der weltweit größten <strong>Genom-Datenbank</strong> für <strong>Nierenerkrankungen</strong> gestartet. Als wichtiger Meilenstein wurden nun die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Projekt aufgenommen. <strong>Dr. Ali Gharavi</strong>, Leiter der Abteilung für Nephrologie am Columbia University Irving Medical Center und Professor für Medizin am Columbia University Vagelos College of Physicians and Surgeons, wird die Initiative als Principal Investigator leiten.</p> <p><strong>Frenova</strong> ist ein Auftragsunternehmen, das auf die klinische Entwicklung von Medikamenten und Medizinprodukten für Nierenerkrankungen spezialisiert ist. Das Tochterunternehmen von Fresenius Medical Care steuert Studien, die auf die klinischen Daten von weltweit rund 350.000 Dialysepatientinnen und -patienten aufbauen können. Die Genom-Datenbank speziell für Nierenerkrankungen stellt einen neuen Geschäftsbereich von Frenova dar, welches im <strong>Global Medical Office</strong> von Fresenius Medical Care angesiedelt ist.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.freseniusmedicalcare.com/de/news/fresenius-medical-care-baut-weltweit-groesste-genom-datenbank-fuer-nierenerkrankungen-auf/" target="new">Fresenius Medical Care Pressemitteilung</a></p> <h2>Turning hope into reality</h2> <blockquote class="twitter-tweet"> <p dir="ltr" lang="en" xml:lang="en">Turning hope into reality: Dialysis providers are ready and able to be part of the solution to rapidly vaccinate the vulnerable population in the U.S. <a href="https://twitter.com/hashtag/forourpatients?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#forourpatients</a> <a href="https://t.co/gn4mdzJlXA">https://t.co/gn4mdzJlXA</a></p> — FreseniusMedicalCare (@FMC_AG) <a href="https://twitter.com/FMC_AG/status/1351899637133803522?ref_src=twsrc%5Etfw">January 20, 2021</a></blockquote> <script async="" src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <h2><b>Fresenius Medical Care AG &amp; Co. KGaA Angaben</b></h2> <p><b>Fresenius Medical Care</b> ist weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen. Weltweit müssen sich mehr als 2,8 Millionen Patienten regelmäßig einer Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netz aus über 3.500 Dialysezentren betreut das DAX Unternehmen Fresenius Medical Care weltweit über 306.000 Dialysepatienten.</p> <p>Fresenius Medical Care ist auch führender Anbieter einiger Dialyseprodukte, z.B. Dialysegeräte und Dialysefilter.</p> <h3><b>Investoren</b> </h3> <h3><a href="https://www.freseniusmedicalcare.com/de/investoren/ueberblick-investoren/" target="new">Fresenius Medical Care Investoren</a></h3> <h2><b>Fresenius Medical Care AG</b></h2> <p><b>ISIN</b>: DE0005785802<br /> <b>Kürzel</b>: FME</p> <h3><b>Indizes Börse frankfurt</b></h3> <p>DAX<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> Prime All Share (Performance)<br /> Prime All Share (Kursindex)</p> <h3><b>Stammdaten Fresenius Medical Care AG &amp; Co. KGaA</b></h3> <p><b>Branche</b>: Chemie/Pharmazeutik<br /> <b>Sektor</b>: Pharma &amp; Healthcare<br /> <b>Subsektor</b>: Gesundheitswesen</p> <p><b>Externe Links</b></p> <p><a href="http://www.freseniusmedicalcare.com/de" target="new">Fresenius Medical Care</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/fresenius-medical-care-ag-co-kgaa-st" target="new">Börse Frankfurt Fresenius Medical Care</a></p> <p>Foto: Fresenius Medical Care<br /> Quelle &amp; Copyright: Fresenius Medical Care</p> </div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-01/FreseniusMedCareuoiea800.jpg" width="800" height="600" alt="Fresenius Medical Care" title="Fresenius Medical Care" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/13" hreflang="de">Fresenius Medical Care</a></li> </ul> </div> Thu, 28 Jan 2021 12:54:14 +0000 Daxuoiea 17 at http://www.uoiea.com Deutsche Telekom setzt auf die Erforschung von Quantentechnologien http://www.uoiea.com/index/dax/deutsche-telekom <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Deutsche Telekom setzt auf die Erforschung von Quantentechnologien</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-01-19T13:18:38+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di., 19.01.2021 - 14:18</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Die Deutsche Telekom beteiligt sich unter Federführung ihrer Forschungs- und Entwicklungsabteilung, den <strong>Telekom Innovation Laboratories</strong> (T-Labs), am Projekt <strong>PlanQK</strong> (Plattform und Ökosystem für Quantenunterstützte Künstliche Intelligenz), welches das Bundesministerium für Wirtschaft fördert. Das Konsortium besteht aus 15 Partnern und 33 assoziierten Partnern. In diesem Rahmen erforscht und erprobt die Deutsche Telekom insbesondere potenzielle Anwendungsfälle aus Sicht eines Netzbetreibers.</p> <p>Ziel ist es nicht nur, die Anwendbarkeit aktueller <strong>Quantentechnologie</strong> für den Einsatz bei der <strong>Telekom</strong> zu evaluieren und zu demonstrieren. Das PlanQK-Projekt will auch dem Risiko einer marktbeherrschenden Vormachtstellung und der Entstehung eines unfreien De-Facto-Standards vorbeugen. Das soll die Entwicklung und Etablierung einer herstellerunabhängigen Plattform und eines zugehörigen Ökosystems für quantenunterstützte künstliche Intelligenz sicherstellen.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/telekom-setzt-auf-die-erforschung-von-quantentechnologien-616016">Telekom Medieninformation</a></p> <h3>Deutsche Telekom steigert im Rekordjahr 2019 Ergebnis in allen Bereichen des Konzerns</h3> <p><strong>Umsatzrekord, Gewinnwachstum </strong>in allen operativen Segmenten und ein erneutes <strong>Plus bei den Investitionen</strong>: Die Deutsche Telekom schaut auf das erfolgreichste Jahr ihrer Unternehmensgeschichte zurück. Der Umsatz legte 2019 gegenüber dem Vorjahr um 6,4 Prozent auf 80,5 Milliarden Euro zu. Das bereinigte EBITDA AL stieg um 7,2 Prozent auf 24,7 Milliarden Euro. Der Free Cashflow AL kletterte um 15,9 Prozent auf 7,0 Milliarden Euro. Die Deutsche Telekom erreichte damit ihre im November angehobene Prognose für das Jahr 2019.</p> <p>„Das ist ein historischer Tag für die Deutsche Telekom“, sagte Vorstandsvorsitzender Tim Höttges. „Mit diesen Rekordzahlen haben wir unsere Position als klare Nummer eins der Branche in Europa bestätigt.“<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/bericht-zum-geschaeftsjahr-2019-594462" target="new">Deutsche Telekom Pressemitteilung</a></p> <h3>Telekom und Telefonica arbeiten zussammen</h3> <blockquote class="twitter-tweet"> <p dir="ltr" lang="de" xml:lang="de">Gemeinsam für noch besseren Handy-Empfang: <a href="https://twitter.com/hashtag/Telekom?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Telekom</a> und <a href="https://twitter.com/telefonica_de?ref_src=twsrc%5Etfw">@telefonica_de</a> teilen sich Netzinfrastruktur. Damit sollen "Graue Flecken" verschwinden und die Kunden beider Unternehmen profitieren. <a href="https://t.co/YenYEmROaU">https://t.co/YenYEmROaU</a></p> — Deutsche Telekom AG (@deutschetelekom) <a href="https://twitter.com/deutschetelekom/status/1351440303958458368?ref_src=twsrc%5Etfw">January 19, 2021</a></blockquote> <script async="" src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <h2>Deutsche Telekom Angaben</h2> <p>Die <strong>Deutsche Telekom</strong> zählt zu den weltweit führenden Anbietern von <strong>Telekommunikations- und Informationstechnologie</strong>. Mit ca. 168 Millionen Mobilfunk-Kunden, 28 Millionen Festnetz- und 19 Millionen Breitband-Anschlüssen gehört die Deutsche Telekom zu den führenden integrierten Telekommunikations-Unternehmen weltweit.</p> <p>Der Konzern ist in <strong>mehr als 50 Ländern</strong> vertreten. Das Kerngeschäft, also der Be-und Vertrieb von Netzen und Anschlüssen, bleibt die Basis des Telekommunikations-Unternehmens. Zugleich engagiert sich das Unternehmen offensiv in Geschäftsfeldern, in denen sich für neue Wachstumschancen eröffnen.</p> <h2><b>Investoren</b></h2> <p>Deutsche Telekom <a href="https://www.telekom.com/de/investor-relations" target="new">Investor Relations</a>.</p> <h3><b>Deutsche Telekom</b></h3> <p><b>ISIN</b>: DE0005557508<br /> <b>Kürzel</b>: DTE</p> <h3><b>Indizes Börse Frankfurt</b></h3> <p>DAX<br /> TecDAX<br /> Euro Stoxx 50<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)</p> <h3><b>Stammdaten Deutsche Telekom AG</b></h3> <p><b>Branche</b>: Telekommunikation<br /> <b>Sektor</b>: Telecommunication<br /> <b>Subsektor</b>: Festnetzt Telekommunikation</p> <p><b>Externe Links</b></p> <p><a href="http://www.telekom.com" target="new">Deutsche Telekom</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/deutsche-telekom-ag" target="new">Börse Frankfurt Deutsche Telekom</a></p> <p>Foto: Smart city, die Stadt der Zukunft<br /> Quelle &amp; Copyright: Deutsche Telekom AG</p> </div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-01/dl-smart-city-schmuckbild-barcelona-UOIEA900.jpg" width="900" height="600" alt="Smart city, die Stadt der Zukunft" title="Smart city, die Stadt der Zukunft" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/11" hreflang="de">Deutsche Telekom</a></li> </ul> </div> Tue, 19 Jan 2021 13:18:38 +0000 Daxuoiea 15 at http://www.uoiea.com Henkel - COVID-19 und die Rolle der sozialen Netzwerke http://www.uoiea.com/index/dax/henkel <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Henkel - COVID-19 und die Rolle der sozialen Netzwerke</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2021-01-12T10:09:08+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di., 12.01.2021 - 11:09</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Wie <strong>COVID-19</strong> die Rolle der sozialen Netzwerke verändert. Bei den Mitarbeiter*innen, die ins <strong>Home Office</strong> umgezogen sind, ist die Nutzung von sozialen Netzwerken enorm gestiegen: weil sie ihre Kunden nicht mehr treffen konnten, weil Begegnungen mit Messebesucher*innen und Konferenzteilnehmer*innen fehlten, weil die Teams sich nur virtuell besprechen konnten, weil der informelle Austausch am Kaffeeautomaten oder im Gang unmöglich ist. Über die sozialen Medien können die Menschen trotz der räumlichen Distanz in Verbindung bleiben – sowohl intern mit den Kolleg*innen als auch im externen Austausch. Unternehmen haben daher ihre Mitarbeiter*innen schneller als geplant unterstützt, sich in den sozialen Medien noch souveräner zu bewegen und in Sachen „<strong>Social Advocacy</strong>“ fit zu sein.</p> <p>Quelle und Details: <a href="https://www.henkel.de/spotlight/2020-12-15-die-magie-des-networkings-1138316">Henkel Presseinformation</a></p> <p>Im Rahmen seines <strong>globalen Solidaritätsprogramms </strong>im Kampf gegen die<strong> Corona-Krise </strong>hat Henkel angekündigt, kurzfristig Produktionskapazitäten zur <strong>Herstellung von Desinfektionsmitteln</strong> bereitzustellen. Innerhalb von nur einer Woche konnten eine Produktionsanlage am Düsseldorfer Standort umgestellt und die ersten rund 25.000 Liter Handdesinfektionsmittel hergestellt werden.</p> <p>Henkel spendet sie an umliegende Krankenhäuser und öffentliche Einrichtungen. In der nächsten Woche wird die Produktion fortgesetzt und noch einmal etwa die gleiche Menge Desinfektionsmittel produziert.</p> <p>„Wir wollen mit einem umfassenden Solidaritätsprogramm unseren Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leisten. Wir freuen uns daher, dass unser Team am Hauptsitz in Düsseldorf hier kurzfristig die Produktionskapazitäten bereitstellen konnte, um Desinfektionsmittel für den medizinischen Gebrauch herzustellen,“ sagt <strong>Carsten Knobel</strong>, Vorstandsvorsitzender von Henkel.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.henkel.de/presse-und-medien/presseinformationen-und-pressemappen/2020-02-04-henkel-eroeffnet-modernes-produktionswerk-bei-pune-1028830">Henkel Presseinformation</a></p> <h2>Henkel Angaben</h2> <p><strong>Henkel</strong> ist weltweit mit führenden Marken und Technologien in den drei Geschäftsfeldern Laundry &amp; Home Care (Wasch-/Reinigungsmittel), Beauty Care (Schönheitspflege) und Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien) tätig. Das <strong>1876</strong> gegründete Unternehmen hält mit bekannten Marken wie z.B.<strong> Persil</strong>, <strong>Schwarzkopf</strong> oder <strong>Loctite</strong> global führende Marktpositionen im Konsumenten- und im Industriegeschäft. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf.</p> <p>Von mehr als 53.000 Mitarbeitern sind mehr als 80 Prozent außerhalb Deutschlands tätig. Damit ist Henkel eines der am stärksten international ausgerichteten Unternehmen in Deutschland.</p> <h4><strong>Geschäftsfelder</strong></h4> <p><strong>Adhesive Technologies </strong> Henkel Adhesive Technologies ist führend mit hochwirksamen Lösungen und Marken bei Klebstoffen, Dichtstoffen und Funktionsbeschichtungen.</p> <p><strong>Beauty Care</strong> Der Unternehmensbereich Beauty Care entwickelt, produziert und vertreibt zahlreiche Qualitätsprodukte für Haare, Körper, Haut und Mundhygiene, die in 150 Ländern der Erde verfügbar sind. Beauty Care bietet Markenprodukte für Konsumenten und professionelle Anwendungen für das Friseurgeschäft.</p> <p><strong>Laundry &amp; Home Care</strong> Generationen vertrauen auf Henkel beim Waschen und Reinigen. Die Erfolgsgeschichte von Henkel begann mit einem Produkt aus dem Unternehmensbereich Laundry &amp; Home Care. 1876 gründet Fritz Henkel die Firma Henkel &amp; Cie in Aachen. Als erstes Produkt stellt er ein Pulver-Waschmittel auf Basis von Wasserglas her – und nennt es <strong>Universalwaschmittel</strong>.</p> <h2><strong>Investoren</strong></h2> <p><a href="https://www.henkel.de/investoren-und-analysten/finanzberichte/geschaeftsberichte">Henkel Geschäftsberichte</a></p> <h2><strong>Henkel AG</strong></h2> <p><strong>ISIN</strong>: DE0006048432<br /> <strong>Kürzel</strong>: HEN3</p> <h3><strong>Indizes Börse frankfurt</strong></h3> <p>DAX<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> Prime All Share (Performance)<br /> Prime All Share (Kursindex)</p> <h3><strong>Stammdaten Henkel AG</strong></h3> <p><strong>Branche</strong> Chemie/Pharmazeutik<br /> <strong>Sektor</strong> Consumer<br /> <strong>Subsektor</strong> Körperpflege Produkte</p> <p><strong>Externe Links</strong></p> <p><a href="http://www.henkel.de">Henkel</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/henkel-ag-co-kgaa-vz">Börse Frankfurt Henkel</a></p> <p>Foto: Aquence PS 6025: PSA zur Verklebung transparenter Folien auf transparenten Substraten.<br /> Quelle &amp; Copyright: Henkel</p></div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2021-01/Henkelaquence800UOIEA.jpg" width="800" height="600" alt="Henkel Aquence PS 6025: PSA zur Verklebung transparenter Folien" title="henkel" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/10" hreflang="de">Henkel Aquence PS 6025: PSA zur Verklebung transparenter Folien</a></li> </ul> </div> Tue, 12 Jan 2021 10:09:08 +0000 Daxuoiea 14 at http://www.uoiea.com HeidelbergCement - CO2-Abscheideanlage im industriellen Maßstab http://www.uoiea.com/index/dax/HeidelbergCement <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">HeidelbergCement - CO2-Abscheideanlage im industriellen Maßstab</span> <span rel="schema:author" class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Daxuoiea</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2020-12-28T11:47:42+00:00" class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo., 28.12.2020 - 12:47</span> <div property="schema:text" class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><strong>HeidelbergCement </strong>baut weltweit erste CO2-Abscheideanlage im industriellen Maßstab in einem Zementwerk! Das <strong>norwegische Parlament </strong>hat am 14. Dezember 2020 die Investition in eine Anlage zur <a href="https://www.heidelbergcement.com/de/co2-abscheidung-und-speicherung" target="new">Abscheidung und Speicherung von CO2</a> (Carbon Capture and Storage, kurz: CCS) im norwegischen <strong>Zementwerk Brevik</strong> von HeidelbergCement beschlossen.</p> <p>Mit diesem<strong> CCS-Projekt </strong>können jährlich 400.000 t CO2 abgeschieden und zur dauerhaften Einlagerung transportiert werden. Es ist das <strong>weltweit erste CCS-Projekt</strong> im industriellen Maßstab in einem Zementwerk. Der Bau der neuen Anlage in Brevik startet umgehend, 2024 soll dann mit der Abscheidung von CO2 aus dem Zementproduktionsprozess begonnen werden. Ziel ist eine Verringerung der CO2-Emissionen des im Werk produzierten Zements um 50 %.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.heidelbergcement.com/de/pi-15-12-2020" target="new">HeidelbergCement Pressemitteilung</a></p> <p>Neues Office Miami, HeidelbergCement</p> <blockquote class="twitter-tweet"> <p dir="ltr" lang="en" xml:lang="en"><a href="https://twitter.com/hashtag/HeidelbergCement?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#HeidelbergCement</a> Trading (HCT) announced today that they will open a new office in <a href="https://twitter.com/hashtag/Miami?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Miami</a>, US to serve the rising interest of its customers better and scale up the <a href="https://twitter.com/hashtag/operations?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#operations</a> in North and <a href="https://twitter.com/hashtag/SouthAmerica?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#SouthAmerica</a>. <a href="https://t.co/b3aP1paHga">https://t.co/b3aP1paHga</a> <a href="https://t.co/VAPRir06Of">pic.twitter.com/VAPRir06Of</a></p> — HeidelbergCement (@hd_cement) <a href="https://twitter.com/hd_cement/status/1339559493365948416?ref_src=twsrc%5Etfw">December 17, 2020</a></blockquote> <script async="" src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <h3>Wechsel im Vorstand</h3> <p>Am <strong>1. Februar 2020</strong> übernahm<a href="https://www.heidelbergcement.com/de/dominik-von-achten"> </a>Dr. Dominik von Achten den<strong> Vorsitz im Vorstand von HeidelbergCement</strong>. Der seit 2015 stellvertretende Vorstandsvorsitzende folgt Dr. Bernd Scheifele (61 Jahre) nach, der am 31. Januar 2020 nach Ablauf seiner dritten Amtsperiode aus dem Amt ausscheidet und in den Ruhestand tritt.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.heidelbergcement.com/de/pi-31-01-2020" target="new">HeidelbergCement Pressemitteilung</a></p> <h3 class="page-title">TwentyTwo Bishopsgate, Großbritannien, London</h3> <p>Bau des 62-stöckigen Hochhauses TwentyTwo Bishopsgate in London. Das HeidelbergCement Tochterunternehmen <strong>Hanson UK</strong> lieferte  Leichtbeton und pumpte ihn in Rekordhöhe. Mit <strong>278 Metern</strong> wird der 591 Millionen GBP teure und nach seiner Postadresse benannte Wolkenkratzer das <strong>höchste Gebäude von London</strong> werden. Ursprünglich trug das Projekt den Namen „The Pinnacle”. Der Bau wurde jedoch abgebrochen und durch das Nachfolgeprojekt <strong>22 Bishopsgate</strong> ersetzt.</p> <p>TwentyTwo wird auf 62 Stockwerken Arbeitsplätze für bis zu 12.000 Menschen bieten. Das Hochhaus hat ein Stahlskelett und einen <strong>zentralen, stützenden Betonkern</strong> sowie <strong>tragende Betonsäulen</strong>. Im Rahmen eines 3-Jahresvertrages liefert Hanson über 52.000 m<sup>3</sup> Beton für Kern, Säulen und Bodenplatten.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.heidelbergcement.com/de/twentytwo_bishopsgate_grossbritannien" target="new">HeidelbergCement Pressemitteilung</a></p> <h2><b>HeidelbergCement AG Angaben</b></h2> <p>Das deutsche DAX Unternehmen <b>HeidelbergCement</b> ist einer der größten integrierten Hersteller von Baustoffen weltweit. Der Konzern hat führende Marktpositionen bei Zuschlagstoffen, Zement und Transportbeton. Mit der Übernahme des italienischen Zementunternehmens Italcementi wurde HeidelbergCement weltweit zur Nummer 1 bei Zuschlagstoffen, Nummer 2 bei Zement und Nummer 3 bei Transportbeton.</p> <p>Das Unternehmen beschäftigt 58.000 Mitarbeiter an ca. 3.000 Standorten in rund 60 Ländern der Erde.</p> <h2>Investoren</h2> <p><b>HeidelbergCement AG</b> ist weltweit führend bei Herstellung von Zuschlagstoffen, Zement und Transportbeton in der Baubranche. Die Aktie der HeidelbergCement AG gehört zu den wichtigsten Baustoffwerten in Europa.</p> <p>Enthalten ist sie außer im DAX auch in weiteren Indizes, unter anderem dem FTSEurofirst 300 Economic Sector Index, dem S&amp;P Global 1200 Index und dem Dow Jones Construction &amp; Materials Titans 30 Index, der die 30 größten Bau- und Baunebenwerte der Welt umfasst.</p> <p>Die <b>HeidelbergCement-Aktie</b> wird im deutschen Leitindex DAX geführt. Das Unternehmen der Bau- und Baustoffindustrie ist unter den 30 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands konkurrenzlos.</p> <h3>HeidelbergCement schließt Geschäftsjahr 2019 erfolgreich ab</h3> <p>HeidelbergCement hat das Geschäftsjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen: Der Konzernumsatz, das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor und nach Abschreibungen und das Ergebnis je Aktie vor Einmaleffekten stiegen auf neue Höchstwerte. Dank des sehr guten freien Cashflows konnten die Nettofinanzschulden signifikant gesenkt werden. 2019 wurde erneut eine Prämie auf die Kapitalkosten verdient.<br /> Quelle und Details: <a href="https://www.heidelbergcement.com/de/pi-19-03-2020" target="new">HeidelbergCement Pressemitteilung</a></p> <p><a href="https://www.heidelbergcement.com/de/investor-relations" target="new">Investor Realtions </a>HeidelbergCement AG</p> <h3><b>HeidelbergCement AG</b></h3> <p><b>ISIN</b>: DE0006047004<br /> <b>Kürzel</b>: HEI</p> <h3><b>Indizes Börse frankfurt</b></h3> <p>DAX<br /> HDAX (Performance)<br /> CDAX (Performance)<br /> Prime All Share (Performance)<br /> Prime All Share (Kursindex)</p> <h3><b>Stammdaten Börse Frankfurt, HeidelbergCement AG</b></h3> <p><b>Branche</b> Bau/Baustoffe<br /> <b>Sektor</b> Construction<br /> <b>Subsektor</b> Baumaterialien</p> <p><b>Externe Links</b></p> <p><a href="http://www.heidelbergcement.com/de" target="new">HeidelbergCement</a><br /> <a href="https://www.boerse-frankfurt.de/aktie/heidelbergcement-ag" target="new">Börse Frankfurt, HeidelbergCement AG</a></p> <p>Foto: TwentyTwo Bishopsgate. <br /> Quelle &amp; Copyright: <small>© Hanson UK, HeidelbergCement</small></p> </div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-above"> <div class="field__label">Bild</div> <div class="field__item"> <img src="/sites/default/files/2020-12/zementuoiea800.jpg" width="800" height="533" alt="Zement" title="Zement" loading="lazy" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-field-tags field--type-entity-reference field--label-above clearfix"> <h3 class="field__label">Tags</h3> <ul class="links field__items"> <li><a href="/taxonomy/term/9" hreflang="de">HeidelbergCement</a></li> </ul> </div> Mon, 28 Dec 2020 11:47:42 +0000 Daxuoiea 13 at http://www.uoiea.com